Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »...wer suchet, der findet.«

...wer suchet, der findet.

tredition


Enttäuschung, Wut und Hass treiben Agon zurück ins beschauliche Hövelhof und in die Region Ostwestfalen Lippe.

Schon bald muss das Paderborner Ermittlerteam um Kriminalhauptkommissar Vincent Blohm feststellen, dass die Leben aller, die seinerzeit bei der Aufklärung des Falles rund um die falschen Dollarnoten beteiligt waren, gefährdet sind. Auf dem blutigen Weg der Rache scheint Agon jedes Mittel recht, und für alle Beteiligten beginnt eine Zeit der Angst, denn er sucht und findet jedes Versteck. Wer ist der nächste, den er von seiner Liste streichen wird?

Wer Finderlohn gelesen hat, und sich am Ende wünschte, das Böse würde nie nach Ostwestfalen Lippe zurückkehren, der sieht sich von Autor Werner Pfeil getäuscht.

---

Werner Pfeil wurde im März 1957 in Paderborn geboren. Bereits mit vierzehn Jahren, den Kurzschuljahren sei Dank, begann seine Ausbildung zum Dreher. Bei der Bundeswehr durchlief er Ausbildungen an diversen Standorten in Deutschland. In dieser Zeit holte er auch seine Hochschulausbildung nach, die ihn für seinen Werdegang qualifizierte.

Nach 35 Dienstjahren schied er 2010 aus der Bundeswehr aus. Seither nennt er sich, bedingt durch die vielen Auslandseinsätze zwischen 1994 und 2008, heute zu Recht, Pensionär und Veteran.

Am wohlsten, fühlt er sich aber nach wie vor in seiner Heimat Hövelhof, am Tor zur Senne, oder wie es andere nennen, an den Quellen der Ems.

Seit September 2015 veröffentlichte er schauplatz-orientierte Spannungsromane unter anderem die Senne Krimi „und kommt die goldene Herbsteszeit,“ sowie „Finderlohn“.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen