Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Was Du nicht siehst und still, wird warten«

Leseprobe vom

Was Du nicht siehst und still, wird warten

tredition


Was uns bewegt, was wir empfinden erfüllt mitunter die Tiefen unserer Vorstellungen mit Unsagbarem, mit Unfassbarem, die als eine Art von Nichtbildern, als Ersatz- oder Gegenleistung der erlebten Wirklichkeit, vielleicht auch als Täuschung erscheinen und, deren Subsistenz zwar denkbar, indessen aber für jeden Menschen subjektiv und für sein Gegenüber oft schwer mitteilbar ist.

So gehen der Autor Burkhard Kunkel gemeinsam mit dem Maler und Grafiker Torsten Hennig der Frage nach: „was du nicht siehst“. Mit diesem Lyrikband spüren sie diesem Nichtsichtbaren, diesem kaum Vorstellbaren, aber immer tief Bewegenden nach. Sie stellen mit ihren textlichen und bildlichen Transformationen von Empfindungen plausible Differenzierungsprodukte von Gegenständlichem und Denkbarem zur Disposition und entfalten beim wiederholten Lesen und Betrachten jeweils eigene und wieder neue Vorstellungen von Verlangen, Regsamkeit und Lebenslust.

---

Prof. Dr. Dr. Burkhard Kunkel, Diplomrestaurator und Kunsthistoriker, veröffentlichte neben einigen Monografien zur Kunst im späten Mittelalter und der Frühen Neuzeit, zahlreiche Aufsätze zu Themen der materiellen und visuellen Kultur, zur Funktions- und Rezeptionsgeschichte, zur Geschichte der Denkmalpflege, zur Werkgeschichte, zu Kunsttechnologie und Material, zur Restaurierungsethik des 20./21. Jahrhunderts sowie Kurztexte, Katalog- und Lexikonartikel zu einzelnen Objekten und Künstlerbiografien.

Seit 1989 entstanden zugleich lyrische und belletristische Arbeiten; 2017 erstmals zwei Gedichtpublikationen: Im Stillen, in: Frankfurter Bibliothek – Jahrbuch für das neue Gedicht, Frankfurt a. M., 2017, S. 17; Lebenszeit, in: Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte, Ausgewählte Werke XX, Gräfelfing 2017, S. 834.

Dipl. Päd. Torsten Hennig, Diplompädagoge, Maler und Grafiker, Arbeitet vorrangig in der Acryl- und Ölmalerei, Fotografie, Kurzfilm, Licht- und Videoinstallation, experimentelle Mischtechniken, digitale Maltechniken (Tablet-Malerei) von Landschaft, Genre, Akt sowie Figur und Raum vor allem in christlichen, historischen und soziopolitischen Settings.

Zu seinen wichtigsten Ausstellungen gehören: 2019 Unterwegs mit dem Tablet in der Pfalz, Ludwigswinkel (Pfalz); 2017 Kultursommer Êté Culturel, Wengelsbach (Elsass); 2016 Kreuzweg, Ludwigswinkel (Pfalz); 2015 Unterwegs mit dem Tablet – Neue Wege in der Malerei, Karlsruhe; 2014 Passion im Licht der Farben, Karlsruhe; 2014 Passion im Licht der Farben, Ettlingen; 1993 Werksausstellung Eindhoven/Niederlande; 1992/97 Ausstellungsbeteiligungen in verschiedenen Kirchen Mecklenburg-Vorpommerns.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen