Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »So war's in Senden – Teil 2«

Leseprobe vom

So war's in Senden – Teil 2

tredition


Die Arbeit als Pädagoge, Lehrer in Emsdetten, Rektor in Senden bis 1976, Schulrat in Borken und zuletzt Schulamtsdirektor in der Stadt Münster und ein wissenschaftliches Interesse an historischen Zusammenhängen prägen das Leben von Otto Kamphues (Jahrgang 1929).

In seinem Buch „So war´s in Senden – Teil 2“ verbindet er dies auf besondere Weise: Er verknüpft 150 Jahre Geschichte seiner Wahlheimat Senden, von der Kaiserzeit bis heute, mit den sich stetig verändernden Rahmenbedingungen schulischer Erziehung.

Dabei wird sich zeigen, dass der Auftrag der Schule immer derselbe geblieben ist, nämlich Kinder und Jugendliche zu eigenständigen Persönlichkeiten heranzubilden, dies aber Pädagogen und Schulträger vor immer neue Herausforderungen stellt.

„So war´s in Senden – Teil 2: Einsichten in 150 Jahre Lehren und Lernen“ ist sowohl für die Bewohner Sendens als auch für zeitgeschichtlich interessierte Leser, wie auch für alle in Erziehung und Schule tätigen Menschen eine lohnenswerte Lektüre.

---

Otto Kamphues, geboren 1929 in Rheine, ist seit 57 Jahren Bürger der Gemeinde Senden, die ihm zur neuen Heimat geworden ist. Er war bis 1976 Rektor der dortigen Volksschule und Hauptschule, danach Schulrat im Kreis Borken und Schulamtsdirektor in der Stadt Münster. Historisch interessiert, entstanden die Schriften „Schulen in Senden 1870–1970“, „Vom Krankenhaus zum Altenheim St. Johannes“, „So war´s in Senden: Einblicke in die Geschichte der Gemeinde Senden 1700 bis 2000“ und „So war´s in Senden – Teil 2: Einsichten in 150 Jahre Lehren und Lernen“.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen