Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »R1 (Zeit der bürokratischen Unschuld)«

R1 (Zeit der bürokratischen Unschuld)

BookRix


Eine Weile später folgte R1 nach oben und trat dabei auf wie ein Rachegott. Sie triefte giftig, fast ein wenig angeätzt. Brutal stukte sie den Forschungsleiter in die Knie und dehnte gewaltig ihren Mund gleich einer Schlange zur extremen Maulöffnung aus, hinter der ihr maskenhaftes Gesicht zu verschwinden schien. Klappend um­schloß sie den Kopf des Biomeisters helmartig bis über die Augen und quetschte den Schädel, während der Körper des Delinquenten heftig zu zucken begann.„Wir checken jetzt sein Hirn durch und gleichen es ab. Er wird uns keine Information vorenthalten können. Am Ende haben wir sein Wissen bei uns abgespeichert.“ Leda setzte ihre Druckpistole an den Nacken des Opfers und verabreichte ihm eine Ladung Weichmacher. Der Bearbeitete stöhnte unter dem Maul von R1 und blutete aus Nase und Mund, während ...

Im Herbst 1997 animierte mich ein Freund, an einem Science-Fiction-Wettbewerb teilzunehmen, dessen Vorgaben nicht einer gewissen Lächerlichkeit entbehrten. Teilnahmebedingung war, daß in der Geschichte zwei Personen auftauchen, die als „Leda“ und als „Meister“ zu bezeichnen seien. Da ich prinzipiell Satiren schreibe, sah ich mich veranlaßt, mich zu belustigen, und heraus kam eine boshafte Erzählung, die nicht nur von einem Ungeheuer handelt, sondern selbst ein kleines Monster ist. Einen Preis habe ich natürlich nicht gewonnen.

Der Text kann auch als dystopisches Traktat gelesen werden.

Einige satirische Aspekte der Erzählung wirken heute nach 17 Jahren noch ungemein witziger. So hat das Abfackeln von Häusern durch Rammstöße von Flugzeugen seit Bin Laden eine erhebliche Bedeutungszunahme erfahren. Kampfsonden würde man heute vielleicht Kampfdrohnen nennen. Die Bedeutung der Geheimdienste und die flächendeckende Volksüberwachung wurden bereits damals als zukunftsweisend angemerkt.

Einige Textstellen sind stilistisch extrem manieriert. Eine Probeleserin erzählte mir, dass sie diese Textstellen hasst. Das hat mir damals gefallen. Heute ist es mir egal.

Den Prolog habe ich in den Anhang verschoben, weil er wie eine Mauer wirkt, die den Eingang in die Erzählung versperrt.

Gewidmet ist dieses Buch u. a. der glorreichen Zukunft der großen Geheimdienste von CIA bis NSA, der Mafia, den Wahnreligionen und Hitler

Der Text wurde vor der Rechtschreibreform geschrieben, er ist ein Produkt des 20. Jahrhunderts.

Meine Lieblingsautoren sind Kant, de Sade und Adorno. Mich selbst sehe ich als Lyriker und Bildenden Künstler der Moderne. Also Leute, ihr seit vorgewarnt!^^

Inhalt: Menschen werden gezüchtet, die Misslungenen werden aussortiert oder als Staatsfeinde bekämpft. Die Kontrolle der Bevölkerung erfolgt durch Hirnfesseln der automatischen Polizei und durch Geheimdienste. Der Ideologe der Menschenzüchtung wurde zum Zwerg degradiert.

Der Rauschgifthandel ist monopolisiert. Die Konzernbosse der Rauschgiftproduktion haben göttlichen Status.

Eine Geheimagentin und ein von ihr geschaffenes Monster nehmen den Kampf gegen die Götter auf.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »R1 (Materialien)«

R1 (Materialien)

BookRix


Dies ist eine Materialsammlung zu der Erzählung R1 (Zeit der bürokratischen Unschuld) von Zeus Logo alias PL-Logo (Künstlername). Sie enthält Erläuterungen und Auszüge des Textes. Die Kernsätze der Antiutopie lauten: (R1:) "Ich repräsentiere das Gegenteil aller glorreichen Ideen von Glück, Unendlichkeit, Vollkommenheit, als wäre ich die andere Seite der Medaille. Ich bringe das Unglück, das Ende, die Häßlichkeit. Ich bin der Vernichter... Es ist mir ein großes Bedürfnis, Ihnen diese Geschichte Ihrer Zukunft zu erzählen.^^

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Demokratie-Troll«

Demokratie-Troll

BookRix


Zensur findet statt. Im Forumsbereich der Onlinezeitungen nennt man sie "Moderation".

Sie wollten schon immer mal wissen, was fürsorglich alles wegzensiert wird, um es dem Leser vorzuenthalten?

Demokratie-Troll stellt Ihnen exemplarische Fälle aus dem Kommentarbereich im Internet vor und zeigt Ihnen seine umfangreiche "Trollsammlung" durchgesetzter und wegzensierter Forumstexte.

Wieviel Troll ist denn nun in so einem Demokratie-Troll aufzufinden?

Hier sein Profiltext im Internet

Hobbies:

Nachdenken: deine Meinungsfreiheit im Internet endet am Weltbild und dem Geschmacksurteil deines Zensors.

Die zugelassenen Kommentare hier werden nach der gesellschaftspolitischen Einstellung des Redakteurs gefiltert.

Über mich:

Ein Demokratie-Troll ist das Feindbild all derer, die stets die Machtfrage stellen, wenn sie in der herrschaftsfreien Kommunikation ihr Meinungsmonopol gefährdet sehen - egal ob es um Sachverhaltsdarstellungen, Meinungen oder Stilfragen geht.

Was ich gerne mag:

Die Freiheit des Internets, um als Normalbürger dem Propagandagetöse der "Herrschenden Meinungselite" eine Stimme des Widerspruchs zu geben. Es gibt keine technischen Gründe mehr dich auszuschließen, nur ideologische.

Was ich nicht mag:

Zensur und die damit verbundene manipulative Vortäuschung eines falschen Bildes von den wahren Meinungen der Leserschaft. Wird jeder 3. Kommentar wegzensiert, denkst du, du hast etwas falsch gemacht; da hilft nur, das Gleiche woanders zu veröffentlichen.

(Anmerkung: Dieser Profiltext wurde von einer Tageszeitung wegzensiert)

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Penisgott«

Penisgott

BookRix


Ich rate ab! KAUFEN SIE DIESES BUCH NICHT! Es ist nicht nett.^^ ........................................................................ SatirischeTexte zur BDSM-Pornographie: Penisgott, eine beispielhafte BDSM-Kurzgeschichte, satirische Beobachtungen zu den BDSM-Pornoangeboten des Jahres 2003, Texte zu de Sade und seinen Romanen, Skizzierung der Grundstruktur der BDSM-Pornographie, Widmung - eine Ergänzung.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »#Wegzensiert«

#Wegzensiert

BookRix


#Wegzensiert:

Was muss da zum Schweigen gebracht werden? Womit verdient es seine Streichung?

Das Buch handelt von der Zensur in den Online-Foren der Printmedien.

Aufklärung beginnt im Zweifel und prüft die Erkenntnis an der Widerlegbarkeit der Behauptung. Wer stattdessen die Unwürdigkeit einer Meinung postuliert, die es nicht mehr verdiene, widerlegt zu werden und deshalb vorab ausgeschaltet werden muss, stellt Dunkelheit her. So vernichtet die Machtvollkommenheit einiger Weniger, die die Statusfrage vor die Wahrheitssuche stellen, die Freiheit der Gesellschaft.

Seit durch das Internet Widerspruch technisch überall möglich ist, wird Zensur geübt. Aus den Freiheitsaposteln, denen die Meinung des Andersdenkenden heilig war, sind rigorose Kämpfer der 'Political Correctness' geworden, denen der Widerspruch niederer Volksmeinungen kaum mehr als eine geistige Umweltverschmutzung bedeutet, die die Welt verspamt.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Gefühl im Kopf«

Das Gefühl im Kopf

BookRix


Würden wir einmal zynisch all unsere Vorstellungskraft zusammenreißen, vielleicht gelänge uns irgendwie die Annehmlichkeit, den masochistischen Lustschmerz nachzuvollziehen, den eine sadistisch eingebrannte Zigarette in das Arschloch des Delinquenten zu bereiten ver­mag. Stellen wir uns einen Katalog von Absprachen vor, wie ist ein Messer anzusetzen, zu ziehen einen sauberen Schnitt über die Brust. Beachte das Verhalten des dargebotenen Körpers unter deiner Hand, ob eine gefährliche Reaktion des Opfers zu erwarten ist, usw.

Die Erzählung steht in einer Reihe mit meinen beiden anderen Titeln perverser Veröffentlichungen "Sadocity" (kostenlos) und "Penisgott".

Inhalt: Eine Masochistin trifft auf zwei Sadistinnen.

Meine Sadistinnen sterben grundsätzlich immer aus Liebe, und meine Masochistin lebt aus Rachsucht weiter.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Gesetze des Planeten«

Die Gesetze des Planeten

BookRix


Ich gehöre nicht zu jenen Ignoranten, die irgendeinen vordergründigen Nutzen darin zu entdecken vermögen, sich dem gegenwärtigen, geschmäcklerischen Kunstbetrieb anzugleichen, als gäbe die Tradition der Moderne etwas anderes her, als uns die Erkenntnis, notwendig von ihr abzuweichen. Tatsächlich verbirgt sich hinter den Anforderungen des Zeitgeschmacks, die der Dichter, gleich einer Fessel, immer wieder abzuschütteln pflegt, nichts als die falsche Verpflichtung zum Wohlverhalten, ein verfehltes Bewußtsein von Welt zu stabilisieren, eine falsche Sicherheit, eine falsche Harmonie. Ein Dichter hat gefälligst zwischen die Augen zu treffen, und konsequent, sein Ziel unter der Schädeldecke, bestätigt er nichts und beglückt nicht mit einer neuen Variante, oberflächlich auszuschmücken, was schon hundertmal gesagt, sondern dringt vor zum Kern des irritierenden Sachverhalts, wo ein Fehlverständnis von der Welt die Realität des Falschen setzt. An diesem Punkt muß er sich messen, muß er seinen Ansprechpartner in Bewegung setzen oder unterliegen. An diesem Punkt allein steht jeder Dichter im vollen Risiko des Worts, hier siegt er oder wird vernichtet; der Rest ist Zeitverschwendung und Papiervergeudung - gewerblich soll er lieber dümmliche Geschichtchen und Romane schreiben oder marktgerecht mit Zuckerwatte Handel treiben.

Gott schenkt mir wieder ein Gedicht

der wirre

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Skizze ein Spiel«

Skizze ein Spiel

BookRix


Ein Theaterstück über Kultur und den Sinn des Lebens. Ehrlich? Der Kritiker (mit Buch in der Hand): Es riecht schlecht, wenn man dieses Buch aufschlägt. Jede Seite durchsetzt von einem Zynismus bis zur Ekelhaftigkeit. Die Personen, die in Ihrem Machwerk handeln, sind auf ihre Monstrosität verelendet; der Dichter ein Kretin und Ignorant, der Künstler dumm, geldgierig und ein Fälscher, der Kunsthändler ein Verbrecher und der Kritiker ist Päderast. Der Profi: Das Unerträgliche, das exzessive Unvermögen, der Hang zum Unmöglichen, die Offenbarungen der deformierten Seele, das alles muß begraben werden, muß verschwinden, denn Kultur kann ohne Disziplin nicht fortbestehen. Margareta (denkt nach): Die Opfer, die nachdenken müssen, können nicht nachdenken. Sie besitzen nichts von sich. Margareta (denkt nach): Wer nachdenken muß, ist immer im Unrecht.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Weltreligionskrieg und Globalisierungskriege«

Weltreligionskrieg und Globalisierungskriege

BookRix


Wer auch noch von Dummköpfen verstanden werden will, wird am Ende für diese Anhängerschaft haftbar gemacht

Forumskommentare

(Eine Erinnerung an das Wort, bevor es zum Gedankenverbrechen wurde)

Die Religion hat das Potential zur Zivilisationszerstörung, sie hat das aus der Welt gefallene Gegenmodell von Gesellschaft als Himmelreich im Sprengstoffgürtel. Von allen Schreckgespenstern der Vernunftlosigkeit erweist sich Gott weiterhin als der Wirkungsmächtigste.

Die Endlichkeit alles Rationalen in der globalisierten Welt hat den Selektionsdruck auf die Individuen ins Unerträgliche gesteigert und das Ideal des guten Lebens zu einem Wegnahmerecht im Besitzdenken pervertiert, das im Konkurrenzbetrieb die Feindschaft zum Mitmenschen zur universalen Produktivkraft der Weltverbesserung erklärt.

Die Droge Gott und die Droge Geld sind die beiden Fetische, die zurzeit alle Kulturkämpfe um die Weltherrschaft überlagern. Narkokrieger und Gottesgangster treiben im Globalisierungskrieg in etwa dasselbe Spiel, sie wollen der dynastischen Geldmacht der besitzenden Klasse ein höheres Prinzip der Gewalt entgegensetzen. Die einstmals lokale Herrschaft der besitzenden Klasse entartet in der Globalisierung zur imperialen Fremdherrschaft über die Völker und raubt den Menschen die identitäre Selbstgewissheit eines überschaubaren Gemeinschaftslebens. Der Großmogul des Geldes regiert über kulturelle Grenzen hinweg und zelebriert die Austauschbarkeit ganzer Völkerschaften. Die freie Selbstbestimmung der Völker wird getilgt und durch eine digitalisierte Kolonialherrschaft der absoluten Unfreiheit im Überwachungsstaat ersetzt.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Dr. Puschels Überfahrt ans Ende der Welt«

Dr. Puschels Überfahrt ans Ende der Welt

BookRix


Gesellschaftsdrama einer Welteroberung

Der veröffentlichte Text ist über 30 Jahre alt. Er ist ein Jugendwerk und trägt folglich auch die typische stilistische Unsicherheit der Jugend in sich. Dies ist aber kein Fehler, da er alle zitierten Klischees grundsätzlich ins Brutale wendet - vom Kartenspielertrick bis zum Kreuzsymbol.

Das Werk beschreibt Gesellschaft als Verdauungsfunktion, das ist insoweit interessant, als Jahre später, in meinem Hauptwerk, "R1 (Zeit der bürokratischen Unschuld)", Gesellschaft grundsätzlich in Kannibalismus enden muss.

Nichts ist also Zufall.

Und so ist es wohl auch kein Zufall, dass ausgerechnet nach der Wahl des neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika  mir die Jugendsünde meines Frühwerks wieder einfiel. Ich weiß nicht warum, wissen Sie es?

Der bemerkenswerte neue amerikanische Präsident hat im wahrsten Sinne des Wortes und auf großartige Weise aus 'Dumpf' Trumpf gemacht. Darum widme ich ihm auch dieses Buch.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen