Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Blessings and Victims of Globalization«

Blessings and Victims of Globalization

tredition


The fact that we must deal with the problems of the whole world today is a result of globaliza-tion. We must be aware of the fact that globalization involves a globalization of our European spirit, our way of life, our technology, including the atomic bomb, our economy and society, and so we are responsible for what is happening worldwide. When discussing Europeanism, it must not be overlooked that this issue is divided into a western and an eastern component, both of which have been globalized and have also brought their antagonism in non-European coun-tries.

The aim of this book is to explain the nature of Europeanism as the cause and motive of scien-tific, economic and social progress, and its aberrations and globalization through the coloniza-tion and expansion of Russia to Vladivostok and the Black Sea, and to trace the resulting ethnic, nationalist and religious reactions. From this it becomes clear that the economic, social and envi-ronmental problems can only be solved through the further development of Europeanism, but Europe must be strengthened and its division into East and West Europeanism, but also the per-version of Europeanism into Trumpism and Casinocapitalism must be overcome.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Bénédictions et Victimes de la  Mondialisation«

Bénédictions et Victimes de la Mondialisation

tredition


Le fait que nous devons faire face aux problèmes du monde entier aujourd'hui est une conséquence de la mondialisation. Nous devons être conscients que la mondiali-sation est une globalisation de notre esprit européen, de notre mode de vie, de notre technologie – allant jusqu'à la bombe atomique - de notre économie et de notre so-ciété, et nous sommes donc conjointement responsables de ce qui se passe dans le monde. En outre, l'européanisme s'est développé différemment en Europe de l'Ouest et de l'Est et s'est à la fois mondialisée et véhiculée dans des pays non euro-péens en propageant cet antagonisme.

Le but de ce livre est de comprendre la nature de l'européanisme comme cause et motivation du progrès scientifique, économique et social et ses aberrations. Ainsi, sa globalisation par la colonisation et l'expansion de la Russie de Vladivostok à la mer Noire et les causes ethniques, nationalistes, socialistes et les réactions religieuses se-ront retracés. Il devient clair que les problèmes économiques, sociaux et environ-nementaux ne peuvent être résolus que par un développement plus poussé de l'euro-péanisme, mais que l'Europe doit être renforcée et la division en européanisme oriental et occidental doit être surmontée, tout comme la perversion de l'européa-nisme se transformant en trumpisme et en capitalisme casino.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Im Anfang war die Tat«

Im Anfang war die Tat

tredition


Band I. Die Geburt des Willens in der europäischen Philosophie:

Das Unsichtbare gilt gemeinhin als nicht existent, es sei denn, man kann es sichtbar machen oder seine Wirkungen physikalisch nachweisen. Dennoch ist alles Sichtbare einmal unsichtbar gewesen und verschwindet auch wieder. Das Unsichtbare als der Ursprung des Sichtbaren kann als strukturierendes Wort, Sinn und Kraft bestimmt werden, die als Tat in die Erscheinung treten. Objektivierendes Denken und Wille haben sich aus antiken und jüdisch-christlichen Wurzeln am stärksten in Europa und der westlichen Welt entwickelt. Deshalb konnten auch nur in Europa moderne Wissenschaft, Technik, Menschenrechte und Demokratie entstehen. Nachgezeichnet wird, wie in der europäischen Philosophie aus instinktivem und mythischem Bewusstsein der Wille geboren wird.

Band II. Vom Willen zur Tat:

Je nachdem, als was ich mich als Selbst verstehe, bin ich Sinnlichkeit oder Macht Genießender, gespalten in Intellekt und Sinnlichkeit, jeweils das Andere meines Seins und damit letztlich auch mein Selbsterleben zerstörend. Um mir Dauer zu geben, muss ich mich daher als Teil der Welt und Mitwelt verstehen, mich liebend auf sie zurückwenden und mich in ihnen verwirklichen. So wird der Wille zur Tat.

---

Uwe Petersen, geboren 1932, studierte Sozialwissenschaften und machte 1956 das Diplom-Volkswirt-Examen in Heidelberg. Nach einem anschließenden Studium der Philosophie und des Völkerrechts promovierte er 1964 in Heidelberg bei Hans-Georg Gadamer (Korreferent Jürgen Habermas) zum Dr. phil. mit der Dissertation „Das Verhältnis von Theorie und Praxis in der Transzendentalen Phänomenologie Edmund Husserls“. Ab 1965 war er in verschiedenen Wirtschaftskonzernen und danach in der Wirtschaftsförderung und der strategischen Unternehmensberatung tätig und ist Mitgründer von Wirtschaftsförderungsgesellschaften. Seit 1998 beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit handlungsphilosophischen Themen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Illusionen der Politik«

Die Illusionen der Politik

tredition


Es werden erörtert die Illusionen, dass

I. die Sicherheit Europas durch die USA im Rahmen der NATO aufrechterhalten werden kann,

II. die Einführung einer parlamentarischen Demokratie überall eine harmonische Entwicklung eines Volkes garantiert,

III. dass Russland die Krim an die Ukraine zurückgibt und die Sanktionen gegen Russland aufrechterhalten werden können,

IV. eine freizügige Aufnahme von Flüchtlingen möglich ist,

V. der allgemeine Wohlstand durch immer weitere Liberalisierung des Welthandels gefördert wird,

VI. durch Senkung von Unternehmungssteuern die Wirtschaft belebt werden kann,

VII. geringere Staatsausgaben die wirtschaftliche Entwicklung fördern,

VIII. Staatsschulden zurückgezahlt werden können,

IX. das Geld durch Gold und Wertpapiere gedeckt sein muss,

der Beitrag Donald Trumps zu einer möglichen Überwindung dieser Illusionen und die Aufgaben der europäischen Außen- und Wirtschaftspolitik.

---

Uwe Petersen, geboren 1932, studierte Sozialwissenschaften und machte 1956 das Diplom-Volkswirt-Examen in Heidelberg. Nach einem anschließenden Studium der Philosophie und des Völkerrechts promovierte er 1964 in Heidelberg bei Hans-Georg Gadamer (Korreferent Jürgen Habermas) zum Dr. phil. mit der Dissertation „Das Verhältnis von Theorie und Praxis in der Transzendentalen Phänomenologie Edmund Husserls“. Ab 1965 war er in verschiedenen Wirtschaftskonzernen und danach in der Wirtschaftsförderung und der strategischen Unternehmensberatung tätig und ist Mitgründer von Wirtschaftsförderungsgesellschaften. Seit 1998 beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit handlungsphilosophischen Themen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen