Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der Sandkasten«

Der Sandkasten

BookRix


Barbara geht mit ihrem vierjährigen Söhnchen Martin wie fast jeden Tag zum Spielplatz. Der Junge liebt "seinen" Sandkasten, in dem er schöne Sandburgen baut. Barbara sitzt derweil auf einer Parkbank und beobachtet ihren Sprössling. Da ertönt ein furchtbarer Schrei aus seiner Kehle. Sie springt auf und sieht mit Entsetzen, wie ihr Sohn in dem Sand versinkt. Nur noch sein kleiner Kopf schaut heraus. Sie stürzt in den Sandkasten und versucht, ihn zu befreien.

Jedoch vergebens.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der Trunkenbold«

Der Trunkenbold

BookRix


Sebastian ist ein unverbesserlicher Trinker vor dem Herrn. Er ist zwar verheiratet und hat einen guten Job, aber er trinkt frühmorgens, vormittags, mittags, nachmittags und abends. Seine Frau ermahnt ihn täglich, insbesondere dann, wenn er am Abend zuvor ausfallend und ordinär war. Sebastian nimmt seine Frau nicht ernst. Er verharmlost und er tut gerade so, als ob es normal wäre, dass man sich tagtäglich besäuft. Doch eines Tages hat er einen totalen Filmriss. Er geht auf seine Frau los. Ein Notarztwagen erscheint und bringt ihn in eine geschlossene Suchtstation. Man legt ihn in den Wachraum. Und genau hier beginnt für ihn...

... der absolute Horror seines Lebens.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Franziskas Haus«

Franziskas Haus

BookRix


Das junge Ehepaar Franziska und Manfred Wild kaufen sich ein altes Haus mit großem Garten. Sie sind überglücklich und er renoviert das 90 Jahre alte Haus von Grund auf. Manfreds Ehefrau tauft das Haus „Sherry“. Franziska ist Hausfrau und Manfred ist den ganzen Tag als Vertreter unterwegs. Schon sehr bald bemerkt Franziska, dass Sherry immer dann reagiert, wenn sie über sie etwas sagt oder auch denkt. Eine unheimliche Konversation entsteht. Franziska spricht und das Haus funkt zurück. Franziska, die sehr vereinsamt ist, erzählt ihrem Mann Manfred von ihren seltsamen Erlebnissen. Er glaubt ihr zunächst nicht und befürchtet, dass sie unter einer Psychose leidet. Mit Manfred hat Sherry keine Konversation. Sie hat sich völlig auf Franziska versteift. Als das Ehepaar für ein paar Tage an den Gardasee fährt, erhält Franziska von Sherry eine Nachricht, die wie üblich in ihr Gehirn dringt. Diese Mitteilung drückt aus, dass die beiden eine große Überraschung erleben werden, wenn sie zurückkehren werden…

… eine schier unfassbare Überraschung!

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Heinrich der Rabe«

Heinrich der Rabe

BookRix


Heinrich, der Schüler, ist ein Träumer vor dem Herrn. Er hat ein kleines Zimmer unter dem Dach des elterlichen Hauses. Eines Tages fliegt ihm ein schwarzer Rabe zu.

„Kraaah! Kraaah!“, ist sein erster Kommentar, auf dem Fensterbrett sitzend.

„Komm herein, Rabe!“, ruft Heinrich erfreut. Es stellt sich sehr schnell heraus, dass der Rabe sprechen kann. Er stellt sich bei Heinrich als „Krax“ vor.

Heinrich ist völlig überrascht und gibt ihm zu fressen. Und Krax erzählt Heinrich, dass er ein Zaubervogel ist. Ein Vogel, der unglaubliche Fähigkeiten hat…

Eine phantastische Geschichte beginnt.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Kurzschluß«

Kurzschluß

BookRix


Der gestrige Abend war wieder einmal recht lange. Richard war wie üblich mit seinen guten Freunden in Bars und beim Billardspielen unterwegs. Birgit macht ihm eine Szene, als er schwer angetrunken nach Hause kommt. Am nächsten Morgen steht Birgit vor dem Spiegel im Badezimmer und schminkt sich. Richard kommt hinzu und versucht, sie zu küssen. Jedoch sie wehrt ab. Ruhig sagt sie: „Ich verlasse dich. Ich habe einen anderen Mann, Richard.“ – In seinem Kopf explodiert eine Bombe. Das blaue Handtuch hängt verführerisch an der langen Stange. Es schreit ihn an:

„Nimm mich Nimm mich! Zeig es ihr!“

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Oskar«

Oskar

BookRix


Oskar ist ein Pechvogel. Zudem ist er körperlich schwach. Keine Frau will ihn, weil er so abgrundtief hässlich ist. Er entwickelt sich zum Gerechtigkeitsfanatiker. Doch eines Tages hat er sein Leben satt: Er mietet sich in einem Gasthaus ein Zimmer und erhängt sich.

Etwas später: Ein zerstrittenes Ehepaar fährt mit seinem Wagen durchs Gebirge Richtung Heimat. Ihr Urlaub ist vorüber. Sie beschließen jedoch, im nächsten Gasthaus zu übernachten. Die Frau chauffiert das Fahrzeug. Sie blickt zufällig in den Innenrückspiegel und bekommt den Schrecken ihres Lebens: Auf der Rückbank sitzt ein Mann, dessen Augen herausgequollen sind. Außerdem hängt seine Zunge aus dem Mund. Bevor sie etwas sagen kann, hört sie ein Wispern:

„Ich bin Oskar!“

Eine haarsträubende Geschichte beginnt… - genau in dem Gasthaus, in dem sich Oskar aufgehängt hat…

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der Narzisst«

Der Narzisst

BookRix


Erich Müller ist Angestellter in der Stadtverwaltung. Er trägt ausschließlich extravagante Kleidung und man kann sagen, dass er eine imposante Erscheinung ist. Er freut sich über die neidvollen Blicke seiner Kollegen. "Wer kann, der kann!", sagt er sich. Erich wollte schon immer anders, besser sein als all die Anderen.

Er – Erich Müller.

Doch irgendwann schickt man ihn zum Amtsarzt. Dieser überweist ihn zu einem Psychiater. Dieser diagnostiziert, dass er unter anderem psychopathische Ansätze hat. "Was für eine grandiose Unverschämtheit! Das lasse ich mir nicht bieten!“, brüllt er aufgebracht. „Ich werde euch schon zeigen, wo der Hammer hängt!“

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Stille«

Die Stille

BookRix


Das Ehepaar Helene und Karl Förster, die keine Kinder haben, leben in einem schönen Einfamilienhaus mit Garten. Alles ist in bester Ordnung, bis das Pärchen von nebenan tödlich verunglückt. Das Haus steht nun leer.

Kurz darauf zieht eine junge Familie namens Schmidbauer mit 7 Kindern in das kurzfristig leerstehende Haus ein. Und es ist vorbei mit der Ruhe. Der Vater der Kleinkinder, die zwischen zwei und sechs Jahre alt sind, leidet unter einer Überfunktion des Gehörs.

Und genau dieses Problem führt irgendwann zu einer furchtbaren Tragödie…

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Mörderkind«

Das Mörderkind

BookRix


Wenn die dreijährige Michaela stürzte und sich die Ellbogen aufschlug, lief sie nicht heulend und schreiend zu ihrer Mutter. Sie klebte ein Pflaster auf die offene Wunde und die Sache war für sie erledigt. Michaela wurde älter und es zeigte sich, dass sie anders war als ihre gleichaltrigen Artgenossinnen. Ihr innigster Wunsch ist es nun und schon seit längerer Zeit (und sie hat es sich fast vorgenommen), die entweichende Seele eines sterbenden Menschen mit eigenen Augen zu sehen.

Und sie kennt dabei keinerlei Hemmungen...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Sie kommen«

Sie kommen

BookRix


Es pocht an Familie Königs Haustür. Herr König schreckt hoch, weil er auf der Wohnzimmercouch geschlafen hatte. Wer kann das um diese Uhrzeit sein? Warum klingelt die Person nicht, fragt er sich. Er schaut durch den Spion und ist völlig überrascht. Zwei ihm unbekannte Leute stehen völlig verschmutzt vor der Türe. Ihre Gesichter sind nicht erkennbar.

Poch – poch - poch!

König öffnet die Türe und die blecherne Stimme des Mannes sagt: „Herr König, können wir uns bei Ihnen waschen?“

„Nein, das können Sie nicht!“

Eindringlich wiederholt er: „Herr König, können wir uns bei Ihnen waschen?“

„Nein!“

Herr König hätte besser zugesagt…

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen