Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Träumereien an preußischen Kaminen«

Träumereien an preußischen Kaminen

BookRix


Sechs phantastische Grotesken: Walpurgisnacht. Bei Stadtzauberers. Die Einsiedlerschule. Die Träume. In des Waldes tiefsten Gründen. Die verzauberte Prinzessin.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Fromme Gesänge«

Fromme Gesänge

BookRix


Eine Vielzahl satirischer Gedichte, Lieder und Chansons, ursprünglich zwischen 1913 und 1919 veröffentlicht in der Zeitschrift Weltbühne, später vom Autor als Buch zusammengestellt.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mit 5 PS«

Mit 5 PS

BookRix


Unter seinem eigenen Namen und den vier Pseudonymen Ignaz Wrobel, Peter Panter, Theobald Tiger und Kaspar Hauser, mit fünf Pferdestärken also, durchstreifte Tucholsky das Zeitgeschehen und legte mit diesen einhunderteins pointierten und ursprünglich in Zeitschriften erschienenen Geschichten im Jahre 1928 seinen ersten Sammelband vor.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte«

Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte

fabula Verlag Hamburg


Drei Tage pures Glück sollen es werden, als Claire und Wolfgang Urlaub von ihrem hektischen Großstadtleben machen, um ein paar unbeschwerte Tage genießen zu können. Als Ehepaar getarnt verbringen die beiden Liebenden ein Wochenende im abgeschiedenen Rheinsberg …

Voller Witz und Leichtigkeit beschreibt Tucholsky den Zustand des Verliebtseins mit seinen euphorischen und übermütigen, nachdenklichen und berührenden Momenten.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Schloß Gripsholm. Eine Sommergeschichte«

Schloß Gripsholm. Eine Sommergeschichte

fabula Verlag Hamburg


Um ein verliebtes Pärchen, das sich eine Auszeit vom Alltag und den Sorgen Berlins nimmt, entspinnt sich eine humorvolle Liebesgeschichte.

Der Besuch einer Freundin auf dem schwedischen Ferienschloss erweitert jedoch die verträumte Zweisamkeit und es entsteht ein sommerlich-reizvolles Spiel einer Liebe zu dritt, bei der jedoch mitschwingt, dass es sich nur um eine Idylle auf Zeit handelt.

Kurt Tucholsky (1890-1935) war einer der bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik. Seine heiter-melancholische Liebesgeschichte „Schloß Gripsholm“ zählt zu seinen bekanntesten Werken und genießt bis heute höchste Anerkennung. Es ist seine zweite Erzählung nach „Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte“ und knüpfte nahtlos an dessen Erfolg an.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »In unsern Träumen weihnachtet es schon«

In unsern Träumen weihnachtet es schon

Aufbau Digital


Weihnachten mit Fallada, Tucholsky & Co.

Dem Glanz der Weihnacht haben die großen Schriftsteller ihre schönsten Geschichten und Gedichte gewidmet: Sie erzählen vom süßen Duft und stillen Glück dieser Zeit, von richtigen und falschen Geschenken, den Sorgen und Streitereien zum Fest, das immer dann, wenn alles schiefzugehen scheint, seine Magie erst richtig entfaltet. Mal märchenhaft und melancholisch, mal heiter und humoristisch – eine zauberhafte Lektüre für die ganze Familie.

Mit Texten von Goethe, Heine, Morgenstern, Rilke, Ringelnatz, Storm, Fallada, Tucholsky u. v. a.

---

Rudolf Ditzen alias HANS FALLADA (1893–1947), zwischen 1915 und 1925 Rendant auf Rittergütern, Hofinspektor, Buchhalter, zwischen 1928 und 1931 Adressenschreiber, Annoncensammler, Verlagsangestellter, 1920 Roman-Debüt mit "Der junge Goedeschal“. Der vielfach übersetzte Roman "Kleiner Mann – was nun?" (1932) machte Fallada weltberühmt. Sein letztes Buch, „Jeder stirbt für sich allein“ (1947), avancierte rund sechzig Jahre nach Erscheinen zum internationalen Bestseller. Weitere Werke u. a.: »Bauern, Bonzen und Bomben« (1931), »Wer einmal aus dem Blechnapf frißt« (1934), »Wolf unter Wölfen« (1937), »Der eiserne Gustav« (1938).

---

Geboren am 9. Januar 1890 als Sohn eines jüdischen Kaufmanns in Berlin. Ab 1909 Jurastudium in Berlin und Genf. Beiträge und Gedichte für den "Vorwärts", das Zentralorgan der SPD. 1912 erscheint der Kurzroman "Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte". Ab 1913 Arbeit als Literatur- und Theaterkritiker für die Zeitschrift "Die Schaubühne", 1918 Chefredakteur der Zeitschrift "Ulk" in Berlin. 1914 erscheint "Der Zeitsparer", eine Sammlung von Grotesken in. 1915 Einberufung zum Heer. 1920 Mitglied der USPD, Volontär und Privatsekretär eines Berliner Bankhauses. Tucholsky geht 1924 als Korrespondent der "Vossischen Zeitung" nach Paris und schreibt dort unter verschiedenen Pseudonymen auch für die "Weltbühne", deren Herausgeber er 1926 wird. Werke: "Ein Pyrenäenbuch" (1927), "Mit 5 PS" (1928), "Deutschland, Deutschland über alles" (1929), "Schloß Gripsholm" (1931). 1933 verbrennen die Nationalsozialisten seine Bücher und bürgern Tucholsky aus. Am 21.Dezember 1935 begeht er in Hindas (Schweden) Selbstmord.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen