Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Geschichten, die das Fliegen schrieb«

Leseprobe vom

Geschichten, die das Fliegen schrieb

tredition


Die Welt der Fliegerei ist reich an Anekdoten, Erlebnissen und Geschichten. Über 50 fliegende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ehemaligen Swissair und heutigen SWISS haben amüsante, bemerkenswerte, interessante oder zum Nachdenken bewegende Episoden aus ihrem Fliegerleben aufgeschrieben.

Möchten Sie erfahren:

Weshalb ein Captain 180’000 USD im Cockpit mit nach

Los Angeles nimmt?

Wie sich eine Crew fühlt, wenn sie dem Dalai Lama

persönlich begegnet?

Wie ein Flight Attendant auf das unangekündigte Erscheinen des Schweizer Bundespräsidenten reagiert?

Was ein Captain unternimmt, wenn sein Flugzeug überfallen wird?

Wie ein First Officer zum Geburtshelfer wird?

Diese und viele weitere Geschichten sollen Ihnen einen

Einblick in das abwechslungsreiche Arbeitsleben der Cockpit- und Kabinencrews geben.

Viel Vergnügen mit den «Geschichten, die das Fliegen schrieb»!

---

Christine Hüssy-Ingold, geboren 1956, lebte mit ihren Eltern und Geschwistern in Luzern, Erstfeld und Kriens. Nach der KV-Lehre in einem Fotogeschäft und Sprachaufenthalten zog es sie 1978 als Stewardess zur Swissair. Im August 2018 wurde sie, nach genau 40 Jahren Flugdienst für die Swissair und Swiss, als Maître de Cabine pensioniert. Christine war mit John Hüssy, pensionierter Swissair Captain, verheiratet. Sie haben gemeinsam zwei Söhne. Heute lebt Christine mit ihrem Lebenspartner Ernst abwechselnd im Toggenburg und in Schwedisch Lappland.

Dieses Buch entstand aus einer tiefen Dankbarkeit heraus, die sie ihren beiden Arbeitgebern, Swissair und Swiss, gegenüber empfindet. 40 Jahre einer Arbeit nachkommen zu dürfen, die sie bis zu ihrem letzten Flug, LX 1249 am 29. August 2018, begeistert und mit viel Energie ausgeführt hat, das ist alles andere als selbstverständlich.

Christine hat immer im Team, in einer Crew gearbeitet. Es war ihr daher ein Anliegen, auch ihren Weggefährten eine Gelegenheit zu geben, in ihren Fliegererlebnissen zu kramen und sie aufzuschreiben.

Heiner «Henry» Lüscher wurde 1948 in Strengelbach geboren. Mit 17 Jahren gründete er die Fluggruppe Zofingen, ein Modellflugverein, dessen Präsident er heute noch ist. Das war wohl ein Grundstein für die spätere Laufbahn in der Luftfahrt. Aber zunächst schloss er die Elektromonteur-Lehre ab und bildete sich weiter zum Elektro-Ingenieur FH.

1975 durchlief er die Selektion bei der Swissair und begann die Ausbildung zum Piloten. Anderthalb Jahre später wurde er im Liniendienst eingesetzt, zu Beginn als First Officer auf der DC-9. Es folgten weltweite Einsätze auf der DC-10 und die Beförderung zum Captain im Jahr 1991. Das Grounding der Swissair im Jahr 2001 beendete einen prägenden Abschnitt seines Lebens jäh. Von 2004 bis 2013 war Henry in der Business Jet Operation tätig, sowohl als Pilot wie auch in der Ausbildung und in verantwortlichen Funktionen. Bis heute ist er Freelancer bei Lufthansa Aviation Training und bildet die jungen Piloten in Sachen Luftrecht aus.

Henry ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt in Aarau. Journalistisch ist er seit 1978 tätig, hauptsächlich als Mitglied der Redaktion der «Aeropers-Rundschau».

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen