Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Durst nach echter Heimat 1«

Leseprobe vom

Durst nach echter Heimat 1

tredition | Durst nach echter Heimat


Die siebenjährige Miriam fährt mit der Mutter nach Europa, wo sie eine bessere Heimat zu finden hofft. Doch dann kommt alles anders. Miri ist gezwungen, ins kalte Wasser zu springen. Zunächst ins tiefe, weite, blaue Meer. Später wird sie vor großen neuen Aufgaben und Abenteuern stehen. Auf einer kleinen Insel angekommen, geht die Reise mit dem Hubschrauber weiter. Als Miriam allein und erschöpft in einem Heim eintrifft, wird ihr vor Durst und Hunger so schwindlig, dass sie wie ein Plumpsack von der Leiter des Stockbetts herabfällt …

---

Maria Jachin-Kay, 1955 in Linz (Österreich) geboren, studierte Psychologie und Französisch in Salzburg und schloss das Studium 1982 ab. Als einstige Psychologin und Interviewerin und als Mutter engagiert sie sich für Kinder und für Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Als Neunzehnjährige, während eines Au-pair-Aufenthalts in Paris, spielte sie gern auf den Stufen von Montmartre Gitarre, später sang sie in Kirchenchören ihrer Heimatstadt. Jetzt aber zieht sie es vor, am Schreibtisch sitzend oder in der Natur spazierend Gedichte und Kindergeschichten zu entwerfen. Bisher erschienen sind: Eine Neuübersetzung der Gedichte der Theresia Martin, ein Liederbuch und eine Kindergeschichte in Reimen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Durst nach echter Heimat 2«

Leseprobe vom

Durst nach echter Heimat 2

tredition | Durst nach echter Heimat


Die achtjährige Miriam hält sich über Wasser – nicht nur im Traum, sondern auch in der Wirklichkeit. Ihr Leben in der Familie Maskarat ist kein Honiglecken. Sie nützt jede Gelegenheit, um an anderen Orten Kraft zu schöpfen. Sogar auf die Gefahr hin, in eine schlimme Sekte zu geraten! Noch immer ist sie von der Mutter und den Brüdern getrennt. Zum Glück gibt es den Heimat-Au-Turm, die gute Stefanie, den zwölfjährigen Jonas und seine Brieftauben. Als Miri nach einer gruseligen Kultfeier keine Chance zur Flucht sieht, lockt sie die weißen Vögel herbei …

---

Maria Jachin-Kay, 1955 in Linz (Österreich) geboren, studierte Psychologie und Französisch in Salzburg und schloss das Studium 1982 ab. Als einstige Psychologin und Interviewerin und als Mutter engagiert sie sich für Kinder und für Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Als Neunzehnjährige, während eines Au-pair-Aufenthalts in Paris, spielte sie gern auf den Stufen von Montmartre Gitarre, später sang sie in Kirchenchören ihrer Heimatstadt. Jetzt aber zieht sie es vor, am Schreibtisch sitzend oder in der Natur spazierend Gedichte und Kindergeschichten zu entwerfen. Bisher erschienen sind: Eine Neuübersetzung der Gedichte der Theresia Martin, ein Liederbuch und eine Kindergeschichte in Reimen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen