Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lager«

Lager

Aufbau Digital


In ewiger Verbannung

Unter all den Schilderungen aus dem Gulag ragt dieser erschütternde autobiographische Roman einer Autorin und Ärztin heraus, die von Anfang an das System Gulag durchschaut und gnadenlos kühl beobachtet, wie ihre Heldin zu überleben versucht, um „das Gedächtnis für alle Zeit zu sein“.

Als die namenlose Ich-Erzählerin 1942 in ein Lager des Gulags gebracht wird, gerät sie in eine Welt jenseits aller Normalität. Von nun an ist Rechtlosigkeit das einzige Gesetz. Sie wird in Lazaretten arbeiten, fast ohne Medikamente, ohne brauchbare Instrumente. Hunger und Kälte ist sie ebenso ausgeliefert wie der erbarmungslosen Lagerhierarchie. Als ihre ungerechtfertigte Strafe abgebüßt ist, erwartet sie „ewige Verbannung“ - eine andere Art von Unfreiheit, nicht weniger demütigend und gefahrvoll.

Eine Drachenhaut von Gefühlskälte soll sie schützen, doch die bekommt Risse, wenn unter dem Hass und der Niedertracht Reste von Zuneigung und Hilfsbereitschaft aufleuchten. – Ein grandioses Dokument des Überlebenswillens unter düstersten Umständen.

---

Angela Rohr, geboren 1890 in Znaim/Mähren, gehörte zur Zürcher Dada-Szene, ging 1925 mit ihrem Ehemann nach Moskau. 1941 verhaftet, wurde sie zu 5 Jahren Gulag verurteilt. Sie war im Lager Ärztin und wurde anschließend verbannt. 1957 rehabilitiert, kehrte sie nach Moskau zurück, wo sie 1985 starb. 2010 erschien postum „Der Vogel“, die aufsehenerregende Sammlung ihrer Erzählungen und Reportagen.

---

Gesine Bey, geboren 1953, promovierte über Robert Musil und war Dozentin für deutsche Literaturgeschichte an der Berliner Humboldt-Universität, lebt als freie Autorin und Herausgeberin in Berlin.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen