Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Schicksal waltet. Der Mensch gestaltet.«

Das Schicksal waltet. Der Mensch gestaltet.

plattform Johannes Martinek


In den Fußstapfen ihres weltberühmten Lehrers Viktor E. Frankl und kraft ihrer jahrzehntelangen Praxis als Psychotherapeutin und Hochschuldozentin für Logotherapie fällt es Elisabeth Lukas nicht schwer, ihre Leserinnen und Leser davon zu überzeugen, dass das Leben bedingungslos sinnvoll gestaltet werden kann, wie auch immer die Würfel des Schicksals fallen (oder bereits gefallen sein) mögen. Es ist faszinierend, ihren Argumenten zu folgen und in authentischen Beispielen die Botschaft zu entdecken: Das kannst du auch! Freier Wille und selbstbestimmte Lebensgestaltung Der freie Wille und die selbstbestimmte Lebensgestaltung: Diese menschlichen Fähigkeiten stehen im Mittelpunkt der Logotherapie, die Viktor E. Frankl in den 1930er-Jahren begründete. Eine seiner wichtigsten Schülerinnen, die Wiener Psychologin und Psychotherapeutin Elisabeth Lukas, hat die Logotherapie-Ausbildung in Deutschland aufgebaut und an mehr als 50 Universitäten gelehrt. Ihr neuestes Buch, „Das Schicksal waltet – der Mensch gestaltet“, erscheint nun beim plattform-Verlag. Ihre erste Begegnung mit Viktor E. Frankl hatte Elisabeth Lukas 1969 als Psychologie-Studentin in Wien. Während in der Psychologie damals die Auffassung herrschte, der Mensch handle abhängig von seinem Genmaterial, von äußeren Einflüssen und seinem angeborenen Charakter, sah Frankl im Menschen eine „geistige Dimension“, also die Fähigkeit, frei zu entscheiden und die Fragen, die das Leben stellt, selbst zu beantworten. In seinem weltbekannten Erlebnisbericht „…trotzdem Ja zum Leben sagen“ hatte Frankl geschildert, welche Phasen der Entmenschlichung KZ-Häftlinge durchmachen mussten und trotzdem auch seelisch überleben und der Welt versöhnlich gegenübertreten konnten. Für Frankl war dieser „Wille zum Sinn“, dieses „Letztgeheimnis“ des Menschen, der Dreh- und Angelpunkt seiner Therapie. „Ich habe damals das Psychologie-Studium gewählt, weil ich Menschen helfen wollte“, sagt Elisabeth Lukas. „Doch im Studium selbst blieb alles Menschliche und Mitfühlende vollkommen ausgespart. Und als ich dann in die Vorlesung von Frankl gegangen bin, war auf einmal alles wieder da: dass es um ein Du geht, um einen Dienst an den Menschen, und nicht um ein Ego!“ Nach ihrer Dissertation bei Frankl zog Lukas nach Deutschland, baute das Süddeutsche Institut für Logotherapie und Existenzanalyse auf und wurde zur international gefragten Dozentin. Doch Lukas führte Frankls Lehre nicht nur im akademischen Bereich weiter. In zahlreichen Büchern hat sie die Erkenntnisse der Logotherapie in eine praxisnahe Lebensberatung umgesetzt. So auch in ihrem neuesten, „Das Schicksal waltet – der Mensch gestaltet“. Der kleine Spalt der Freiheit, des Mitsteuern-Könnens, müsse gut genützt werden: Diese Botschaft wolle sie den Leserinnen und Lesern mitgeben, so Lukas. „Die andere Seite der Medaille ist freilich die Verantwortung. Die vielen Beispiele im Buch sollen zeigen, dass Menschen auch unter schwierigen Bedingungen sinnvoll wirken können. Und wie wir sehen, hat die Welt solche Menschen gerade in Zeiten wie diesen bitter nötig.“

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen