Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Eine Braut ist nie zu viel«

Leseprobe vom

Eine Braut ist nie zu viel

Alfredbooks


Ein heiter-romantischer Roman von

Freder van Holk

Der Umfang dieses Buchs entspricht 143 Taschenbuchseiten.

In der Männer-WG der zwei Münchener Junggesellen Paul und Flori herrscht Aufregung, denn Paul, der Architekt, bekam ein Schreiben von einem Schweizer Rechtsanwalt, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass er von einem entfernten Onkel einhundertfünfzigtausend Franken geerbt habe mit der Bedingung, in absehbarer Zeit eine ordentliche Frau mit Erfahrung im Haushalt zu heiraten, ansonsten bekomme er sein Erbe nicht. Flori, der Künstler, versucht nun per Anzeige, die Geeignete zu finden. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »SF Space Action Weltraum Abenteuer Paket Weihnachten 2018«

Leseprobe vom

SF Space Action Weltraum Abenteuer Paket Weihnachten 2018

Alfredbooks


SF Space Action Weltraum Abenteuer Paket Weihnachten 2018

1380 Seiten Science Fiction Spannung

von Alfred Bekker, Wilfried A. Hary, Antje Ippensen, Freder van Holk, Alfred Wallon

Dieses Buch enthält folgende Science Fiction Abenteuer:

Wilfried A. Hary: Kriegsspiele im All

Wilfried A. Hary: Die Zwei-Monde-Festung

Alfred Bekker: Fluchtpunkt Mars: Star Force 1

Alfred Bekker: Operation Chaos: Star Force 2

Alfred Bekker: Signale aus dem Nichts: Star Force 3

Alfred Bekker: Das Artefakt: Star Force 4

Wilfried A. Hary: Mahlzeit

Alfred Wallon/Antje Ippensen/Marten Munsonius: An der Grenze der Ewigkeit

Freder van Holk: Die Erde brennt

Antje Ippensen/Marten Munsonius: Iceheart

Von der Erde aus gesehen, scheint das All kalt und tot.

Die Sterne sind trüb wie tote Augen – doch dann steigt das Schiff auf: und das unendliche und von milchigen Staubschleiern durchzogene All erwacht zum Leben; es formt sich aus mit einem Mond, Satelliten und Kometen.

Die Schleier glühenden kosmischen Staubes zeichnen sich ein, als gäbe es einen Atem Gottes, der sichtbar wird.

Das Schiff passiert den Mars und seine Monde, weiter Richtung Sonne – und es ist, als würde die Brust eines schlafenden Riesen die Monitore mit ihrer feurigen Gloriole ausfüllen. Und aus nächster Nähe scheint sich der Fluss der Dinge noch zu beschleunigen.

Kohleschwarze Meteore mit eisigen, milchigen Nebelschweifen. Asteroiden –sie treten riesengroß hervor und werden durch die Beschleunigung sofort nach rückwärts fortgerissen.

Weiter und weiter rast das Schiff. Es befindet sich in einer Leere, gigantisch und schier unermesslich …

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen