Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Meere des Wahnsinns«

Die Meere des Wahnsinns

BookRix


Shortshortstories - Kürzestgeschichten. Horror - kurz und schmerzhaft. Einbruch des Fantastischen in den Alltag. Prosa und ein wenig Lyrik. Rassisten schlagen zu. Ein Mann, der sich beim Sex in ein Insekt verwandelt. Brutale Rache der Bürofrau. In der Irrenanstalt. Ein besonderes Gericht in der Pizzeria u. v. m. Einige Titel: Das absolute Gedicht. Das Brotmesser. Drohnenflug. Himbeereis im Wüstensand. Der Irre und der Krieg. Kleiner Mann im Ohr und eine Stimme im Mund. Madness. Messer im Kopf. Das Rütteln an den Stäben.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Es bricht hervor aus dir«

Es bricht hervor aus dir

BookRix


Kürzestgeschichten und Lyrik über ES

ES ist ein uraltes geschlechtsloses mächtiges Wesen aus einer anderen Welt, einer anderen Dimension, das auf Erden tut, was IHM gefällt. Um dieses ES drehen sich die meisten Geschichten. In anderen Texten steht ES für IHN, für GOTT, denn ER ist kein Mann und keine Frau und ohne Geschlecht, und doch alles zugleich, existiert um uns, in uns und allüberall, diesseits und jenseits aller Kosmen.Einige Titel

Abstieg, Dein Tod, ER und ES, ES erwacht, Die Katakomben, (K)eine Nahrungskette, Ein Loch in der Hand, Das Monster im Schrank, Die Nacht der Nächte, Namen, Nur ein Traum!?, Schreie, Und ES brach hervor, Weckt nicht den Träumer!Leseprobe: Verbunden

ES blickt auf - aus blinden Augen.

Also schaut ES nicht, sondern riecht und tastet in den Raum mit all SEINEN Sinnen.

Schwärze ist ES - im weißen Sand. So lauscht ES aus dem Dunkel - in funkelndes Licht.

Gedanken fallen durch Raum und Zeit, schweben träumend in all den vielen Dimensionen.

ES fühlt mich hier stehen und gehen.

Ich sehe ES. Ich schaue ES tief in mir. Dort höre ich ES summend singen, brummen und zwitschern, lachen und weinen und Worte in all den Sprachen sagen, die schon lange, die noch nie ein menschliches Ohr vernahm.

WIR sind verbunden - irgendwie, irgendwo und irgendwann - einmal und immer wieder - für alle Zeit in Ewigkeit.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Höllen-Fahrten-Leben-Träume«

Höllen-Fahrten-Leben-Träume

BookRix


Kürzestgeschichten

Shortshortstories, kurz und schmerz-haft sowie die Fahrt im Auf-, sorry, Abzug zur Hölle hinab.Vorstellungen von den Unterwelten in den Kulturen vom Alten Ägypten bis hin zu Mordor im Herrn der Ringe.Albträume, Boshaftes und Dämonisches, Folter und Gemetzel, Gefallene Engel, Heavy Metal, Jüngstes Gericht, Krieg und Terror, Kollateralschaden Erde, Sex und Orgasmus, Wahnsinn u. v. m.Einige Titel

Albtraumerwachen, Atman, Ausländer raus!, Dämonen, Du stirbst und dann ..., Engel des Todes, Die Folter und der Präsident, Pyramiden hier und dort, Schlangenzunge, Sexbegleiter, Die siebte Hölle, Todespforten, Zimmer voller Türen, Zughalt.Leseprobe

Engel des Todes

Bricht auf das Tor!

Es ... es ... ist ...

Du siehst sie, die da tanzen im Morgenlicht. Du hörst sie singen. Du erinnerst dich.

Etwas in dir erwacht und weint.

Du erhebst dich aus den Trümmern einer Stadt. Noch immer hallen die Schreie sterbender Menschen in dir wider. Und erst die Schmerzen der Lebenden! Es ist die Hölle, du weißt es, die Hölle, die die Menschen irdisches Leben und Realität nennen.

Noch immer stehst du auf - aus tiefsten Tiefen. Endlos scheinst du zu sein. Eine sich emporschlängelnde Schlange, ein gewaltiger Wurm, größer als die Sandwürmer von Arrakis, gewaltig, doch nicht zum ewigen Kreis geschlossen, dein Name ist nicht Ouroboros.

»Ich bin der Engel des Todes!«, brüllt es in dir und aus dir heraus, in die Weite hinaus.

Jetzt hebst du dein gewaltiges Haupt (heute ist es menschlich) in den Nacken dort oben in den Wolken, die dein heißer Atem bildet.

Du öffnest deine Augen.

»Herr, erlöse uns!«, schreien deine knienden Jünger und werfen ihre Köpfe in den Staub.

»Mutter aller Mütter!«, beten all die Mädchen und Frauen, die in dir ihre Große Mutter sehen - so sehr sehnen sie sich nach dir.

Du aber bist weder der noch die, wofür dich alle dort unten halten. Du bist anders.

Weit öffnen sich jetzt deine schwarzen großen Augen und all die Wärmerezeptoren deiner Haut. Züngelnd schießt deine Zunge aus dem Mund hervor. Dann macht sie dem anderen Platz, das du von unten mitgebracht hast, um sie alle heimzuholen.

Rot schießt es aus deinem Mund heraus und hüllt sie ein.

O, wie sie brennen in deinem Feuer und schreiend davonzukriechen versuchen.

 Du löschst sie alle aus. Fegst sie von der Erde, wie die vielen Großen einst vor 65 Millionen Jahren, und wie so oft davor.

Denn du bist ihr Jüngstes Gericht.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen