Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Fiete und umami«

Leseprobe vom

Fiete und umami

tredition | Baumanns Fälle in Hamburg


Seit letztem Sommer ist alles anders. Baumann ist nicht mehr der Herr im Haus. Doch irgendwie kann er es diesem Hund einfach nicht übel nehmen. Als Fiete dann noch ein wichtiges Beweisstück findet, hat er sich endgültig in Baumanns Herz geschlichen.

Das „Pauls“ ist das angesagteste Restaurant Hamburgs. Der Sternekoch Jochen Pauls überrascht mit schlichter Raffinesse. Auch Baumann schwärmt von seinen Kochkünsten. Doch bereits nach zwölf Wochen ist der Traum vorbei. Der Koch ist tot.

Baumanns dritter Fall führt ihn durch ein Labyrinth von geheimen Räumen, alten Kochbüchern und sonderbaren Pflanzen. Aber was ist das für eine CD in der Hand des Toten? Und warum ist Fiete ständig in der Sterneküche? Will er nur an die Wurst oder wittert er eine ganz andere Fährte?

---

Lisa Lenardi, Jahrgang 1964, lebt mit ihrer Familie in Reinbek, Schleswig-Holstein. Nach Ihrem Studium der Germanistik und Kunst unterrichtet sie einige Jahre an einer Realschule. Nach einem erneuten Studium wechselt sie schließlich in den Vertrieb und später ins Management.

Kurz vor ihrem 50. Geburtstag bricht sie zusammen und wird förmlich aus dem Leben gerissen. Es vergehen Monate, in denen sie versucht, aus ihrem seelischen Tief zu kriechen, aber keine Therapie schlägt nachhaltig an. Erst als sie beginnt ihre seelischen Schmerzen, Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen, gelingt es ihr dem Leben wieder zu vertrauen. Nach langer, schwerer Krankheit schreibt sie sich Zeile für Zeile ins Leben zurück. So entsteht ihr erster Roman: „Na bitte, geht doch!“ Lisa Lenardis neues Lebensmotto lautet:

„Schreiben ist meine Medizin!“

Mit Ihrem Hamburg-Krimi "21 Briefe" eröffnete sie 2016 eine Serie. Teil zwei "Blutige Sonette" erschien im Juni 2017, Teil drei "Fiete und umami" im Januar 2018.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Cocktail - Mafia«

Leseprobe vom

Cocktail - Mafia

tredition


Hamburg im Winter 2019:

Dichter Nebel lag über der Elbe und Samanta fror. Nicht der Kälte wegen. Nein, wegen der inneren Leere und Aussichtslosigkeit ihres Seins. Aber sie hatte es versprochen. Sie würde ihm helfen, alles auffliegen lassen und endlich frei sein.

Er hatte sie auf eine ungewöhnliche Art angesprochen, nicht wie sie es von ihren Freiern gewohnt war, aber dennoch hart und bestimmt. In seiner Stimme lag etwas Animalisches. Sie fühlte sich zu ihm hingezogen, aber er hielt sie auf Abstand.

Ihr Plan war aufgegangen. Doch das Blatt hatte sich gewendet. Samanta stand zwar auf der Sonnenseite des Lebens, aber sie fror.

War das der Preis?

---

Lisa Lenardi, Jahrgang 1964, lebt mit ihrer Familie in Reinbek, Schleswig-Holstein. Nach Ihrem Studium der Germanistik und Kunst unterrichtet sie einige Jahre an einer Realschule. Nach einem erneuten Studium wechselt sie schließlich in den Vertrieb und später ins Management.

Kurz vor ihrem 50. Geburtstag bricht sie zusammen und wird förmlich aus dem Leben gerissen. Es vergehen Monate, in denen sie versucht, aus ihrem seelischen Tief zu kriechen, aber keine Therapie schlägt nachhaltig an. Erst als sie beginnt ihre seelischen Schmerzen, Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen, gelingt es ihr dem Leben wieder zu vertrauen. Nach langer, schwerer Krankheit schreibt sie sich Zeile für Zeile ins Leben zurück. So entsteht ihr erster Roman: „Na bitte, geht doch!“ Lisa Lenardis neues Lebensmotto lautet:

„Schreiben ist meine Medizin!“

Mit Ihrem Hamburg-Krimi "21 Briefe" eröffnete sie 2016 eine Serie. Inzwischen sind in dieser Reihe weiterhin erschienen: "Blutige Sonette" und "Fiete und umami".

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Na bitte, geht doch!«

Leseprobe vom

Na bitte, geht doch!

tredition


Claudia stürzt sich in das Abenteuer Vertrieb. Noch ahnt sie nicht, welche Felsen sie aus dem Weg räumen muss und entwickelt eine überschäumende Freude an ihrer Arbeit. Kuriose Erlebnisse und außergewöhnliche Freundschaften säumen ihren Weg nach oben.

Dann aber steht sie vor einem beruflichen Wendepunkt und muss sich entscheiden. Viel zu spät merkt Claudia, dass sie die falsche Entscheidung getroffen hat und muss teuer dafür bezahlen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Blutige Sonette«

Leseprobe vom

Blutige Sonette

tredition


Das Villenviertel von Hamburg Bergedorf ist eigentlich eine ruhige Gegend, wenn Frau von Thalheim nicht die kopflose Leiche ihres Nachbarn gefunden hätte. Und warum schreibt der alte Mann kurz vor seiner Hinrichtung ein Sonett? Fest steht, dass er es mit seinem eigenen Blut geschrieben hat. Wer hatte ihn so grausam gequält?

Baumann und sein Team tappen lange im Dunkeln, bis ein geheimer Raum sie auf eine neue Fährte lockt.

Doch eine Frage stellt sich bis zum Schluss:

Was hat dieser grausame Mord mit dem Eiskeller der Bergedorfer Brauerei zu tun ?

---

Lisa Lenardi, Jahrgang 1964, lebt mit ihrer Familie in Reinbek, Schleswig-Holstein. Nach Ihrem Studium der Germanistik und Kunst unterrichtet sie einige Jahre an einer Realschule. Nach einem erneuten Studium wechselt sie schließlich in den Vertrieb und später ins Management.

Kurz vor ihrem 50. Geburtstag bricht sie zusammen und wird förmlich aus dem Leben gerissen. Es vergehen Monate, in denen sie versucht, aus ihrem seelischen Tief zu kriechen, aber keine Therapie schlägt nachhaltig an. Erst als sie beginnt ihre seelischen Schmerzen, Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen, gelingt es ihr dem Leben wieder zu vertrauen. Nach langer, schwerer Krankheit schreibt sie sich Zeile für Zeile ins Leben zurück. So entsteht ihr erster Roman: „Na bitte, geht doch!“ Lisa Lenardis neues Lebensmotto lautet:

„Schreiben ist meine Medizin!“

Mit Ihrem Hamburg-Krimi "21 Briefe" eröffnete sie 2016 eine Serie. Teil zwei "Blutige Sonette" erschien im Juni 2017, Teil drei "Fiete und umami" im Januar 2018.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »21 Briefe«

Leseprobe vom

21 Briefe

tredition


Seit dem Tod seiner Frau ist Klaus Baumann nur noch ein Schatten seiner selbst. Seine Erfolge als Berliner Kriminalkommissar gehören der Vergangenheit an und seine besten Freunde sind Bier und Korn.

Doch sein Chef hofft immer noch auf eine Wende und offeriert ihm eine letzte Chance: Kriminalhauptkommissar in Hamburg. Für die Berliner Großschnauze ist der Ärger vorprogrammiert, denn keiner versteht ihn, wäre da nicht Kommissarin Lena Arnold an seiner Seite.

Baumanns erster Fall treibt ihn fast in den Wahnsinn.

21 Briefe gehen im Landeskriminalamt ein und stellen ihn und sein Team auf eine Zerreißprobe. Als dann noch unter einer grausam zugerichteten Leiche weiterer Briefe gefunden werden, dreht Baumann fast durch.

Wer sendet ihm diese Briefe und warum?

---

Lisa Lenardi, Jahrgang 1964, lebt mit ihrer Familie in Reinbek, Schleswig-Holstein. Nach Ihrem Studium der Germanistik und Kunst unterrichtet sie einige Jahre an einer Realschule. Nach einem erneuten Studium wechselt sie schließlich vor siebzehn Jahren in den Vertrieb und später ins Management.

Kurz vor ihrem 50. Geburtstag bricht sie zusammen und wird förmlich aus dem Leben gerissen. Es vergehen Monate, in denen sie versucht, aus ihrem seelischen Tief zu kriechen, aber keine Therapie schlägt nachhaltig an. Erst als sie beginnt ihre seelischen Schmerzen, Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen, gelingt es ihr dem Leben wieder zu vertrauen. Nach langer, schwerer Krankheit schreibt sie sich Zeile für Zeile ins Leben zurück. So entsteht ihr erster Roman: „Na bitte, geht doch!“ Lisa Lenardis neues Lebensmotto lautet:

„Schreiben ist meine Medizin!“

Mit Ihrem Hamburg-Krimi "21 Briefe" eröffnete sie eine Serie. Teil zwei ist bereits in Arbeit.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen