Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Juvenilität als Schönheitsideal für das Alter(n)?«

Juvenilität als Schönheitsideal für das Alter(n)?

BookRix


Alt aussehen möchte wohl niemand. Dennoch wird Alter(n) immer seltener als Prozess des Abbaus gesehen, der Beobachtbar oder Heilbar ist, sondern vielmehr als eine Lebensphase, mit großen Entwicklungspotentialen. Altersstereotype Vorurteile wie Langsamkeit, körperliche und geistige Einbußen oder Passivität hatten lange Zeit Bestand, werden allerdings durch die Beobachtung einer immer jugenlich erscheinde Generation Älterer relativiert.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Kultursensible Pflege«

Kultursensible Pflege

BookRix


Wie mit den älteren Menschen mit Migrationshintergrund, geprägt von einer anderen Kultur und anderen Wertvorstellungen, umgehen? Die Pflegewissenschaft in Deutschland hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt. Mit ihr wuchs und wächst der Anspruch, eine bedürfnisgerechte und professionelle Pflege zu leisten und zu entwickeln. Die alltägliche Konfrontation mit anderen Kulturen ist in der Pflege zwar nichts Neues, wohl aber das wachsende Bewusstsein, dieser Herausforderung nicht zu genügen. Insbesondere die Anforderung, auf die spezifischen Belange von Migranten angepasster, situations- und kontextgerechter eingehen zu wollen, kann oft nicht erfüllt werden und führt bei den meisten Pflegekräften zu Frustration und Verunsicherung. Dieses Buch soll diesbezüglich Abhilfe schaffen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Muslimischer Wohlfahrtsverband in Deutschland?«

Muslimischer Wohlfahrtsverband in Deutschland?

BookRix


Wir leben in einer spannenden Zeit. Wenn es um die Zahl der Akteure geht, die in der Wohlfahrtspflege das Feld beherrschen, gibt es seit gut einem halben Jahrhundert keine Veränderungen. Zählt man nur die religiösen Wohlfahrtsverbände, so gibt es seit gut hundert Jahren keine Veränderungen. Der letzte religiöse Wohlfahrtsverband, der Jüdische Wohlfahrtsverband, neben den großen christlichen Wohlfahrtsverbänden Diakonie und Caritas, wurde 1917 gegründet. Muslime in Deutschland haben, obwohl der Islam nach dem Christentum in Deutschland die zweitgrößte Religion ist, bislang keinen eigenen Wohlfahrtsverband und sind entsprechend nicht in der Liga der Freien Wohlfahrtspflege vertreten (vgl. BAMF 2009).

Das soll sich aber in Zukunft ändern. Seit 2013 ist die Gründung eines neuen religiösen Wohlfahrtsverbands Thema der Deutschen Islam Konferenz des Innenministeriums (DIK) und auf der Tagesordnung. Es stellt sich nicht nur die Frage, „ob“ ein Wohlfahrtsverband entstehen, sondern auch „wann“ und „wie“ dieser Wohlfahrtsverband ausgestaltet werden soll. Nach welchem Vorbild soll dieser neue religiöse Wohlfahrtsverband entstehen? Um diese Fragen zu beantworten, werden die Organisationsstrukturen des Islams in Deutschland mit den Organisationsstrukturen der christlichen Kirchen verglichen und es wird versucht, sich an diese anzugleichen. Dabei fand der Versuch, neue religiöse Organisationsstrukturen an vorhandene christliche Organisationsstrukturen anzugleichen, schon früher statt, nämlich im 18. und 19. Jahrhundert, als es um die Etablierung des Jüdischen Wohlfahrtsverbandes ging. Ferner wissen selbst die Behörden nicht genau, wie diese neue Etablierung einer muslimischen Organisation zu handhaben sei – insbesondere aus Mangel an Literatur und Rechtsprechung. Und genau hier setzt der Schwerpunkt dieser Arbeit an. Ziel ist ein Vergleich zwischen der Etablierung des Jüdischen Wohlfahrtsverbandes (1917) und den Dynamiken bei der Etablierung eines muslimischen Wohlfahrts-verbandes. Parallelen und Widersprüche sollen aufgezeigt werden, die es sowohl während der Etablierung des Jüdischen Wohlfahrtsverbandes gab als auch in der Diskussion über eine mögliche Etablierung eines neuen muslimischen Akteurs der Wohlfahrtspflege.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gedankengut«

Gedankengut

BookRix


Gedankengut ist nicht nur eine Attacke vom Typ Psycho, die seit der 3. Generation bei Pokemon existiert. Gedankengut ist eine Sammlung mit den religiös-politischen Essays von Hassan Mohsen aus den Jahren 2010-2016. In den Essays geht es um den Widerstand gegen äußere Ketten (Imperialisten) und innere Zwänge (schlechte Gewohnheiten). Gedanken gut, alles gut.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen