Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mein Leben als Tennisroman«

Mein Leben als Tennisroman

Aufbau Digital


It’s a match!

Arthur Wilkow, fourtysomething, Literatur- und Sportjunkie, setzt alles auf eine Karte. Sein Ziel: einen autobiographischen Tennisroman zu schreiben. Aber was, wenn das Leben für einen Roman nicht taugt? Hin- und hergerissen zwischen Wunsch und Wirklichkeit reist Wilkow durchs Jahr, nach Hawaii, zum Lago Maggiore, nach Köln und Kühlungsborn, Polen und Portland.

Mein Leben als Tennisroman erzählt von Gegner- und Partnerschaft, den täglichen Kämpfen und letzten großen Duellen. Zwischen Mann und Frau, Autor und Figur, Erinnerung und Gegenwart.

»In der hiesigen Literatenszene, in der es von Kojoten, Tagedieben und anderen Heiligen nur so wimmelt, ist Andreas Merkel der – wie es im Sport heißt –, „den du gesehen haben musst“. Ronald Reng

---

»Großes Popliteraturtennis: Dieser flotte Antiroman gehört nicht nur in jeden Popliteratur-Handapparat hipper Germanistik-Institute, sondern auch auf den Zettel aller standhafter Gegenwartsliteratur-Follower.«

---

»Ein lesenswerter Roman, leicht eklektizistisch, manchmal nervtötend, mit feinen

Gesinnungsschwengeleien und knorker Selbstidiotisierung und genialem Ende«

---

»Wenn dann das Reflektieren eine Form findet, in die Beobachtungen aus dem Kölner Mediapark Motel One ebenso eingehen wie klägliche Puffbesuche dann feiert die FAZ das Ergebnis zu Recht als Popliteratur von Rang«

---

Andreas Merkel, geboren 1970 in Rendsburg, lebt in Berlin. Autor der Romane "Große Ferien" und "Das perfekte Ende". Sein Tagebuchroman "Fan-Fibel 1. FC Köln" (11Freunde: "das Anti-Fußballbuch des Jahres") wurde 2017 von der Deutschen Fußball-Akademie zum "Fußballbuch des Jahres" nominiert. Merkel ist Inhaber einer abgelaufenen Tennistrainer-C-Lizenz.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen