Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mein ist die Rache, spricht der Herr«

Leseprobe vom

Mein ist die Rache, spricht der Herr

tredition


Im August 2016 erhalten einige Leute in Greven und Münster Briefe, in denen Gerechtigkeit verlangt wird. 1994 waren diese Leute die Hauptakteure in einem Prozess gegen einen jungen Grevener, in dem dieser zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Dass es in diesem Prozess weder um Recht noch um Gerechtigkeit ging, ist den Empfängern der Briefe klar. Wie aber soll nach 22 Jahren dieser Prozess neu aufgerollt werden? Unmöglich, da nach 10 Jahren die Verjährung einsetzt, es sei denn, es handelt sich um Mord. Und warum erscheint der zu Unrecht Verurteilte erst jetzt, nach 22 Jahren auf der Bildfläche? Oder ist es etwa ein Trittbrettfahrer, der die Geschichte kennt, und der von seinem Wissen profitieren will? Die Forderungen, die in den Briefen aufgestellt werden, sind enorm. Doch auch das Bestechungsgeld von 1994 war enorm. Wie sollen die Betroffenen, die seit 22 Jahren keinen Kontakt mehr zueinander haben, reagieren? Sie wissen ja nicht einmal, wer diese Forderungen stellt und wie diese Person aussieht.

Der Roman spielt in Greven, Münster und Umgebung, in Stuttgart und in Boston/USA. Zudem gibt es enge Beziehungen zu Frankreich.

---

Der Autor Claude LeRouge, Jahrgang 1948, wohnt in Greven. Er studierte Geschichte und Französisch in Münster und Dijon und arbeitete anschließend über 35 Jahre als Lehrer am Gymnasium Dionysianum in Rheine. Nach seiner Pensionierung begann er seinen ehemaligen Beruf zum Hobby zu machen. Er schrieb zunächst einen historischen Roman, der im Heiligen Land in der Zeit nach dem ersten Kreuzzug spielt.

Danach folgten zwei Kriminalromane, die in Greven und Umgebung spielen.

Der vorliegende vierte Roman, wiederum ein Kriminalroman, spielt hauptsächlich im Münsterland. Die Leserinnen und Leser, die „Bildersturm – Dresden 1989“ gelesen haben, werden einige der Handelnden wiedererkennen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der Fall St. Josef«

Leseprobe vom

Der Fall St. Josef

tredition


Im Münsterland wurde jeder Stadtteil nach einer katholischen Kirche benannt. Die Anzahl der Kirchenbesucher hat in den letzten Jahren stetig abgenommen. Verliert eine Kirche dadurch ihre Daseinsberechtigung? Kann man sie einfach abreißen? Denn wird nun eine Kirche abgerissen, verliert dieses Viertel auch einen Teil seiner Identität. Plötzlich ist das Kirchengebäude mehr als ein Gotteshaus, es ist auch Heimat.

In Greven wurde beschlossen, die St. Josefkirche - weil zu groß - abzureißen. Daraus erwächst Widerstand, Teile der Bevölkerung dieses Viertels wollen den Abriss nicht einfach hinnehmen.

---

Der Autor Claude LeRouge, Jahrgang 1948, wohnt in Greven. Er studierte Geschichte und Französisch in Münster und Dijon und arbeitete anschließend über 35 Jahre als Lehrer am Gymnasium Dionysianum in Rheine. Nach seiner Pensionierung begann er seinen ehemaligen Beruf zum Hobby zu machen. Er schrieb zunächst einen historischen Roman, der im Heiligen Land in der Zeit nach dem ersten Kreuzzug spielt.

Danach folgten drei Kriminalromane, die in Greven und Umgebung spielen. Der nun vorliegende fünfte Roman spielt hauptsächlich in Greven.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Bildersturm - Dresden 1989«

Leseprobe vom

Bildersturm - Dresden 1989

tredition


Im Jahr 1989, kurz vor dem Fall der Mauer, stürmen vier Männer in das Archiv des Kupferstichkabinetts in Dresden. Sie rauben Bilder im Wert von fünfzig Millionen Euro und setzen anschließend das Büro in Brand. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei werden jedoch von der Stasi behindert. Von den Tätern und den geraubten Bildern fehlt jede Spur.

25 Jahre später werden zwei Mitarbeiter des Museums ermordet. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei kommen in der Mordsache nicht voran.

In dieser Situation macht sich Privatdetektiv Rick aus Greven mit seiner Assistentin Greta auf den Weg nach Dresden. Ihnen hatte sich der Verdacht aufdrängt, dass es einen Zusammenhang zwischen den Mordfällen und dem Bilderraub geben könnte. Gemeinsam mit ehemaligen Kommissaren der SoKo Deutsche Einheit gelingt es ihnen, sich durch einen Berg von DDR-Unrecht und Vereinigungskriminalität zu wühlen und das Puzzle aus Politik und Verbrechen zu lösen.

Indem sie tief in die deutsch-deutsche Geschichte um die Zeit der Wende des Jahres 1989 eintauchen, lernen sie, die Deutsche Einheit mit ganz anderen Augen zu sehen.

---

Der Autor Claude LeRouge, Jahrgang 1948, wohnt in Greven. Er studierte Geschichte und Französisch in Münster und Dijon und arbeitete anschließend über 35 Jahre als Lehrer am Gymnasium Dionysianum in Rheine. Nach seiner Pensionierung begann er seinen ehemaligen Beruf zum Hobby zu machen. Er schrieb zunächst einen Mittelalterroman „Gernot von Kahlenberg, Ein westfälischer Ritter auf Pilgerfahrt ins Heilige Land“, der zur Zeit der Kreuzzüge spielt. Der zweite Roman, „Gefrorenes Leben“, ist ein Krimi mit starkem Bezug zu seiner Heimatstadt Greven. Der nun vorliegende dritte Roman, „Bildersturm – Dresden 1989“, spielt im Münsterland, in Dresden und im südlichen Brandenburg.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen