Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Ist Frieden nicht möglich?«

Leseprobe vom

Ist Frieden nicht möglich?

tredition


Ein Weg zur Wahrheit mit Betrachtungen zum Frieden: Wie denken wir? Welche politischen Systeme beeinflussen unser Denken? Wie entsteht unser Denken? Zitate von Kant und Schopenhauer, ebenfalls Karl Marx und Nietzsche werden zum näheren Verständnis der Friedensbildung erklärt und durchleuchtet. Die Religionen Christentum, Buddhismus, Islam und Hinduismus werden dazu verglichen. Remote Viewing (John McMoneagle) und Quantenphilosophie von Dr. Warnke beleuchten unsere versteckte Natur. Im Anschluss zeigen uns spirituelle Aussagen von Paramahansa Yogananda, dass die endgültige Wahrheit schon längst bekannt war.

---

Martina Kleinlein wurde am 12. Mai 1960 vor dem Mauerbau in Berlin geboren. Durch die Teilung der Stadt lebte sie plötzlich mit ihren Eltern im Westen, während die Familie ihrer Mutter im Ostteil der Stadt wohnte. Unter dem Konflikt zwischen Ost und West, zwischen Religion und Atheismus drängten sich ihr immer wieder Fragen zum Frieden und zur Wahrheit auf. 1975 entschied sie sich zur Taufe und Konfirmation in der Evangelischen Kirche. Ihre Ausbildung als Krankenschwester schloss sie mit Examen ab und lernte später den Beruf der Bürokauffrau dazu. Von 2002 bis 2006 studierte sie in einem Fernlehrgang Belletristik und Sachliteratur.

Aufgrund verschiedener Anlässe drängten sich ihr verschiedene Fragen auf: "Gibt es nur einen Gott oder hat jede Religion ihren eigenen Gott? Gibt es eine Seele und ein Leben nach dem Tod? Kann es überhaupt einen dauerhaften Frieden geben?" Dazu durchsuchte sie die Bibel, befasste sich neun Jahre lang mit alten indischen Schriften wie dem Srimad-Bhagavatam und der Bhagavad-Gita, sowie mit den Lehren Buddhas. Bei interreligiösen Treffen der Friedensgemeinschaft HWPL (Heavenly Culture world peace retauration of light), die der UNO angegliedert ist, lernte sie den Islam näher kennen. Zu ihren Interessen zählen Astronomie, Philosophie und Quantenphilosophie sowie Psychologie.

In dieser einzigartigen Kombination von Religion und Wissenschaft präsentiert sie nun die reife Frucht ihrer Suche in diesem Buch. Demnach ist Frieden möglich! Er ist nicht nur eine Notwendigkeit, um glücklich zu sein, sondern er ist wie die Liebe Ausdruck der menschlichen Natur.

Mit über 400 Zitaten und Vergleichen erklärt Martina Kleinlein den Weg zu einem Leben in Harmonie und Frieden in einer Welt, in der alle Geschöpfe verbrüdert sind.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gut oder Böse - wie überleben wir am besten?«

Leseprobe vom

Gut oder Böse - wie überleben wir am besten?

tredition


Drogenkonsum zu Prüfungen, Sekten, kriminelle Vereinigungen - Jugendliche und junge Erwachsene sehen sich heutzutage immer mehr damit konfrontiert. In diesem Buch wird über Gut und Böse reflektiert, der eigene Wille zu einem gesunden Leben in einem Miteinander gestärkt, tiefer geht es in die Esoterik: Wie erkenne ich, ob ich in einer Sekte bin? Wie kann ich glücklich sein? Was kann ich zum Weltfrieden beitragen? Gibt es den Teufel in Person? Letztendlich brauchen wir nur das uns umgebende Feld mit Liebe und Verständnis anzureichern, um einen Wandel zu bewirken.

---

Martina Kleinlein wurde im Mai 1960 in Berlin geboren und besuchte ein Gymnasium. Danach schloss sie 1981 ihre Ausbildung zur Krankenschwester mit einem guten Examen ab. Jahre später lernte sie den Beruf Kauffrau für Bürokommunikation dazu mit gutem IHK-Abschluss. Privat bildete sich Martina Kleinlein mit den „Grundlagen der Psychiatrie und heilkundlichen Psychotherapie“ in einem privaten Lehrgang weiter. 2006 schloss sie ein Fernstudium für Belletristik und Sachliteratur ab, zugelassen bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht.

Schon in früher Jugend hatte Martina Kleinlein Kontakt zu verschiedenen religiösen Einrichtungen, da Berlin ein multikulturelles Umfeld bietet. Somit befasste sie sich mit christlichen Religionen genauso wie mit dem Buddhismus und mit alten hinduistischen Schriften wie der Bhagavad-Gita und dem Srimad Bhagavatam, zu denen sie mehrere Jahre Vorlesungen und Kurse besuchte. Selber praktizierte sie verschiedene Yogatechniken unter Anleitung verschiedener Meister. Seit Mai 2016 ist sie Mitglied in einer Friedensbewegung, die der UNO angeschlossen ist. Dort nahm sie 2 Jahre aktiv an interreligiösen Treffen teil.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen