Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mondscheinsonate«

Mondscheinsonate

BookRix


Die Erde wird von einer kleinen Elite, an deren Spitze der IMPERATOR steht, und deren verlängerter Arm der Salesianer-Orden ist, vom Mond aus regiert. Der Superrechner Der auf dem Mond installierte CR2050 sorgt für eine Totalüberwachung der Erdbewohner. Er ist der Versuch einer Nachbildung des menschlichen Gehirns. Er enthält dreihunderttausend Parallelprozessoren. Seine Rechenleistung beträgt über 3 Petaflops. Sein Arbeitsspeicher umfasst tausend Terabyte und sein Massenspeicher dreitausendneunhundert Terabyte. Sein Betriebssystem ist dieie Weiterentwicklung eines mächtigen Großrechnerbetriebssystems, und seine Anwendungsprogramme sind Entscheidungsprogramme, die auf relationale Datenbanken zugreifen können, in denen das gesamte bekannte Weltwissen gespeichert ist. Er ist in einem klimatisierten Bunker, hundert Meter unter der Oberfläche des Mondes, untergebracht. Ein Leitungsnetz verbindet ihn mit den Terminals der Zentralregierung. Im Sitzungssaal des obersten Rates, dem Zentrum der Macht, werden auf einem riesigen, zehn Quadratmeter großen Farbbildschirm ständig Nachrichten aus aller Welt eingeblendet. In allen Hauptstädten auf der Erde befinden sich in den Regierungszentralen Netzknoten, die mit dem Imperator über Satellit verbunden waren. Sie waren der verlängerte Arm der Zentralregierung. Doch die wahre Macht des Ordens lag in der Disziplinierung der Menschheit durch Telepathie. Es war der kleine Ohrring, den alle Bewohner der Erde - bis auf wenige Ausnahmen - tragen mussten. Er verbreitete die Doktrin des Ordens. Einmal in der Woche strahlte der Imperator über Satellit auf einer besonderen Frequenz, die sektoral bestimmte Quadranten des Globus erfasste, die Losung des Tages aus, die durch Hypnose auf das Unterbewusstsein der Menschen einwirkte

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Reversion«

Reversion

BookRix


Man schreibt das Jahr 2056. Die Bewegung der Zeit hat sich umgedreht. Der Zusammenbruch der elektromagnetischen Abwehrkräfte des Universums istnicht auf einen Stern oder eine Galaxie beschränkt, sondern total. Und die Schwerkraft beginnt, das All zusammenzudrücken, zu einem Schwarzen Loch, in dem es bis zum nächsten Urknall gefangen bleibt.

Die Menschen entwickeln sich zu Säuglingen zurück und sterben als Fötus. Deswegen gibt es auch nur noch Totgeburten.

Gibt es eine Möglichkeit für das Überleben der Menschheit?

Peter Gerber und seine Frau machen auf den Keys vor Florida eine erstaunliche Entdeckung. In Key West betrachten sie durch den gläsernen Schiffsrumpf Barracudas, Kugelfische, Mantas und die riesigen Schwärme kleiner Fische in leuchtenden Farben, die im Wasser zu stehen scheinen, bis das Schraubengeräusch sie aufschreckt und die Schwärme stromlinienförmig wie ein Pfeil, der den Bogen verlässt, davonschießen. Doch es gibt etwas, was Peter Gerber noch weit mehr fasziniert als die riesige Artenvielfalt und das farbige Schauspiel. Er kann seinen Blick nicht von den großen Meeresschildkröten lösen, die mit schwerfälligen Bewegungen durch das Wasser paddeln. Mittlerweile hat er schon mehr als ein halbes Dutzend von ihnen gesichtet. Das Erstaunliche ist, dass sie alle mehr oder weniger gleich groß sind, mit einer Ausnahme. Messen die einen nach seiner Schätzung mindestens 1 Meter bis 1,50 Meter im Durchmesser, ist eine Schildkröte im Durchmesser kaum größer als 25 Zentimeter. Gerber stößt eine Frau an und weist sie auf diese Tatsache hin. Sie sieht ihn verständnislos an.

"Ich verstehe nicht, was dich daran so aufregt."

"Erika, diese Schildkröten werden nicht jünger, sie werden älter. Daran besteht für mich kein Zweifel. Schildkröten wachsen äußerst langsam. Seit der "Zeitenwende" sind 31 Jahre vergangen. Und sieh dir einmal die kleine Schildkröte neben ihren großen Artgenossen an. Sie ist bestimmt noch keine 31 Jahre alt, das heißt, sie wurde nach der Zeitenwende geboren - und lebt trotzdem ganz munter.” Erika Gerber ist verblüfft, aber dann erfasst sie in Sekundenbruchteilen die Tragweite dieser Entdeckung. Hektische rote Flecken sttehen in ihrem Gesicht. "Das bedeutet, dass im Meer keine Zeitenwende stattfindet?" Er siehtsie lange an, bevor er das eine alles entscheidende und sie beide in einen Taumel widerstreitender Gefühle stürzende Wort sagt: "Ja" und nach einer kurzen Pause ergänzte: "Jedenfalls ist das für mich die einzig plausible Erklärung."

 

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Endmoränen«

Endmoränen

BookRix


Tagebuchnotizen – ich habe sie aus jener weiter unten erwähnten „Torfkiste“ gerettet und später etwas ergänzt – zwischen ihnen und heute liegt (fast) ein Menschenleben.

Der Leser wird sich, nachdem er sie gelesen hat, vielleicht achselzuckend und mit nachsichtig herablassend geschürzten Lippen fragen: Und? Was ist die Moral von der Geschichte?

Nichts ist toter als die Vergangenheit, weil sie nicht wiederholbar ist. Aber sie hat uns zu dem gemacht, was wir sind. Ob es uns gefällt oder nicht. Ich blicke weder mit Sehnsucht noch Nostalgie auf sie zurück. Ich liebe sie nicht und ich hasse sie nicht – ich schaue in ihren Spiegel und zwinkere ihr verständnisvoll zu.

Allen Problemen der Gegenwart und allen Zukunftsängsten zum Trotz möchte ich nicht noch einmal vor nunmehr 71 Jahren geboren werden, sondern: heute! Gegenwart und Zukunft sind immer aufregender als die Vergangenheit.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der Coup«

Der Coup

BookRix


Kuba: Ein Gegner des Regimes kehrt aus dem mexikanischen Exil zurück, um sein Leben mit einer selbstmörderischen Aktion zu beschließen. In einer Rückblende ziehen die wichtigsten Stationen seines Lebens noch einmal an ihm vorüber.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Kulinarische Reise in 5 Sprachen«

Kulinarische Reise in 5 Sprachen

BookRix


Kulinarische Reise in 5 Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch

ELENCO INGREDIENTI PIATTI

LISTE DER DER SPEISEZUTATEN

LIST OF FOOD INGREDIENTS

LISTE D'INGRÉDIENTS DES PLATS

LISTA DE INGREDIENTES DE COMIDA

75 Rezepte (der italienischen Küche) und ihre Zutaten!

Vom Autor selbst ausprobiert im Restaurant MARENDA SINOIRA seines Freundes Ernesto Volpe in Settimo Vittone, Piemont

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Argentinische Kuriositäten«

Argentinische Kuriositäten

BookRix


Die Berichte, Reportagen und Geschichten in dieser Zusammenfassung, aus mehreren Jahren meines Lebens in Buenos Aires zusammengetragen, sollen einen Querschitt durch die zahlreichen Facetten des täglichen Lebens in dieser Metropole geben und einen Eindruck von kultureller Vielfalt und Widersprüchlichkeit Argentiniesn geben.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Tödliche Konsequenz«

Tödliche Konsequenz

BookRix


Zwei Morde, dazwischen liegen mehr als 200 Jahre, und doch besteht zwischen ihnen eine Verbindung.

"Zur Erinnerung an Jeremy Bucks, der wegen  seines schrecklichen Verbrechens nicht in geweihter Erde bestattet werden durfte."

im Jahre 1768 war ein Jeremy Bucks wegen des Mordes an seiner Schwester Dorothy in Buckingham gehängt worden. In einer alten Chronik wird das Verbrechen beschrieben: Und daselbst ging er hin und schlug seiner Schwester Dorothy den Kopf ab. Daraufhin wurde er ergriffen und in Ketten gelegt. Der Magistrat hielt über ihn Gericht, und es war sein eindeutiger Spruch, dass er des Mordes an seiner Schwester Dorothy schuldig war, und am achten Dezember im Jahre des Herrn 1768 wurde er in Buckingham am Galgen aufgehängt, bis der Tod eintrat. Er hinterließ seine Frau Mary und seinen elfjährigen Sohn Peter. Man sagt, sie verließen England und begaben sich auf das Festland.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die achte Plage«

Die achte Plage

BookRix


Die Weissagung der Maga Circe:

"Regen! Ein großer Regen wird über die Erde kommen.

Es wird nicht aufhören zu regnen. Und eine Sintflut gewaltiger als die, von der die Bibel berichtet, wird die Erde heimsuchen.

Zwei Jahre wird es regnen, und der Regen wird alles Leben vernichten."

Es fing alles ganz harmlos an. Der Himmel bezog sich, und es begann zu regnen. Dann regnete es sechshundertachtundachtzig Tage, ohne Unterbrechung.

Weihnachten stand vor der Tür, die "achte Plage" ging bereits ins zweite Jahr, und der Regen fiel immer noch auf vermooste Vorgärten mit Bäumen, deren Äste wie die Vollbärte alter Männer aussahen, Straßen, deren Fahrbahn die Stadtreinigung jeden Tag einmal von Geröll und Schlamm befreite, und Häuser, die vor Nässe trieften, so dass man unwillkürlich in Versuchung geriet, sie in die Hand zu nehmen und auszuwringen wie ein Badetuch, mit dem man sich gerade abgetrocknet hatte.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Falschspieler«

Die Falschspieler

BookRix


Warum bewahrt ein Mann, der täglich mit Millionen jongliert, im Schließfach einer Bank eine Hundertdollarnote auf?

Der internationale Finanzjongleur Charles Lundgren wird in Zürich auf offener Straße erschossen.

Sein Freund Frank, mit dem er noch kurz vor seinem Tod ein dringendes Treffen vereinbart hatte, will den Mörder nicht ungeschoren davon kommen lassen.

Er stellt bald fest, dass es sich bei dem Mord an seinem Freund um einen von ganz oben gedeckten Auftragsmord handelt, und landet bei seinen Nachforschungen im Machtzentrum der internationalen Finanzwelt, der amerikanischen Federal Reserve Bank, und Spitzen der Politik.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Einmal ist keinmal«

Einmal ist keinmal

BookRix


Der Amtsrat Peter Wiemer war nach vielen Jahren treuer Pflichterfüllung für das Gemeinwesen an Lungenkrebs gestorben. Seine Beerdigung war  mit dem Aufwand an Trauer und Zeremoniell erfolgt, der für solche Anlässe und für eine allseits geschätzte Persönlichkeit, wie es in solchen Fällen immer so gerne heißt, angemessen ist.

Doch der Tote kehrt zurück und hat nur noch ein Ziel - Rache zu nehmen: An seiner Frau, die ihn mit seinem Nachfolger im Amt betrügt, und an allen Weggefährten aus Politik und Amt, denen er die Schuld daran gibt, dass ihm der krönende Abschluss seiner Karriere mit der Beförderung zum  Oberamtsrat und damit zum büroleitenden Beamten der Stadtverwaltung versagt blieb.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen