Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Des Kaisers Kinder«

Leseprobe vom

Des Kaisers Kinder

Atlantik


Manhattan, kurz vor 9/11. Danielle, Marina und Julius, alle um die dreißig und Freunde seit Collegetagen, stellen fest, dass es mit den großen Dingen, die sie sich einst vorgenommen hatten, nichts geworden ist. Da taucht aus der Provinz Marinas ehrgeiziger Cousin auf und stellt das Leben der Freunde in Frage, kurz bevor die Welt von heute auf morgen eine andere wird.

Scharfsinnig, amüsant, mit spitzer und doch warmer Feder geht Claire Messud in ihrem großen Gesellschaftsroman den Irrungen und Wirrungen ihrer Figuren auf den Grund und zeigt auf, wie sehr wir von der Zeit, in der wir leben, geprägt werden.

"Lange gab es keinen Roman von vergleichbarem Format, der den Mythos des 'amerikanischen Traums' auf ähnlich elegante und erbarmungslose und am Ende doch sehr ironische Weise bloßgestellt hat wie dieser." Frankfurter Allgemeine Zeitung

---

Claire Messud, geboren 1966, stammt aus einer kanadisch-französischen Familie und wuchs in den Vereinigten Staaten, Kanada und Australien auf. Sie studierte an der Yale University sowie an der Cambridge University. Ihr Großstadtroman Des Kaisers Kinder war ein weltweiter Erfolg. 2018 erschien ihr Roman Das brennende Mädchen. Sie unterrichtet Kreatives Schreiben an verschiedenen Colleges und ist mit dem britischen Literaturkritiker James Wood verheiratet; das Paar hat zwei Kinder und lebt in Washington, D.C. und in Somerville, Massachusetts.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das brennende Mädchen«

Leseprobe vom

Das brennende Mädchen

HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH


Julia kann sich an keine Zeit erinnern, in der sie Cassie nicht gekannt hat. Sie sind schon so lange befreundet, dass es Julia schwerfällt zu begreifen, wie sie sich verloren haben. Kein einschneidendes Ereignis, das ihr helfen würde zu verstehen, und so spürt sie den kleinen Veränderungen nach. Julia wächst in einem fürsorglichen Elternhaus auf, während die Familie von Cassie immer schon unvollständig gewesen ist. Sie hat ihren Vater nie kennengelernt, und der sich plötzlich in ihr Leben drängende neue Freund der Mutter macht diese Lücke nur noch schmerzhafter bewusst. Sie beginnt eine aufreibende Suche, bei der sie sich selbst zu verlieren droht.

Claire Messud erzählt davon, was uns Menschen aneinander bindet und warum der Verlust der ersten großen Freundschaft so schmerzt.

---

»Gespenstisch genauer Blick ins Innere der Teenager-Gefühlswelten«

---

»der flüssig und packend geschriebene Roman schlägt leise und nachdenkliche Töne an – souverän und einnehmend erzählt«

---

»die Beschreibung von jugendlicher Nähe, von (sozialer) Unsicherheit und Verlust (...) gelingt Messud einfühlsam und anrührend«

---

»Brilliant«

---

»Trotzdem können viele Leser etwas von sich selbst wiederfinden in diesem Buch.«

---

»Ein kluges Buch jenseits von rosaroter Zuckerwatte-Teenieliteratur.«

---

»Zart, zurückhaltend – man bekommt fast gar nicht mit, wie sehr einen das packt.«

---

»Subtil wird hier vom Verlust einer Freundschaft erzählt - ein Roman, der nachdenklich macht.«

---

»Mit psychologischem Feingefühl deutet Claire Messud genug an, um die Spannung zu halten, und bleibt vage genug, Spielraum zu lassen.«

---

»ein wunderbares Buch über Freundschaft und das Erwachsenwerden, gewürzt mit viel Spannung«

---

Claire Messud, geboren 1966, stammt aus einer kanadisch-französischen Familie und wuchs in den Vereinigten Staaten, Kanada und Australien auf. Sie studierte an der Yale University sowie an der Cambridge University. Ihr Großstadtroman Des Kaisers Kinder war ein weltweiter Erfolg. 2018 erschien ihr Roman Das brennende Mädchen. Sie unterrichtet Kreatives Schreiben an verschiedenen Colleges und ist mit dem britischen Literaturkritiker James Wood verheiratet; das Paar hat zwei Kinder und lebt in Washington, D.C. und in Somerville, Massachusetts.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen