Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Beruflich erfolgreich sein mit AD(H)S«

Leseprobe vom

Beruflich erfolgreich sein mit AD(H)S

tredition


Wann ist ein Mensch beruflich erfolgreich? Wie wirkt sich eine AD(H)S auf den beruflichen Erfolg aus? Gibt es besondere individuelle und betriebliche Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit Menschen mit AD(H)S Erfolg im Beruf haben? Unterscheiden sich diese Voraussetzungen von denen, die für Menschen ohne AD(H)S erfüllt sein müssen. Diesen Fragen sind die Autorinnen nachgegangen. Im Mittelpunkt des Buches steht eine Befragung von Berufstätigen mit AD(H)S zu ihren Erfolgsfaktoren. Berufstätige ohne AD(H)S wurden als Kontrollgruppe befragt. Die Ergebnisse dieser Studie werden im ersten Teil des Buches dargestellt.

Auf dieser Basis und im Zusammenspiel mit wissenschaftlichen Erkenntnissen leiten die Autorinnen praxisnahe Hinweise und Tipps zur Förderung des beruflichen Erfolgs ab. Diese finden sich im zweiten Teil.

Die Interviewten kommen immer wieder durch Zitate zu Wort, in denen sie ihre Sicht auf den beruflichen Alltag und eigene Strategien zur Bewältigung von beruflichen Alltagssituationen schildern.

---

Ortrud Sander

Ortrud Sander war nach einem Studium der Erziehungswissenschaften mehrere Jahre als stellvertretende Leitung der Weiterbildungsabteilung eines Großklinikums tätig, bevor sie sich mit dem Unternehmen „Personalentwicklung und Beratung“ selbstständig machte. Promoviert wurde sie mit dem Thema „Lerntransfer in der beruflichen Weiterbildung“. In ihrer Dissertation entwickelte sie ein Konzept zur Förderung des Leitungshandelns .im mittleren Management von stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens, das sie in seinen Auswirkungen untersuchte. Aus den beiden Tätigkeitsfeldern resultieren langjährige Erfahrungen im Bereich der Personalentwicklung mit den Themenschwerpunkten Personalführung, Moderation von Veränderungsprozessen sowie der Planung und Umsetzung von prozessbegleitenden Schulungsmaßnahmen, Betriebliche Gesundheitsförderung sowie dem Coaching von Teams und von Fach- und Führungskräften. In diesem Kontext machte sie auch Erfahrungen mit den Auswirkungen der AD(H)S im beruflichen Umfeld. Eine Ausbildung zum AD(H)S-Coach ergänzt die vorhandenen Weiterbildungen.

Ute Kögler

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre betreute Ute Kögler bei der Studienstiftung des deutschen Volkes viele Jahre Studierende aller Fachrichtungen an unterschiedlichen Hochschulen und unterstützte sie im Rahmen von Seminaren mit Vertretern aus allen Wirtschaftsbereichen bei der Berufsorientierung. Während ihrer Tätigkeit bei McKinsey baute sie ein Programm auf, das dem Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden und der Praxis diente. Die Erkenntnisse bezüglich der Anforderungen an Nachwuchskräfte gab sie später im Rahmen einer Karriereberatung weiter. Vor dem Schritt in die Selbständigkeit absolvierte sie eine Weiterbildung zum Berufswahlcoach. Seit mehr als 10 Jahren bietet sie jetzt Berufsorientierung und Ausbildungsberatung an für Jugendliche und Erwachsene, wobei ADHS mit seinen Auswirkungen auf das Berufsleben ihr Spezialgebiet sind. Ihre Weiterbildungen zum ADHS- und Transitionscoach ergänzen ihre Erfahrungen aus ihrem langjährigen Engagement in der Selbsthilfe (Vorsitzende von Juvemus 2015 - 2021, Leiterin Juvemus-Regionalgruppe Bonn).

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen