Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Ende Gottes«

Leseprobe vom

Das Ende Gottes

tredition | Das Ende Gottes


Die künstliche Intelligenz eines Rechenzentrums findet einen Weg, unbemerkt aus ihrem Gefängnis auszubrechen, und sich mit einem genialen Trick auf die Datenträger der Welt auszubreiten. Für unsere Helden, die eher als Menschen wie du und ich daher kommen, bedeutet es zu handeln, egal wie klein die Chance ist.

Nur der Physiker und Atheist Edgar kommt ins Grübeln und gerät mit seinem alten Jugendfreund und Pfarrer Matthias in ein Streitgespräch: war das von Anfang an Gottes Plan und wir Menschen sind nur ein Werkzeug zu diesem Ziel?

---

Wie oft wurden wir Menschen schon degradiert, mussten zähneknirschend anerkennen, dass die Erde nicht im Zentrum des Universums steht, nicht einmal unsere Sonne. Doch waren wir immer noch das intelligenteste Lebewesen auf diesem Planeten, dessen waren wir uns bewusst, das erfüllte uns mit Stolz. Aber von diesem Thron sollen wir nun gestoßen werden, ausgerechnet von einer von uns selbst geschaffenen künstlichen Intelligenz.

War das von Anfang an Gottes Ziel? Oder gab es einfach keinen Gott und all unser Glaube war eine evolutionäre Notwendigkeit, weil wir durch unsere Intelligenz und unser Bewusstsein die Frage der Fragen stellen konnten: Warum? Warum leben wir?

Sind wir wirklich nur ein Werkzeug und es war von Anfang an Gottes Plan? So oder so, wenn wir überleben wollen, werden wir kämpfen müssen, auch wenn wir dabei Gottes Plan durchkreuzen.

---

Jürgen Josef Plautz

1961 geboren, lebt am liebsten im Münsterland

Verheiratet, zwei entzückende Töchter

Als Verfasser von Fachtexten zu den Themen Software und Methoden schon seit 2000 freiberuflich für verschiedene Firmen im Maschinen- und Anlagenbau tätig.

An all diesen Standorten lautete die Aufgabe: Komplexe Zusammenhänge für die Leser in einfache Worte zu fassen. Doch die verfassten Texte blieben Eigentum des Auftraggebers und waren somit nicht öffentlich. Neben Beruf und Familie blieb nur wenig Zeit um freie Texte zu schreiben, allenfalls ein paar Kurzgeschichten.

Nachdem die Kinder ausgezogen waren, verkaufte er sein Haus und gönnte sich mehr Zeit zum Schreiben.

Der Roman „Das Ende Gottes“ ist sein zweites Werk.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen