Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut!«

Leseprobe vom

Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut!

Schneiderbuch


Schlau durch Gehirnklau? Der elfjährige Keith, seines Zeichens kreativer Problemlöser der Sonderklasse, braucht Geld. Er möchte nämlich unbedingt zur Erfindermesse nach Paris, schließlich ist er selbst Erfinder und Forscher. Während seine Eltern mal wieder mit seiner Schwester Minerva zu irgendeinem unglaublich wichtigen Wettbewerb gefahren sind (irgendwas mit U-14-Schach und Irish Dance), schleicht Keith sich aus Neugierde in Minervas Zimmer, das für ihn streng verboten ist. Keith ist geplättet: Hier reiht sich eine Trophäe an die nächste, und dazu findet er Fotos von Siegerehrungen, auf denen seine Schwester riesige Schecks in die Kamera hält. Da ist sie, die Möglichkeit, schnell eine Menge Geld zu machen! Er muss bloß ein Genie werden, genau wie Minerva. Wie schwer kann das schon sein? Eine brüllend komische Geschichte voller haarsträubender Begebenheiten! Mit zahlreichen Illustrationen im Comic-Stil, perfekt geeignet für den Leseeinstieg! Vom absolut genialen Slapstick-Talent Jo Simmons!

»Alle drei Bücher sind unwiderstehlich lustig geschrieben und gezeichnet.« Space, Februar 2021

---

Jo Simmons lebt in Brighton mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern, dem Hund Betty sowie ihrer Katze Pickle (die sich leider nicht gut verstehen). Bevor sie anfing, Kinderbücher zu schreiben, hat Jo lange Zeit als Journalistin gearbeitet. Sie mag Schlafen, Joggen und Eis-direkt-aus-dem-Becher-Löffeln – natürlich nicht alles gleichzeitig, das wäre ja unmöglich. Und albern.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Hilfe, ich habe meinen Bruder im Internet getauscht!«

Leseprobe vom

Hilfe, ich habe meinen Bruder im Internet getauscht!

Schneiderbuch


Jonny ist frustriert und wütend, denn sein älterer Bruder Ted hört einfach nicht auf, ihn zu ärgern und vor aller Welt lächerlich zu machen. Als er eines Abends im Internet auf die Seite www.geschwistertausch.com gerät, traut er zunächst seinen Augen kaum – sollte es tatsächlich möglich sein, Ted einfach umzutauschen? Zunächst zögert er, doch die Aussicht, einen netten, liebenswürdigen Bruder zu bekommen ist zu verlockend und so füllt er das Formular aus …

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen