Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Niemand sieht mich kommen«

Niemand sieht mich kommen

Aufbau Digital


»Ich bin ein Soziopath. Ich halte dich zum Narren. Ich halte jeden zum Narren.«

Doktor Eric Parrish, der Chef einer psychiatrischen Klinik, hat schon bessere Tage gesehen. Seine Frau Caitlin will sich von ihm trennen und droht, ihm seine siebenjährige Tochter Hannah wegzunehmen. Eine krebskranke Patientin bittet ihn, sich ihres Enkels Max anzunehmen, der als Stalker unterwegs ist, und die Medizinstudentin Kristine macht ihm Avancen – und klagt ihn der sexuellen Belästigung an, als er nicht darauf eingeht. Als der junge Max dann auch noch verschwindet und die Frau, die er verfolgt hat, tot aufgefunden wird, hält man gar Eric für den Mörder. Doch wer steckt hinter all dem? Erst im letzten Moment entdeckt Eric, dass jemand ihn vernichten will.

»Bestsellerautorin Scottoline wirft in diesem packenden Thriller einen unerschrockenen Blick auf die Welt eines Soziopathen.« Publishers Weekly

»In diesem fesselnden Roman mit verschiedenen, den Puls in die Höhe treibenden Wendungen packt Scottoline den Leser an der Halsschlagader und lässt ihn nicht mehr los.« Library Journal

»Fast and furious – ein Teil des Lesevergnügens besteht darin, wie geschickt uns Scottoline in die Irre führt.« People Magazine

---

LISA SCOTTOLINE hat allein in den USA über 30 Millionen Bücher verkauft, ihre Romane werden in 35 Länder übersetzt. Sie lebt mit einem Rudel ungehorsamer Haustiere in der Nähe von Philadelphia.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Niemand sieht mich kommen«

Niemand sieht mich kommen

Aufbau Digital


Der Mega-Bestseller aus den USA – von einer Meisterin des Thrillers.

„Ich bin ein Soziopath. Ich halte dich zum Narren. Ich halte jeden zum Narren.“ - Doktor Eric Parrish ist Chef der psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses in Philadelphia. Seit er sich von seiner Frau getrennt hat, kümmert er sich umso intensiver um seine Tochter Hannah. Erstaunt muss er feststellen, dass seine Frau ihr gemeinsames Haus verkaufen will und auch schon einen neuen Lebenspartner hat. Endgültig aus den Fugen gerät die Welt des Psychiaters, als er den siebzehnjährigen Max als Patienten annimmt. Die Großmutter des Jungen ist sterbenskrank, und er gesteht Eric, ein Mädchen zu stalken. Wenig später wird dieses Mädchen ermordet, und ausgerechnet Eric ist der Letzte, der sie lebend gesehen hat. Als eine überaus attraktive Medizinstudentin, die ihn seit längerem mit ihren Avancen verfolgt, ihn bei der Klinikleitung der sexuellen Belästigung anklagt, begreift Eric, dass es jemand auf ihn abgesehen hat und ihn vernichten will ...

“In diesem fesselnden Roman mit atemberaubenden Wendungen packt Scottoline den Leser an der Halsschlagader und lässt ihn nicht mehr los.“ Library Journal.

---

Lisa Scottoline hat allein in den USA über dreißig Millionen Bücher verkauft, ihre Romane werden in fünfunddreißig Länder übersetzt. Sie lebt mit einem Rudel ungehorsamer Haustiere in der Nähe von Philadelphia.Bei Rütten & Loening erscheint 2016 ihr Thriller „Niemand sieht mich kommen“.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen