Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Apollo 20«

Apollo 20

BookRix


Dies ist die spannende journalistische Aufarbeitung einer streng geheimen Mondmission aus dem Jahre 1976. Als im Jahre 2007 ein Astronaut von damals die Geschichte bei YouTube bekannt machte, entbrannte eine heftige Kontroverse und der heute 84 Jahre alte Mann wurde heftigst angegriffen und verleumdet. Sein YouTube Kanal wurde von Unbekannten gehackt. Diese verbreiteten über seinen Namen gefälschte Videos und manipulierten von ihm veröffentlichte Videos um ihn und seine Geschichte unglaubwürdig erscheinen zu lassen. Seine Gegner wähnten sich schon am Ziel. Doch mit diesem Buch wird die Geschichte der geheimen Apollo 20 Mondmission neu aufgerollt.

Begleiten Sie mich, wenn ich aufräume mit dem Geflecht aus Lügen, Verleumdungen und Manipulationen. Die neuen Beweise für die Existenz der geheimen Apollo 20 Mondmission und der Mooncity sind unumstößlich. Die Wahrheit und die Hintergründe sind erschütternd und unfassbar. Nichts ist mehr so wie es einmal war! Fortan werden Sie die Welt mit anderen Augen sehen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »The Redsun on the Horizon«

The Redsun on the Horizon

BookRix


Es ist wie so oft im Leben! Man sucht auf eine Frage eine Antwort! So war es auch bei mir! Doch anstatt eine Antwort zu finden, taten sich mir immer neue Fragen auf. Im Nu steckte ich mitten drin, und mir offenbarte sich eines der wohl größten Komplotte aller Zeiten.

Unsere Geschichte muss wohl neu geschrieben werden und unsere Zukunft sieht nicht allzu goldig aus! Mit diesem Büchlein möchte ich die Leser nicht irgendwie bekehren. Aber mit Sicherheit werde ich Sie mit schwerwiegenden Fragen konfrontieren! Begleiten Sie mich auf einer spannenden Reise durch die Geschichte der Raumfahrt, wie man sie uns vorgaukelt und wie sie tatsächlich verlaufen ist. Man hat uns all die Jahre auf erschreckende Art und Weise belogen. Ich wünsche spannende Unterhaltung! Und… wachen Sie endlich auf!

Dies ist das inzwischen vierte Werk des investigativen Autors Porter Thomson, welcher sich bei einer stetig anwachsenden Fangemeinde immer größerer Beliebtheit erfreut. Wie auch sein Erfolgsbuch „Apollo 20 – Auf der Suche nach dem ersten Licht“ wird auch dieses Buch zu kontroversen Diskussionen anregen. Am Ende zählt nur eines, die Wahrheit!

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Akakor und die Zeit des Erwachens«

Akakor und die Zeit des Erwachens

BookRix


Im Jahre 1976 sorgte ein Buch über eine versunkene Stadt im Dschungel des Amazonas weltweit für Aufsehen! Sein Titel „Die Chronik von Akakor“ von Karl Brugger.

In diesem Buch hat der Autor die Ausführungen des angeblichen Indianerhäuptlings der Ugha Mongulala, Tatunca Nara festgehalten. Brugger führte mit ihm ausführliche Gespräche, die er später wortgetreu niederschrieb. Die Geschichte, welche sich ihm bot, war fantastisch wie unglaublich zugleich!

Man beschäftigte sich auch auf wissenschaftlicher Seite mit der Geschichte. Und andere Journalisten versuchten der Person um Tatunca Nara auf den Grund zu gehen. Ungewöhnlich schnell verlautbarte man, dass die Chronik von Akakor nicht mehr als ein fantastisches Märchen sei und Tatunca Nara ein Hochstapler. Man versuchte ihm sogar drei Morde an Touristen anzuhängen, obwohl es noch nicht einmal die dazugehörigen Leichen gab! Tatunca Nara beteuert bis heute, nichts mit dem Verschwinden der Leute zu tun zu haben, und dass er diese Leute nicht kennt.

Nach eingehender Beschäftigung mit der Geschichte rund um die Chronik von Akakor komme ich zu dem Schluss, dass es bei der Widerlegung der Geschichte um Akakor, sowie der Enttarnung des Tatunca Nara, einige Widersprüche gibt. Sie lassen vermuten, dass bei der Chronik von Akakor etwas im ganz großen Stil vertuscht und in der Öffentlichkeit unmöglich gemacht wurde. Zu viele Details wiesen Parallelen zu anderen unliebsamen Geschichten auf, die man aus der Weltgeschichte streichen wollte.

Am 1. Januar 1984 wurde Karl Brugger in Rio de Janeiro von einer bis heute unbekannten Person auf offener Straße erschossen. Offiziell wurde dieser Mord als Raubmord deklariert, obwohl Karl Brugger dabei nicht ausgeraubt wurde. Auch diesen Mord versuchte man vergeblich Tatunca Nara anzuhängen. Einen Tag nach dem Mord wollte Karl Brugger zurück nach Deutschland fliegen, um ein neues Buch zu veröffentlichen. Wollte man dies manchmal verhindern?

Nachdem der Autor mit seinen beiden zurückliegenden Büchern "Apollo 20 - Auf der Suche nach dem ersten Licht" und "The Redsun on the Horizon" zwei Achtungserfolge erzielte, scheint er sich mit diesem neuen Werk dem Genre des investigativen Journalismus' verschrieben zu haben. Auch in "Akakor und die Zeit des Erwachens" brilliert der Autor durch neue Erkenntnisse und eine ausgefeilte analytische Denkweise. Mit seinen berechtigten und zum Teil kontroversen Fragen regt er den Leser auf jeden Fall zum Nachdenken an.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen