Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »1975 - Umbrüche in Politik, Kultur und Gesellschaft«

1975 - Umbrüche in Politik, Kultur und Gesellschaft

tredition


Das Jahr 1975 erscheint für uns in Deutschland auf den ersten Blick unspektakulär und lässt eine ruhige, geordnete Entwicklung von Staat und Gesellschaft zur Jahrtausendwende und darüber hinaus erwarten.

Dennoch zeigt sich um 1975 eine neue Lage, die unser Leben und die Verfassung unserer Gesellschaft grundlegend ändern. Die Ost-West-Entspannung beginnt nach den Konferenz von Helsinki im Sommer 1975 und führt schließlich zur Aufweichung mit abschließender Auflösung des Ostblocks zehn Jahre vor dem Ende des 20. Jahrhunderts. In der Folge dieser Entspannung tritt die DDR der Bundesrepublik Deutschland bei.

Bahnbrechende neue Techniken in der Kommunikation und Information werden fast unbemerkt vorangetrieben. Das folgende "Zeitalter" erhält den Namen Informationsgesellschaft.

Emanzipatorische Fortschritte aber auch lächerliche Übertreibungen sind zu verzeichnen, die die Rollen der Geschlechter angleichen und Ungerechtigkeiten ausräumen.

Die „68er-Bewegung“ etabliert sich ab Mitte der 1970er Jahre und beeinflusst immer weitere Kreise der Gesellschaft mit der Folge, dass der Zeiger der gesellschaftlichen Ausrichtung weit nach links ausschlägt und die politischen Gruppierungen bis auf wenige Ausnahmen darum wetteifern, die Bürger zu bevormunden und Freiheiten zu beschneiden. Die Medien helfen dabei.

Die Verhältnisse in Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft um 1975 werden in diesem Buch beschrieben, ohne den Versuch zu unternehmen, mit einem beschönigenden Rückblick die Verhältnisse in ein besseres Licht zu rücken. Im Gegenteil werden Probleme und Fehlentwicklungen deutlich benannt. Auch diejenigen, die bis heute fortdauern.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Rechtsbrüche und Manipulationen«

Rechtsbrüche und Manipulationen

tredition


Der 5. September 2015 wird rückblickend als einer der Tage zu benennen sein, an denen die deutsche Geschichte eine Entwicklung genommen hat, die das Leben nachfolgender Generationen wesentlich bestimmen wird. An diesem Tag hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel die Kontrolle über die deutschen Grenzen aufgehoben und den Auftakt gegeben zur uneingeschränkten, unkontrollierten Zuwanderung hunderttausender vorwiegend muslimischer Menschen. Die Bundeskanzlerin gibt ohne Einschaltung des deutschen Bundestages die Grenzen frei und verstößt damit gegen die Rechtsordnung. Konsequenzen gibt es keine. Die staatlichen demokratischen Institutionen, wie der deutsche Bundestag, der Bundesrat oder der Bundespräsident sehen den Rechtsbrüchen der Bundeskanzlerin tatenlos zu. Deutsche Medien, vor allem die öffentlich-rechtlichen, begleiten das Versagen der Demokratie mit wohlwollenden, sehr häufig mit manipulierenden Berichten.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen