Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Goethes tatkräftige Helfer«

Leseprobe vom

Goethes tatkräftige Helfer

tredition


Von drei Männern ist hier, im „Nachtrag“ zum „Klatschnest Weimar“, die Rede, die in engster Beziehung zu Goethe standen, Männer, die unterschiedlicher kaum sein konnten: der vorwiegend bibliothekarisch tätige Schriftsteller Christian August Vulpius, der Philologe Friedrich Wilhelm Riemer und der Freiberufler Johann Peter Eckermann. In ihrem Wirken mit und für Goethe spiegelt sich neben ihren Arbeiten für den verehrten Meister auch das Alltägliche, das zutiefst Menschliche, die Not der Zeit wider. Das zu zeigen ist Anliegen dieses Bändchens, das sich auf die Quellen stützt und so einen eigenen Zugang zur Geschichte der klassischen Zeit zu geben bemüht ist.

---

Konrad Kratzsch, geb. 1931, war von 1963 an dreißig Jahre Bibliothekar an der Zentralbibliothek der deutschen Klassik / Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Weimarer Tagesnotizen 1958 - 1973«

Leseprobe vom

Weimarer Tagesnotizen 1958 - 1973

tredition


„Wenn sich heute die Stiftung Weimarer Klassik mit der großen Zahl an Gebäuden,

Parks, Schlössern und Sammlungen neben der Stiftung Schlösser und Parks Berlin-

Brandenburg und den Kunstsammlungen Dresden als dritter großer kultureller

Leuchtturm darstellt, so sollte man immer daran erinnern, daß ihre Entstehung ein

Werk Helmut Holtzhauers gewesen ist.“ (Paul Raabe, 2005)

Helmut Holtzhauer (1912 - 1973) war von 1954 bis 1973 Generaldirektor der

Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur

und Vizepräsident bzw. Präsident der Goethe-Gesellschaft in Weimar.

In den Tagebucheinträgen der Jahre 1958 bis 1973 notiert er Arbeitsaufgaben, Reflexionen auf tagespolitische Ereignisse, Reiseeindrücke, Resümees von Gesprächen mit unterschiedlichsten Zeitgenossen innerhalb und außerhalb der DDR. Die als Gedankenstützen gedachten Notizen vermitteln einen differenzierten Einblick in die Arbeits- und Gedankenwelt eines außerordentlich vielseitigen, seine kommunistische politische Herkunft nie verleugnenden Menschen. Diese Aufzeichnungen sind eine Fundgrube für die Erschließung des historischen Geschehens in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts, fernab aller offizieller oder klischeehafter Darstellungen dieser Zeit. In diesen Tagesnotizen wird das vorbildgebende Ethos eines unermüdlichen, ganz seiner Arbeit hingegebenen Menschen deutlich.

---

Helmut Holtzhauer war von 1954 bis 1973 Generaldirektor der "Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur in Weimar" und von 1955 bis 1973 Vizepräsident bzw. Präsident der Goethe-Gesellschaft in Weimar.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Von Büchern und Menschen«

Leseprobe vom

Von Büchern und Menschen

tredition


Die hier vorgelegten Arbeiten, teilweise noch unveröffentlicht, spannen einen Bogen von der Entstehung der Weimarer Herzoglichen Bibliothek über die Thüringische Landesbibliothek, die Zentralbibliothek der deutschen Klassik bis zur Herzogin Anna Amalia Bibliothek, ihren

prägenden Persönlichkeiten, ihrer (historischen) Nutzung, über die Vorstellung ausgewählter Schätze dieser Bibliothek bis zur Schilderung eines besonderen Teils der Öffentlichkeitsarbeit.

Für Buchinteressierte sind diese Aufsätze eine ebenso perspektiverweiternde wie unterhaltsame Lektüre.

---

Konrad Kratzsch, geb. 1931, war von 1963 an dreißig Jahre Bibliothekar an der Zentralbibliothek der deutschen Klassik / Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen