Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mit allem rechnen (E-Book)«

Leseprobe vom

Mit allem rechnen (E-Book)

hep verlag | Forum Hochschuldidaktik und Erwachsenenbildung


Dieses E-Book enthält komplexe Grafiken und Tabellen, welche nur auf E-Readern gut lesbar sind, auf denen sich Bilder vergrössern lassen.

Improvisation wird im Bildungsbereich oft mit Fehlplanung und mangelnder Unterrichtsvorbereitung gleichgesetzt. Das wird den vielseitigen Facetten und Interpretationsmöglichkeiten von Improvisation aber nicht gerecht. Improvisation wirkt der scheinbaren Planbarkeit oder Vollständigkeit des zu Lernenden entgegen, schafft Räume für spontane Entwicklungen, Irrtümer, Korrekturen und Kreativität. Wie diese Aspekte in die Hochschullehre und Erwachsenenbildung integriert werden können, wird im vorliegenden Band skizziert.

---

Prof. Dr., Senior Lecturer, Gründerin des Schreibzentrums PH Zürich. Arbeitsschwerpunkte: Schreibberatung, Deutschdidaktik, Schlüsselkompetenz Schreiben in Hochschulen und Schulen. Themen: Schreiben und Affekt, Schreiben-Denken-Lernen, Gender, politische Bildung, Hochschuldidaktik

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Zwischen Beraten und Dozieren«

Leseprobe vom

Zwischen Beraten und Dozieren

hep verlag


Dieses E-Book enthält komplexe Grafiken und Tabellen, welche nur auf E-Readern gut lesbar sind, auf denen sich Bilder vergrössern lassen.

Unter «Dozieren» im Hochschulalltag wird in der Regel immer noch Unterrichten, Erzählen, Vorzeigen, Vorlesungen-Halten verstanden. Ein Klischee? Wir wissen, dass mit der Fokussierung auf Aneignungsprozesse von Lernenden und durch die strukturelle Prämisse des Selbststudiums individualisierte Lernsettings wie Projektlernen, Fallstudienbearbeitungen, Onlinephasen mit Aufgaben etc. zunehmen. Ebenso wissen wir, dass die Dozierenden hierbei auch in anderen Formen – eben beratend oder begleitend – tätig sind.

Dadurch eröffnen sich einige Fragen, zum Beispiel:

Können Lehrende überhaupt beraten, wenn sie auch noch beurteilen sollen? Ist dann die Beratung sozusagen ein «Wolf im Schafspelz»?

Wie kann man in der Funktion als Fachexpertin oder -experte beraten?

Erhalten Lehrende zu wenig Aufmerksamkeit, wenn sie «nur» beratend tätig sind oder schafft Beratung plötzlich zu viel Nähe?

Wollen sich Studierende überhaupt beraten lassen?

Wie lassen sich Beratungssituationen im Lehralltag adäquat und professionell gestalten?

In der vorliegenden Textsammlung werden Rahmenbedingungen, Ansprüche und Praxen beratender Tätigkeit im Lehralltag an Hochschulen und damit verbundene Spannungsfelder thematisiert. Damit soll eine Annäherung an ein Beratungsverständnis im Hochschulalltag und eine Diskussion darüber ermöglicht werden.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mehrsprachigkeiten (E-Book)«

Leseprobe vom

Mehrsprachigkeiten (E-Book)

hep verlag | Forum Hochschuldidaktik und Erwachsenenbildung


Dieses E-Book enthält komplexe Grafiken und Tabellen, welche nur auf E-Readern gut lesbar sind, auf denen sich Bilder vergrössern lassen.

An Hochschulen und auf der Sekundarstufe II begegnen Lehrende und Lernende zahlreichen Sprachen – und dies keineswegs nur in den Sprachfächern. Wie erleben sie das Miteinander von beispielsweise Englisch, Albanisch, Schweizerdeutsch und Berufssprache? Wie können Lehrende sprachfördernd und professionell auf die Mehrsprachigkeit reagieren? Und wie kann diese Vielfalt positiv eingesetzt und genutzt werden? Beiträge aus der Sprach- und Hochschuldidaktik sowie Praxisberichte zeigen wirklichkeitsnahe Möglichkeiten auf, aber auch die Grenzen im Umgang mit Mehrsprachigkeit.

---

Prof. Dr., Senior Lecturer, Gründerin des Schreibzentrums PH Zürich. Arbeitsschwerpunkte: Schreibberatung, Deutschdidaktik, Schlüsselkompetenz Schreiben in Hochschulen und Schulen. Themen: Schreiben und Affekt, Schreiben-Denken-Lernen, Gender, politische Bildung, Hochschuldidaktik

---

lic. phil I, Dozentin an der PH Zürich, dipl. Gymnasial- und Berufsfachschullehrerin. Langjährige Unterrichtserfahrung an der Sekundarstufe II. Arbeitsschwerpunkte: Bilingualer Unterricht und Mehrsprachigkeit, internationale Bildungsarbeit. 

---

lic. phil. I, Dozentin an der PH Zürich. Arbeitsschwerpunkte: Arbeit mit Bildungsbenachteiligten sowie Coaching von Lehr- und Führungspersonen. Entwicklung und Leitung verschiedener CAS-Lehrgänge in diesen Bereichen. 

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Schreiben und Reflektieren«

Leseprobe vom

Schreiben und Reflektieren

hep verlag | Forum Hochschuldidaktik und Erw.Bildung


Dieses E-Book enthält komplexe Grafiken und Tabellen, welche nur auf E-Readern gut lesbar sind, auf denen sich Bilder vergrössern lassen.

Reflexion und Lernen gehen miteinander einher. In Lehr- und Studiengängen vieler Berufsfelder wird reflexives und also lernwirksames Schreiben verlangt. Es geht darum, persönliche Leistungen zu zeigen, Feedback einzuholen, Bilanz zu ziehen und das Nach- und Weiterdenken anzuregen. Damit reflexive Lernroutinen mehr als Alibiübungen sind, braucht es klare Schreibaufgaben und professionelle Begleitung. Der vorliegende Band führt in die Theorie und Praxis des Reflektierens ein und eröffnet Studierenden wie Dozierenden Zugangsweisen zum Schreiben, Reflektieren und Lernen an Hochschulen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen