Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Den Liebescode begreifen«

Leseprobe vom

Den Liebescode begreifen

tredition


Wie funktioniert der biologische Liebescode des Gehirns?

In der heutigen Gesellschaft häufen sich Beziehungsprobleme, Bindungsschwierigkeiten und Stress-Krankheiten. Aber worin liegen die Ursachen dafür und was können wir tun, um als Kultur wieder liebesfähig zu werden?

Die Biochemikerin Ute Karnahl präsentiert neueste Erkenntnisse der Neurobiologie und erklärt in überzeugender Weise, welche Bedeutung die Liebe für unser (Über)leben hat und wie der Zusammenhang von Biologie und Kultur ist.

An vielen Beispielen wird deutlich, dass das Gehirn auf Bindung, Kooperation und Liebe angelegt ist und wie wir darauf in Zukunft besser Einfluss nehmen können. Zu wissen, wie wir „ticken“, ist der erste Schritt zum Liebescode.

Sachkenntnis und lebendige Sprache machen das Buch für Laien wie für Fachleute zu einer Leseüberraschung.

Ein faszinierendes Buch über die Liebe aus neurobiologischer Sicht. Gründlich recherchiert, verständlich erklärt. Ernste Fragen und aktuelle Antworten mit Hirn und Herz verfasst.

---

Dr. Ute Karnahl ist Biochemikerin, Systemische Sozialpädagogin und Feldenkrais-Pädagogin.

Sie faszinierten schon immer Psyche und Pädagogik sowie deren biologische Basis. Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, hat sie Neuerungen in der Wissenschaft verfolgt und ein zweites Studium als Systemische Sozialpädagogin abgeschlossen.

Ihr besonderes Interesse gilt der Neurobiologie unseres Verhaltens und deren Einfluss auf unseren inneren Zustand, auf Wohlbefinden und Gesundheit sowie dem Einfluss von Kultur auf die Gehirnprozesse.

Seit jeher leiten sie in ihrer Arbeit Wissensdurst und die Neugier auf Menschen in ihren verschiedenen Kontexten und Systemen. Besonders reizt sie die Umsetzung von Theorie, also von wissenschaftlichen Erkenntnissen in praktisch verwertbares anwendbares Wissen für Entwicklungsprozesse.

Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt seit nunmehr 20 Jahren in Beratung und Coaching sowie der Entwicklungsbegleitung von Babys und Eltern. Ihre Arbeitsweise ist sowohl wissenschaftlich fundiert als auch praktisch erfahrungsorientiert in der Verbindung von kognitivem und körperbasiertem Lernen.

Darüber hinaus ist sie als Weiterbildnerin vor allem zu den Themen „Neurobiologie und Lernen“ bzw. „Neurobiologie von Liebe und Gesundheit“ tätig.

Immer wieder tauchen Fragen von Klienten nach den Ursachen von Beziehungsproblemen, Bindungsängsten, aber auch Stress-Krankheiten auf und immer mehr Menschen stellen Fragen nach den kulturellen Ursachen dafür. Das sind Fragen, die die Autorin beruflich, aber auch als Frau und Mutter in unserer Kultur bewegen. Sie ist ihnen nachgegangen und hat den Zusammenhang von Biologie und Kultur untersucht. Daraus entstand die Motivation zum vorliegenden Buch. Es wird nach den biologischen Bedingungen für gelingende Beziehungen und Gesundheit gefragt und Antworten bzw. Anregungen für die Zukunft gegeben. Sie entwickelt Lösungen, wie das (Über)leben der biologischen Art Mensch und der Umwelt um uns herum gelingen kann.

Ute Karnahl ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen