Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Tanz über den Main«

Leseprobe vom

Tanz über den Main

tredition


Die junge Maria erhält von einer Tante zum 16. Geburtstag ein Tagebuch geschenkt. Hier schreibt sie über die letzten fünf Monate des Krieges und die nachfolgenden Jahre. Während des Erwachsenwerdens, suchen die jungen Leute nach Erlebnissen und Unterhaltung. Bei den wenigen Möglichkeiten, die Kirche und Vereine bieten, blüht die Jugend langsam auf, immer von schwerer Arbeit begleitet. Theaterspiel, Tanz und Gesang geben ihr Ablenkung und ... sie entdecken die Liebe beim Tanz an Fasching und vor allem den Kerbfeiern.

Dabei ist auch der Main an der bayerischen - hessischen Grenze nicht selten ein Hindernis

---

Richard Hufnagel, Jahrgang 1948

Als der Autor nach dem Tod seiner Tante ihr Tagebuch in deutscher Schrift geschrieben, erhält, stellt er gleich fest, dass der Stoff für einen Roman geeignet ist. Mit Zitaten aus Marias Tagebuch, unterlegt er die Realität der Zeit von 1944 bis 1950. Ereignisse aus dem letzten Kriegsjahr und der Nachkriegszeit verbindet er und fasst diese mit dem langsam leichter werdenden Leben der Jugend, zusammen. Besonders das Leben der Maria und ihre Liebe zu Gesang, Theaterspiel und einem besonderen Verhältnis zu Kirche und Pfarrer steht im Mittelpunkt dieses Romans.

Der Autor erlebte seine Tante die ersten fünf Lebensjahre im gemeinsamen Haushalt des alten Bauernhauses, wo schwere Arbeiten auf Hof, Stall und Feld ihr Leben prägte.

Aus dem Stand heraus schreibt er Erinnerungen aus der Zeit auf, verarbeitet ihm noch bekannte Geschichten in den Roman ein, und verbindet die Hoffnungen der Jungend mit dem Zeitgeschehen. Letztlich ist der Roman dennoch keine Aufzeichnung von nur wahren Ereignissen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen