Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der Mond und das Mädchen«

Der Mond und das Mädchen

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


Ein Sommernachtstraum mitten im steinernen Frankfurt. Hans und Ina sind ein strahlendes junges Paar. Hans hat eine brillante Bankkarriere begonnen, und umso unbegreiflicher ist es, wie sehr er sich in der neuen Wohnung vergriffen hat: Hinter dem Hauptbahnhof an einer lauten Straße steht dies übriggebliebene Gründerzeithaus, dem man nicht ansieht, wie seltsam es in ihm zugeht. Denn dort findet sich allnächtlich im brütend heißen Hof unter dem großen Sommermond jener fatale Kreis um den marokkanischen Hausmeister zusammen ... Ein federleicht und spielerisch erzählter Roman, ironisches Großstadtbild und doppelbödige Liebesgeschichte zugleich.

---

Martin Mosebach, 1951 geboren, lebt in Frankfurt am Main. Er wurde

u.a. mit dem Heimito von Doderer-Preis, dem Großen Literaturpreis

der Bayerischen Akademie, dem Kleist-Preis, mit dem Georg-

Büchner-Preis sowie 2015 mit der Goetheplakette ausgezeichnet. Bei Hanser erschienen zuletzt Der

Mond und das Mädchen (Roman, 2007), Stadt der wilden Hunde

(Nachrichten aus dem alltäglichen Indien, 2008), Als das Reisen noch geholfen hat (Essays, 2011) und Das Blutbuchenfest (Roman, 2014).

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Jeder Mensch eine Menschheit«

Jeder Mensch eine Menschheit

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


Navid Kermani schrieb mit "Dein Name" einen der ungewöhnlichsten Romane unserer Zeit – alles, was es zu wissen gibt über sein Leben und das Leben überhaupt: die Geschichte seines Großvaters, der von Nahost nach Deutschland ging, die Geschichte seiner Familie, die Erinnerung an gestorbene Freunde ... 2014 erhielt Kermani dafür den Breitbach-Preis, und auf Martin Mosebachs Laudatio antwortete er mit einem Text, der den zentralen Gedanken seines großen Romans gleichsam fortsetzt: „Jeder Mensch ist eine Menschheit.“

---

Navid Kermani wurde 1967 in Siegen geboren. Er ist promovierter Orientalist und lebt als Schriftsteller in Köln. Für sein akademisches und literarisches Werk wurde er mehrfach ausgezeichnet, 2012 mit dem Kleist-Preis und zuletzt 2014 mit dem Gerty-Spies-Literaturpreis und dem Joseph-Breitbach-Preis. 2015 erhält er den Friedenspreis des  Deutschen Buchhandels. Nach Dein Name (2011) erschien bei Hanser 2014 der Roman Große Liebe.

Mehr unter: www.navidkermani.de

---

Martin Mosebach, 1951 geboren, lebt in Frankfurt am Main. Er wurde

u.a. mit dem Heimito von Doderer-Preis, dem Großen Literaturpreis

der Bayerischen Akademie, dem Kleist-Preis, mit dem Georg-

Büchner-Preis sowie 2015 mit der Goetheplakette ausgezeichnet. Bei Hanser erschienen zuletzt Der

Mond und das Mädchen (Roman, 2007), Stadt der wilden Hunde

(Nachrichten aus dem alltäglichen Indien, 2008), Als das Reisen noch geholfen hat (Essays, 2011) und Das Blutbuchenfest (Roman, 2014).

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Blutbuchenfest«

Das Blutbuchenfest

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


Mitten in der Stadt, im Garten unter der blutroten Buche, organisiert ein windiger Geschäftemacher ein teures Fest. Das ist der Auslöser für erotische Verwicklungen, Liebe, Betrug und Eifersucht. Der Erzähler, ein verbummelter Kunsthistoriker, verliebt sich in die zerbrechliche Winnie. Marusha, eine schillernde Figur, dient gleich mehreren Herren als Geliebte. Hochstapler treffen auf Kreative und Verliebte auf Verlassene. Bei allen aber putzt Ivana aus Bosnien, die ihren Kundenstamm energisch zusammenhält und auch auf dem Fest für Ordnung sorgen soll. Doch während die Kunden feiern, beginnt auf dem Balkan der Krieg. Martin Mosebach überrascht mit einem neuartigen Ton, wechselnd zwischen Komik und Härte, Ironie und Trauer.

---

Martin Mosebach, 1951 geboren, lebt in Frankfurt am Main. Er wurde

u.a. mit dem Heimito von Doderer-Preis, dem Großen Literaturpreis

der Bayerischen Akademie, dem Kleist-Preis, mit dem Georg-

Büchner-Preis sowie 2015 mit der Goetheplakette ausgezeichnet. Bei Hanser erschienen zuletzt Der

Mond und das Mädchen (Roman, 2007), Stadt der wilden Hunde

(Nachrichten aus dem alltäglichen Indien, 2008), Als das Reisen noch geholfen hat (Essays, 2011) und Das Blutbuchenfest (Roman, 2014).

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Was davor geschah«

Was davor geschah

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


Es ist eine gefährliche Frage, die bereits den Keim einer Eifersucht enthält: Wie war das eigentlich mit dir, bevor wir uns kannten? Die beiden sind seit Kurzem ein Paar, und sie stellt ihm jene Frage. Seine Antwort wird zu einem Gespinst aus Wahrheit und Dichtung, einem wahren Lügenpalast, errichtet aus soliden Bausteinen von Wirklichkeit. Auf der Bühne Frankfurts inszeniert Martin Mosebach, mit detektivischer Genauigkeit und meisterhafter Sprachkunst, ein böses Spiel von Liebe und Zufall.

---

Martin Mosebach, 1951 geboren, lebt in Frankfurt am Main. Er wurde

u.a. mit dem Heimito von Doderer-Preis, dem Großen Literaturpreis

der Bayerischen Akademie, dem Kleist-Preis, mit dem Georg-

Büchner-Preis sowie 2015 mit der Goetheplakette ausgezeichnet. Bei Hanser erschienen zuletzt Der

Mond und das Mädchen (Roman, 2007), Stadt der wilden Hunde

(Nachrichten aus dem alltäglichen Indien, 2008), Als das Reisen noch geholfen hat (Essays, 2011) und Das Blutbuchenfest (Roman, 2014).

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen