Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Joan ist ein netter Mensch - über die Schizophrenie des Seins«

Joan ist ein netter Mensch - über die Schizophrenie des Seins

BookRix


Ein Buch, einfach nur vollgestopft mit Erinnerungen unter kreativer Bewusstseinserweiterung (in der Manie), voller bizarrer weltanschaulicher Ideen, denn, ob simple Geister oder intelligente Versuche zu denken, - der Schizophrene scheitert immer an philosophischem Denken und nimmt die Religion irgendwie chaotisch auseinander...

Mit einer geschönten und so nicht ganz den Tatsachen entsprechenden Kindheit, die Schreiberin fürchtete, von den Psychologen als Versager-Kind psychoanalysiert zu werden, jemand, dem man einen bösen, kriminellen Charakter als Erwachsenem unterstellt. So auch viel Dramatisches und Schicksalhhaftes unter oberflächlicher Fassade kaschiert. (Man kann sich seinen Teil zu bestimmten beiläufig erwähnten Fakten denken.)

Wären die Namen nicht alle geändert, würde es viel Stoff über Hennigsdorfer Klatsch und Tratsch abgeben. Das Buch durchzieht in einer Eigenschaft vielleicht ein roter Faden: es ist bis auf gekennzeichnete oder erkennbare schizophrene Einlagen 100% wahrheitsgetreu. In jeder Lebenslage spinnt und lügt Joan Smith nicht.

Zu dem Buch gibt es einen Gedichteband namens "Ich liebe Schnecken". 

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Ich liebe Schnecken«

Ich liebe Schnecken

BookRix


Hier die Sammlung der Gedichte zu der Autobiografie "Joan ist ein netter Mensch".

Die Autorin schreibt Liebesgedichte an einen Mann (einen Mit-Schizo), Liebesgedichte an eine Frau (die göttliche Psychiaterin), Gedichte über Gott und Teufel, Gedichte über den Sinn und Unsinn der Schizophrenie und noch einige über diverse Themen, u.a. die Schnecke.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »2017 - Am Tag danach«

2017 - Am Tag danach

BookRix


Eine Sammlung von Briefen einer psychiatrischen Patientin an ihre Ärzte. Der Stichtag ist der Neujahrstag 2017, der Tag, an dem die Mutter der Patientin verstirbt.

Das Buch beschäftigt sich mit dem Überleben einer Behinderten im sozialen System, mit den Aufgabenstellungen des Alltags u.s.w. und wirft ferner Licht auf die gängigen Behandlungsmethoden, Nebenwirkungen und Einschränkungen, aber auch darauf, was ein guter Arzt zu retten vermag (bei einer schweren Krankheit wie der schizo-affektiven Störung).

Der Alltag und mögliche Lebensträume unter den Gegebenheiten der Behinderung werden deutlich benannt, sodass diese Sammlung vielleicht eine Reality-Doku über das Leben eines "ganz normalen Psychos" ist.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen