Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »HAIYMAATH«

Leseprobe vom

HAIYMAATH

tredition


Neun Theaterstücke enthält dieser Band. Neun Stücke, die zum einen sehr unterschiedlich sind, aber auch Stücke, die den Ton eines vorangegangenen wiederaufnehmen und modifizieren. (Haiymaath und Über den Gärten oder Dalbergtauben und Eine Silvesternacht)

In den Dramen, die zwischen 2003 und 2014 auf der Studiobühne des Aschaffenburger Stadttheaters uraufgeführt wurden, tummeln sich schräge, skurrile und oft auch bedrohliche Gestalten: ein vermeintlicher Neonazi etwa, der ein schwarzes Mädchen, in das er sich verliebt hat, erschlägt; ein Baltikum-Tourist, der auf Frauen mit fehlenden Gliedmaßen steht; zwei Männer, die sich nahezu inbrünstig ihrem Schicksal ergeben, obwohl sie dagegen aufbegehren könnten; ein Verzweifelter, der seine Großtante, die ihn jahrelang missbraucht hat, umbringt oder Alwin und Robert, die unbedingt nach Paris müssen, weil sie sich eine Südstaatlermütze besorgen wollen, die der Schnulzenfuzzy Adamo beim Zieleinlauf der Tour de France 1966 auf dem Kopf trug.

Heinz Kirchner hat die Stücke inszeniert und dabei großen Wert darauf gelegt, die Produktionen nicht zu überfrachten, sondern stets Schauspieler und Sprache in den Mittelpunkt zu rücken.

---

Heinz Kirchner, geb. 1951 in der Lucas-Cranach-Stadt Kronach, lebte von 1972 bis 1992 in Berlin; arbeitete von 1992 bis 2015 als Lehrer in Hösbach bei Aschaffenburg.

Gründer des ab:art-theater./freies ensemble aschaffenburg 2002; inszenierte bisher über 20 Theaterproduktionen im Stadttheater, davon zehn eigene Stücke (u.a. Burkersdorph – Ein Mörder, Haiymaath, Dalbergtauben, Über den Gärten); sein Drama schwarzweissrot gewann 2008 den

3. Preis und den Publikumspreis eines Dramenwettbewerbs des Städtebundtheaters Landshut/Passau/Straubing;

2006 erschien seine Erzählung Adamos Südstaatlermütze; 2011 gab er den Erzählband Der Tag, als Klaus Kinski nach Aschaffenburg kam heraus und 2012 die Sammlung WasserMainWasser. Beide Anthologien erschienen im Aschaffenburger alibri-Verlag.

Von 1998 bis 2002 arbeitete Kirchner als freier Journalist für die Kulturseiten des Main-Echo und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen