Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Ein himmliches Versprechen«

Leseprobe vom

Ein himmliches Versprechen

CORA Verlag | Bianca


Ihr Herz schlägt schneller, und tausend Schmetterlinge scheinen in ihrem Bauch zu flattern, als Kate zum ersten Mal in Ben Taylors dunkle Augen blickt. Doch ein Flirt mit diesem attraktiven Mann ist ausgeschlossen: Schließlich ist Kate seit fünf Jahren mit Joe verlobt, auch wenn die Hochzeit immer wieder aufgeschoben wird. Aber noch nie hat Joe sie so zärtlich und liebevoll angeschaut wie Ben. Soll sie die Verlobung lösen und die Liebe mit Ben wagen, über den sie nichts weiß - außer, dass ihn anscheinend der Himmel geschickt hat, um ihr das große Glück zu schenken?

---

Teresa Hill wurde mitten im romantischen Kentucky geboren und wuchs mit dem Gedanken auf, es gäbe nichts Schöneres auf der Welt als Bücher zu schreiben. Kein Wunder, denn die Stadtbibliothek war in einer wunderschönen alten Kirche eingerichtet, und hier verbrachte Teresa richtig viel Zeit. Bücher erschienen ihr fast als heilig oder zumindest spirituell, sie ermöglichten stille Reisen und Abenteuer. Teresa liebte die "Insel der Blauen Delfine" von Scott O'Dell, denn sie war richtig vernarrt in die Idee, sehr jung schon ganz selbstständig zu sein und alleine zu leben. Ans Herz ging ihr auch die zauberhafte Familiengeschichte "Little Women" von Louisa May Alcott, obwohl Jo und Laurie am Ende nicht zusammenkamen … "The Outsiders" von Susan E. Hinton faszinierte Teresa und schockierte sie gleichermaßen: Diese unglaubliche Story hatte eine Teenagerin verfasst! Abgesehen von diesem einen Beispiel war sie als Kind aber völlig sicher, dass Autoren grundsätzlich alte, grauhaarige und unglaublich weise Menschen waren, die isoliert von jeder Zivilisation in einsamen Burgen wohnten. Einige Jahre später entdeckte Teresa die wunderbare Welt der Liebesromane für sich. Am liebsten mochte sie historische Romane mit einer Prise Romantik, von denen sie einige in der Erwachsenenecke der Bibliothek in der alten Kirche fand … Victoria Holts Romane über englische Könige und deren Frauen waren ganz nach Teresas Geschmack. Wenn sie nicht gerade in Bücher vergraben war, blieb Teresa aber auf dem Boden der Tatsachen: Seit sie denken kann ist sie treuer Fan des Kentucky Basketballteams. Von ihrem Studium an der Eastern Kentucky Universität profitierte sie gleich doppelt: Sie nahm nicht nur ein Abschlusszeugnis mit nach Hause, sondern auch einen Ehemann … Die ersten sieben langen Arbeitsjahre verbrachte Teresa Hill bei einer kleinen Regionalzeitung. Zu ihren spannendsten Aufgaben gehörte ein Interview mit Charlie Sheen. Meistens musste sie aber zum Beispiel über langweilige Regierungssitzungen schreiben. Doch auch die hatten ein Gutes: hier entstanden ganz nebenbei einige Romanszenen, die Teresa später wieder zur Hand nahm. Als sie nämlich wegen einer Recherche den ersten aktiv erlebten Halloweenabend ihres Babys verpasste, entschied sie sich für eine andere berufliche Laufbahn – sie wollte keine Meilensteine in der Entwicklung ihres geliebten kleinen Sohnes mehr versäumen! Und so tat sie, was sie schon immer tun wollte: Romane schreiben. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 1991. Bald bekam sie ein zweites Kind und stellte fest: Gleichzeitig Vollzeitmutter und Vollzeitautorin zu sein ist zwar auch kein Zuckerschlecken, aber trotzdem Teresas Lebenstraum, den sie auf keinen Fall mehr aufgeben wollte! Bis heute hat sie diese Entscheidung nicht bereut. Das Schreiben macht ihr nicht nur Spaß, sie ist auch sehr erfolgreich damit: Teresas Bücher stehen immer wieder auf zahlreichen Bestsellerlisten, zum Beispiel bei USA Today, Waldenbooks und B. Dalton Bookseller. Aktuell sind ihre dreißig Bücher (teilweise unter dem Pseudonym Sally Tyler Hayes) mit einer Gesamtauflage von mehr als einer Million in fast fünfzehn Ländern erhältlich. Zweimal hat Teresa Hill den Colorado Award of Excellence gewonnen. Heute lebt Teresa in den schönen Blue Ridge Mountains, zusammen mit ihrem liebenden und verständnisvollen Mann, zwei Kindern, zwei Hunden und zwei Katzen. Die neue Heimat ihrer Familie heißt Travelers Rest und liegt in South Carolina. Nach zwei Jahren Suche hatten sie die Traumranch ihres Mannes gefunden, mit Teresas Traumblick auf die Berge und der Traumumgebung für die Hunde. Die Stadt selbst ist winzig, die Bewohner sind eine kuriose Mischung aus Hippies, Bergbewohnern und Zugezogenen, die das Städtchen einfach cool finden. Travelers Rest hat seinen Namen daher, dass die Reisenden früher mit ihren Pferden hier Pause machten, entweder vor oder nach dem Überqueren der Blue Ridge Mountains. In Travelers Rest gibt es als einzige Sehenswürdigkeit eine alte Zugstrecke, die zu einem Radweg umgebaut wurde. Jetzt kann man einen schönen Tagesausflug von der Grenze zu North Carolina bis zum südlichen Ende von Greenville County machen. Nicht nur deshalb hat die kleine Stadt einen guten Ruf als Radfahrerparadies. Teresa Hill gehört auch zu diesen glücklichen Radfahrern, ihr bisschen Freizeit nutzt sie außerdem, um ihren vielen anderen Hobbys nachzugehen: Massage, Kristalle und Steine, Astrologie, Politik, Trampolinspringen und Kochen, auch wenn sie letzteres nicht sehr gut kann. Aber sie will irgendwann unbedingt lernen, Brot zu backen. Dass auch Lesen zu ihren Interessen gehört, muss man fast nicht erwähnen; sie hat ungefähr tausend Lieblingsbücher. Meistens halten Teresa aber ihre Kinder auf Trab: Ihr Sohn hat viele Freunde, die er, das kleine Rechengenie, allerdings mit Mathequizzes quält – immerhin bekommt der Gewinner dann die Leckereien, die Teresa als Schulbrot zubereitet hat … Teresas Tochter geht in die zweite Klasse, und ihr Hauptinteresse ist ihr Haar. Ständig muss sich Teresa anhören, dass die Mütter der anderen Mädchen viel kunstvollere Frisuren flechten können.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Lizenz zum Lieben«

Leseprobe vom

Die Lizenz zum Lieben

CORA Verlag | Bianca


Die Frau mit dem strahlenden Lächeln - ist sie die Komplizin eines gesuchten Verbrechers? Um die Wahrheit herauszufinden, folgt Nick der schönen Kim von einem Luxusliner bis in ihr Heimatdorf. Tag und Nacht beschattet der Agent die beliebte Lehrerin - und verliert dabei sein Herz. Er kann nicht glauben, dass Kim schuldig ist. Alles, was er will, ist, ihr nahe zu sein. Doch neben seinem harten Job bleibt in seinem Leben kein Platz für Gefühle. Nick muss eigentlich einen kühlen Kopf bewahren. Doch was sind schon Verbote gegen den Zauber dieser Frau?

---

Teresa Hill wurde mitten im romantischen Kentucky geboren und wuchs mit dem Gedanken auf, es gäbe nichts Schöneres auf der Welt als Bücher zu schreiben. Kein Wunder, denn die Stadtbibliothek war in einer wunderschönen alten Kirche eingerichtet, und hier verbrachte Teresa richtig viel Zeit. Bücher erschienen ihr fast als heilig oder zumindest spirituell, sie ermöglichten stille Reisen und Abenteuer. Teresa liebte die "Insel der Blauen Delfine" von Scott O'Dell, denn sie war richtig vernarrt in die Idee, sehr jung schon ganz selbstständig zu sein und alleine zu leben. Ans Herz ging ihr auch die zauberhafte Familiengeschichte "Little Women" von Louisa May Alcott, obwohl Jo und Laurie am Ende nicht zusammenkamen … "The Outsiders" von Susan E. Hinton faszinierte Teresa und schockierte sie gleichermaßen: Diese unglaubliche Story hatte eine Teenagerin verfasst! Abgesehen von diesem einen Beispiel war sie als Kind aber völlig sicher, dass Autoren grundsätzlich alte, grauhaarige und unglaublich weise Menschen waren, die isoliert von jeder Zivilisation in einsamen Burgen wohnten. Einige Jahre später entdeckte Teresa die wunderbare Welt der Liebesromane für sich. Am liebsten mochte sie historische Romane mit einer Prise Romantik, von denen sie einige in der Erwachsenenecke der Bibliothek in der alten Kirche fand … Victoria Holts Romane über englische Könige und deren Frauen waren ganz nach Teresas Geschmack. Wenn sie nicht gerade in Bücher vergraben war, blieb Teresa aber auf dem Boden der Tatsachen: Seit sie denken kann ist sie treuer Fan des Kentucky Basketballteams. Von ihrem Studium an der Eastern Kentucky Universität profitierte sie gleich doppelt: Sie nahm nicht nur ein Abschlusszeugnis mit nach Hause, sondern auch einen Ehemann … Die ersten sieben langen Arbeitsjahre verbrachte Teresa Hill bei einer kleinen Regionalzeitung. Zu ihren spannendsten Aufgaben gehörte ein Interview mit Charlie Sheen. Meistens musste sie aber zum Beispiel über langweilige Regierungssitzungen schreiben. Doch auch die hatten ein Gutes: hier entstanden ganz nebenbei einige Romanszenen, die Teresa später wieder zur Hand nahm. Als sie nämlich wegen einer Recherche den ersten aktiv erlebten Halloweenabend ihres Babys verpasste, entschied sie sich für eine andere berufliche Laufbahn – sie wollte keine Meilensteine in der Entwicklung ihres geliebten kleinen Sohnes mehr versäumen! Und so tat sie, was sie schon immer tun wollte: Romane schreiben. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 1991. Bald bekam sie ein zweites Kind und stellte fest: Gleichzeitig Vollzeitmutter und Vollzeitautorin zu sein ist zwar auch kein Zuckerschlecken, aber trotzdem Teresas Lebenstraum, den sie auf keinen Fall mehr aufgeben wollte! Bis heute hat sie diese Entscheidung nicht bereut. Das Schreiben macht ihr nicht nur Spaß, sie ist auch sehr erfolgreich damit: Teresas Bücher stehen immer wieder auf zahlreichen Bestsellerlisten, zum Beispiel bei USA Today, Waldenbooks und B. Dalton Bookseller. Aktuell sind ihre dreißig Bücher (teilweise unter dem Pseudonym Sally Tyler Hayes) mit einer Gesamtauflage von mehr als einer Million in fast fünfzehn Ländern erhältlich. Zweimal hat Teresa Hill den Colorado Award of Excellence gewonnen. Heute lebt Teresa in den schönen Blue Ridge Mountains, zusammen mit ihrem liebenden und verständnisvollen Mann, zwei Kindern, zwei Hunden und zwei Katzen. Die neue Heimat ihrer Familie heißt Travelers Rest und liegt in South Carolina. Nach zwei Jahren Suche hatten sie die Traumranch ihres Mannes gefunden, mit Teresas Traumblick auf die Berge und der Traumumgebung für die Hunde. Die Stadt selbst ist winzig, die Bewohner sind eine kuriose Mischung aus Hippies, Bergbewohnern und Zugezogenen, die das Städtchen einfach cool finden. Travelers Rest hat seinen Namen daher, dass die Reisenden früher mit ihren Pferden hier Pause machten, entweder vor oder nach dem Überqueren der Blue Ridge Mountains. In Travelers Rest gibt es als einzige Sehenswürdigkeit eine alte Zugstrecke, die zu einem Radweg umgebaut wurde. Jetzt kann man einen schönen Tagesausflug von der Grenze zu North Carolina bis zum südlichen Ende von Greenville County machen. Nicht nur deshalb hat die kleine Stadt einen guten Ruf als Radfahrerparadies. Teresa Hill gehört auch zu diesen glücklichen Radfahrern, ihr bisschen Freizeit nutzt sie außerdem, um ihren vielen anderen Hobbys nachzugehen: Massage, Kristalle und Steine, Astrologie, Politik, Trampolinspringen und Kochen, auch wenn sie letzteres nicht sehr gut kann. Aber sie will irgendwann unbedingt lernen, Brot zu backen. Dass auch Lesen zu ihren Interessen gehört, muss man fast nicht erwähnen; sie hat ungefähr tausend Lieblingsbücher. Meistens halten Teresa aber ihre Kinder auf Trab: Ihr Sohn hat viele Freunde, die er, das kleine Rechengenie, allerdings mit Mathequizzes quält – immerhin bekommt der Gewinner dann die Leckereien, die Teresa als Schulbrot zubereitet hat … Teresas Tochter geht in die zweite Klasse, und ihr Hauptinteresse ist ihr Haar. Ständig muss sich Teresa anhören, dass die Mütter der anderen Mädchen viel kunstvollere Frisuren flechten können.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Funkelnd wie ein Diamant«

Leseprobe vom

Funkelnd wie ein Diamant

CORA Verlag | Bianca


Wo ist der legendäre Santa-Magdalena-Diamant? Paige McCord würde alles tun, um den Schmuckhandel ihrer Familie zu retten! Also begibt sie sich mutig auf Schatzsuche in eine verlassene Silbermine. Dort wird sie auf frischer Tat ertappt - ausgerechnet von dem attraktiven Besitzer Travis Foley, dem Erzfeind ihrer Familie! Als plötzlich ein Unwetter ausbricht, muss sie über Nacht bleiben - bei einem Mann, dessen aufregende Nähe gegen ihren Willen ein sinnliches Feuerwerk entfacht. Doch Vorsicht: Travis’ Bruder hat bereits ihrer Schwester das Herz gebrochen!

---

Teresa Hill wurde mitten im romantischen Kentucky geboren und wuchs mit dem Gedanken auf, es gäbe nichts Schöneres auf der Welt als Bücher zu schreiben. Kein Wunder, denn die Stadtbibliothek war in einer wunderschönen alten Kirche eingerichtet, und hier verbrachte Teresa richtig viel Zeit. Bücher erschienen ihr fast als heilig oder zumindest spirituell, sie ermöglichten stille Reisen und Abenteuer. Teresa liebte die "Insel der Blauen Delfine" von Scott O'Dell, denn sie war richtig vernarrt in die Idee, sehr jung schon ganz selbstständig zu sein und alleine zu leben. Ans Herz ging ihr auch die zauberhafte Familiengeschichte "Little Women" von Louisa May Alcott, obwohl Jo und Laurie am Ende nicht zusammenkamen … "The Outsiders" von Susan E. Hinton faszinierte Teresa und schockierte sie gleichermaßen: Diese unglaubliche Story hatte eine Teenagerin verfasst! Abgesehen von diesem einen Beispiel war sie als Kind aber völlig sicher, dass Autoren grundsätzlich alte, grauhaarige und unglaublich weise Menschen waren, die isoliert von jeder Zivilisation in einsamen Burgen wohnten. Einige Jahre später entdeckte Teresa die wunderbare Welt der Liebesromane für sich. Am liebsten mochte sie historische Romane mit einer Prise Romantik, von denen sie einige in der Erwachsenenecke der Bibliothek in der alten Kirche fand … Victoria Holts Romane über englische Könige und deren Frauen waren ganz nach Teresas Geschmack. Wenn sie nicht gerade in Bücher vergraben war, blieb Teresa aber auf dem Boden der Tatsachen: Seit sie denken kann ist sie treuer Fan des Kentucky Basketballteams. Von ihrem Studium an der Eastern Kentucky Universität profitierte sie gleich doppelt: Sie nahm nicht nur ein Abschlusszeugnis mit nach Hause, sondern auch einen Ehemann … Die ersten sieben langen Arbeitsjahre verbrachte Teresa Hill bei einer kleinen Regionalzeitung. Zu ihren spannendsten Aufgaben gehörte ein Interview mit Charlie Sheen. Meistens musste sie aber zum Beispiel über langweilige Regierungssitzungen schreiben. Doch auch die hatten ein Gutes: hier entstanden ganz nebenbei einige Romanszenen, die Teresa später wieder zur Hand nahm. Als sie nämlich wegen einer Recherche den ersten aktiv erlebten Halloweenabend ihres Babys verpasste, entschied sie sich für eine andere berufliche Laufbahn – sie wollte keine Meilensteine in der Entwicklung ihres geliebten kleinen Sohnes mehr versäumen! Und so tat sie, was sie schon immer tun wollte: Romane schreiben. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 1991. Bald bekam sie ein zweites Kind und stellte fest: Gleichzeitig Vollzeitmutter und Vollzeitautorin zu sein ist zwar auch kein Zuckerschlecken, aber trotzdem Teresas Lebenstraum, den sie auf keinen Fall mehr aufgeben wollte! Bis heute hat sie diese Entscheidung nicht bereut. Das Schreiben macht ihr nicht nur Spaß, sie ist auch sehr erfolgreich damit: Teresas Bücher stehen immer wieder auf zahlreichen Bestsellerlisten, zum Beispiel bei USA Today, Waldenbooks und B. Dalton Bookseller. Aktuell sind ihre dreißig Bücher (teilweise unter dem Pseudonym Sally Tyler Hayes) mit einer Gesamtauflage von mehr als einer Million in fast fünfzehn Ländern erhältlich. Zweimal hat Teresa Hill den Colorado Award of Excellence gewonnen. Heute lebt Teresa in den schönen Blue Ridge Mountains, zusammen mit ihrem liebenden und verständnisvollen Mann, zwei Kindern, zwei Hunden und zwei Katzen. Die neue Heimat ihrer Familie heißt Travelers Rest und liegt in South Carolina. Nach zwei Jahren Suche hatten sie die Traumranch ihres Mannes gefunden, mit Teresas Traumblick auf die Berge und der Traumumgebung für die Hunde. Die Stadt selbst ist winzig, die Bewohner sind eine kuriose Mischung aus Hippies, Bergbewohnern und Zugezogenen, die das Städtchen einfach cool finden. Travelers Rest hat seinen Namen daher, dass die Reisenden früher mit ihren Pferden hier Pause machten, entweder vor oder nach dem Überqueren der Blue Ridge Mountains. In Travelers Rest gibt es als einzige Sehenswürdigkeit eine alte Zugstrecke, die zu einem Radweg umgebaut wurde. Jetzt kann man einen schönen Tagesausflug von der Grenze zu North Carolina bis zum südlichen Ende von Greenville County machen. Nicht nur deshalb hat die kleine Stadt einen guten Ruf als Radfahrerparadies. Teresa Hill gehört auch zu diesen glücklichen Radfahrern, ihr bisschen Freizeit nutzt sie außerdem, um ihren vielen anderen Hobbys nachzugehen: Massage, Kristalle und Steine, Astrologie, Politik, Trampolinspringen und Kochen, auch wenn sie letzteres nicht sehr gut kann. Aber sie will irgendwann unbedingt lernen, Brot zu backen. Dass auch Lesen zu ihren Interessen gehört, muss man fast nicht erwähnen; sie hat ungefähr tausend Lieblingsbücher. Meistens halten Teresa aber ihre Kinder auf Trab: Ihr Sohn hat viele Freunde, die er, das kleine Rechengenie, allerdings mit Mathequizzes quält – immerhin bekommt der Gewinner dann die Leckereien, die Teresa als Schulbrot zubereitet hat … Teresas Tochter geht in die zweite Klasse, und ihr Hauptinteresse ist ihr Haar. Ständig muss sich Teresa anhören, dass die Mütter der anderen Mädchen viel kunstvollere Frisuren flechten können.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Damals hast du mich geliebt«

Leseprobe vom

Damals hast du mich geliebt

CORA Verlag | Bianca


"Warum muss alles immer schiefgehen?" Gerade feiert Chloe mit ihrer Brautmoden-Kollektion Erfolge, da passiert die Katastrophe: Ihr Verlobter verlässt sie - wegen eines Mannes und in aller Öffentlichkeit! Am liebsten würde sie im Erdboden versinken und nie wieder ans Tageslicht kommen. Zum Glück taucht ihre Jugendliebe James mit einem verführerischen Vorschlag auf: Wenn sie allen vorspielen, dass ihre Gefühle wieder erwacht sind, ist Chloes Ruf gerettet. Begeistert nimmt sie das Angebot des reichen Finanziers an. Und ahnt nicht, dass James ein höchst erregendes Ziel verfolgt …

---

Teresa Hill wurde mitten im romantischen Kentucky geboren und wuchs mit dem Gedanken auf, es gäbe nichts Schöneres auf der Welt als Bücher zu schreiben. Kein Wunder, denn die Stadtbibliothek war in einer wunderschönen alten Kirche eingerichtet, und hier verbrachte Teresa richtig viel Zeit. Bücher erschienen ihr fast als heilig oder zumindest spirituell, sie ermöglichten stille Reisen und Abenteuer. Teresa liebte die "Insel der Blauen Delfine" von Scott O'Dell, denn sie war richtig vernarrt in die Idee, sehr jung schon ganz selbstständig zu sein und alleine zu leben. Ans Herz ging ihr auch die zauberhafte Familiengeschichte "Little Women" von Louisa May Alcott, obwohl Jo und Laurie am Ende nicht zusammenkamen … "The Outsiders" von Susan E. Hinton faszinierte Teresa und schockierte sie gleichermaßen: Diese unglaubliche Story hatte eine Teenagerin verfasst! Abgesehen von diesem einen Beispiel war sie als Kind aber völlig sicher, dass Autoren grundsätzlich alte, grauhaarige und unglaublich weise Menschen waren, die isoliert von jeder Zivilisation in einsamen Burgen wohnten. Einige Jahre später entdeckte Teresa die wunderbare Welt der Liebesromane für sich. Am liebsten mochte sie historische Romane mit einer Prise Romantik, von denen sie einige in der Erwachsenenecke der Bibliothek in der alten Kirche fand … Victoria Holts Romane über englische Könige und deren Frauen waren ganz nach Teresas Geschmack. Wenn sie nicht gerade in Bücher vergraben war, blieb Teresa aber auf dem Boden der Tatsachen: Seit sie denken kann ist sie treuer Fan des Kentucky Basketballteams. Von ihrem Studium an der Eastern Kentucky Universität profitierte sie gleich doppelt: Sie nahm nicht nur ein Abschlusszeugnis mit nach Hause, sondern auch einen Ehemann … Die ersten sieben langen Arbeitsjahre verbrachte Teresa Hill bei einer kleinen Regionalzeitung. Zu ihren spannendsten Aufgaben gehörte ein Interview mit Charlie Sheen. Meistens musste sie aber zum Beispiel über langweilige Regierungssitzungen schreiben. Doch auch die hatten ein Gutes: hier entstanden ganz nebenbei einige Romanszenen, die Teresa später wieder zur Hand nahm. Als sie nämlich wegen einer Recherche den ersten aktiv erlebten Halloweenabend ihres Babys verpasste, entschied sie sich für eine andere berufliche Laufbahn – sie wollte keine Meilensteine in der Entwicklung ihres geliebten kleinen Sohnes mehr versäumen! Und so tat sie, was sie schon immer tun wollte: Romane schreiben. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 1991. Bald bekam sie ein zweites Kind und stellte fest: Gleichzeitig Vollzeitmutter und Vollzeitautorin zu sein ist zwar auch kein Zuckerschlecken, aber trotzdem Teresas Lebenstraum, den sie auf keinen Fall mehr aufgeben wollte! Bis heute hat sie diese Entscheidung nicht bereut. Das Schreiben macht ihr nicht nur Spaß, sie ist auch sehr erfolgreich damit: Teresas Bücher stehen immer wieder auf zahlreichen Bestsellerlisten, zum Beispiel bei USA Today, Waldenbooks und B. Dalton Bookseller. Aktuell sind ihre dreißig Bücher (teilweise unter dem Pseudonym Sally Tyler Hayes) mit einer Gesamtauflage von mehr als einer Million in fast fünfzehn Ländern erhältlich. Zweimal hat Teresa Hill den Colorado Award of Excellence gewonnen. Heute lebt Teresa in den schönen Blue Ridge Mountains, zusammen mit ihrem liebenden und verständnisvollen Mann, zwei Kindern, zwei Hunden und zwei Katzen. Die neue Heimat ihrer Familie heißt Travelers Rest und liegt in South Carolina. Nach zwei Jahren Suche hatten sie die Traumranch ihres Mannes gefunden, mit Teresas Traumblick auf die Berge und der Traumumgebung für die Hunde. Die Stadt selbst ist winzig, die Bewohner sind eine kuriose Mischung aus Hippies, Bergbewohnern und Zugezogenen, die das Städtchen einfach cool finden. Travelers Rest hat seinen Namen daher, dass die Reisenden früher mit ihren Pferden hier Pause machten, entweder vor oder nach dem Überqueren der Blue Ridge Mountains. In Travelers Rest gibt es als einzige Sehenswürdigkeit eine alte Zugstrecke, die zu einem Radweg umgebaut wurde. Jetzt kann man einen schönen Tagesausflug von der Grenze zu North Carolina bis zum südlichen Ende von Greenville County machen. Nicht nur deshalb hat die kleine Stadt einen guten Ruf als Radfahrerparadies. Teresa Hill gehört auch zu diesen glücklichen Radfahrern, ihr bisschen Freizeit nutzt sie außerdem, um ihren vielen anderen Hobbys nachzugehen: Massage, Kristalle und Steine, Astrologie, Politik, Trampolinspringen und Kochen, auch wenn sie letzteres nicht sehr gut kann. Aber sie will irgendwann unbedingt lernen, Brot zu backen. Dass auch Lesen zu ihren Interessen gehört, muss man fast nicht erwähnen; sie hat ungefähr tausend Lieblingsbücher. Meistens halten Teresa aber ihre Kinder auf Trab: Ihr Sohn hat viele Freunde, die er, das kleine Rechengenie, allerdings mit Mathequizzes quält – immerhin bekommt der Gewinner dann die Leckereien, die Teresa als Schulbrot zubereitet hat … Teresas Tochter geht in die zweite Klasse, und ihr Hauptinteresse ist ihr Haar. Ständig muss sich Teresa anhören, dass die Mütter der anderen Mädchen viel kunstvollere Frisuren flechten können.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Happy End in Las Vegas«

Leseprobe vom

Happy End in Las Vegas

CORA Verlag | Bianca


Männer! Jane hat für sie nur ein verächtliches Schnauben übrig. Wahre Liebe kennen sie nicht, sind sowieso nur auf das Eine aus. Janes Regel Nummer eins ist: von Männern unabhängig bleiben. Finanziell und emotional! Und daran wird auch der erfolgreiche Rechtsanwalt Wyatt nichts ändern. Egal, wie charmant, witzig und überaus sexy er sich auch gibt: Jane wird diesem Playboy nicht ihr Herz schenken. Davon ist sie überzeugt - bis sie ihn nach Las Vegas begleiten muss. Da träumt sie plötzlich von einer aufregenden Hochzeit in der Stadt, in der alles möglich ist …

---

Teresa Hill wurde mitten im romantischen Kentucky geboren und wuchs mit dem Gedanken auf, es gäbe nichts Schöneres auf der Welt als Bücher zu schreiben. Kein Wunder, denn die Stadtbibliothek war in einer wunderschönen alten Kirche eingerichtet, und hier verbrachte Teresa richtig viel Zeit. Bücher erschienen ihr fast als heilig oder zumindest spirituell, sie ermöglichten stille Reisen und Abenteuer. Teresa liebte die "Insel der Blauen Delfine" von Scott O'Dell, denn sie war richtig vernarrt in die Idee, sehr jung schon ganz selbstständig zu sein und alleine zu leben. Ans Herz ging ihr auch die zauberhafte Familiengeschichte "Little Women" von Louisa May Alcott, obwohl Jo und Laurie am Ende nicht zusammenkamen … "The Outsiders" von Susan E. Hinton faszinierte Teresa und schockierte sie gleichermaßen: Diese unglaubliche Story hatte eine Teenagerin verfasst! Abgesehen von diesem einen Beispiel war sie als Kind aber völlig sicher, dass Autoren grundsätzlich alte, grauhaarige und unglaublich weise Menschen waren, die isoliert von jeder Zivilisation in einsamen Burgen wohnten. Einige Jahre später entdeckte Teresa die wunderbare Welt der Liebesromane für sich. Am liebsten mochte sie historische Romane mit einer Prise Romantik, von denen sie einige in der Erwachsenenecke der Bibliothek in der alten Kirche fand … Victoria Holts Romane über englische Könige und deren Frauen waren ganz nach Teresas Geschmack. Wenn sie nicht gerade in Bücher vergraben war, blieb Teresa aber auf dem Boden der Tatsachen: Seit sie denken kann ist sie treuer Fan des Kentucky Basketballteams. Von ihrem Studium an der Eastern Kentucky Universität profitierte sie gleich doppelt: Sie nahm nicht nur ein Abschlusszeugnis mit nach Hause, sondern auch einen Ehemann … Die ersten sieben langen Arbeitsjahre verbrachte Teresa Hill bei einer kleinen Regionalzeitung. Zu ihren spannendsten Aufgaben gehörte ein Interview mit Charlie Sheen. Meistens musste sie aber zum Beispiel über langweilige Regierungssitzungen schreiben. Doch auch die hatten ein Gutes: hier entstanden ganz nebenbei einige Romanszenen, die Teresa später wieder zur Hand nahm. Als sie nämlich wegen einer Recherche den ersten aktiv erlebten Halloweenabend ihres Babys verpasste, entschied sie sich für eine andere berufliche Laufbahn – sie wollte keine Meilensteine in der Entwicklung ihres geliebten kleinen Sohnes mehr versäumen! Und so tat sie, was sie schon immer tun wollte: Romane schreiben. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 1991. Bald bekam sie ein zweites Kind und stellte fest: Gleichzeitig Vollzeitmutter und Vollzeitautorin zu sein ist zwar auch kein Zuckerschlecken, aber trotzdem Teresas Lebenstraum, den sie auf keinen Fall mehr aufgeben wollte! Bis heute hat sie diese Entscheidung nicht bereut. Das Schreiben macht ihr nicht nur Spaß, sie ist auch sehr erfolgreich damit: Teresas Bücher stehen immer wieder auf zahlreichen Bestsellerlisten, zum Beispiel bei USA Today, Waldenbooks und B. Dalton Bookseller. Aktuell sind ihre dreißig Bücher (teilweise unter dem Pseudonym Sally Tyler Hayes) mit einer Gesamtauflage von mehr als einer Million in fast fünfzehn Ländern erhältlich. Zweimal hat Teresa Hill den Colorado Award of Excellence gewonnen. Heute lebt Teresa in den schönen Blue Ridge Mountains, zusammen mit ihrem liebenden und verständnisvollen Mann, zwei Kindern, zwei Hunden und zwei Katzen. Die neue Heimat ihrer Familie heißt Travelers Rest und liegt in South Carolina. Nach zwei Jahren Suche hatten sie die Traumranch ihres Mannes gefunden, mit Teresas Traumblick auf die Berge und der Traumumgebung für die Hunde. Die Stadt selbst ist winzig, die Bewohner sind eine kuriose Mischung aus Hippies, Bergbewohnern und Zugezogenen, die das Städtchen einfach cool finden. Travelers Rest hat seinen Namen daher, dass die Reisenden früher mit ihren Pferden hier Pause machten, entweder vor oder nach dem Überqueren der Blue Ridge Mountains. In Travelers Rest gibt es als einzige Sehenswürdigkeit eine alte Zugstrecke, die zu einem Radweg umgebaut wurde. Jetzt kann man einen schönen Tagesausflug von der Grenze zu North Carolina bis zum südlichen Ende von Greenville County machen. Nicht nur deshalb hat die kleine Stadt einen guten Ruf als Radfahrerparadies. Teresa Hill gehört auch zu diesen glücklichen Radfahrern, ihr bisschen Freizeit nutzt sie außerdem, um ihren vielen anderen Hobbys nachzugehen: Massage, Kristalle und Steine, Astrologie, Politik, Trampolinspringen und Kochen, auch wenn sie letzteres nicht sehr gut kann. Aber sie will irgendwann unbedingt lernen, Brot zu backen. Dass auch Lesen zu ihren Interessen gehört, muss man fast nicht erwähnen; sie hat ungefähr tausend Lieblingsbücher. Meistens halten Teresa aber ihre Kinder auf Trab: Ihr Sohn hat viele Freunde, die er, das kleine Rechengenie, allerdings mit Mathequizzes quält – immerhin bekommt der Gewinner dann die Leckereien, die Teresa als Schulbrot zubereitet hat … Teresas Tochter geht in die zweite Klasse, und ihr Hauptinteresse ist ihr Haar. Ständig muss sich Teresa anhören, dass die Mütter der anderen Mädchen viel kunstvollere Frisuren flechten können.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Zwei Herzen und vier Pfoten«

Leseprobe vom

Zwei Herzen und vier Pfoten

CORA Verlag | Bianca


Unter Simons Dach lebt eine süße Bestie - genauer gesagt: ein Border-Collie-Welpe, der seine Villa komplett auf den Kopf stellt. Gut, dass der Millionär eine Hundesitterin engagiert hat, die den Gefährten seiner kleinen Tochter bändigt. Audrey ist kompetent, humorvoll - und sieht hinreißend aus. Leider hat sie nach ihrer Scheidung den Männern endgültig abgeschworen. Dennoch glaubt Simon selbstsicher: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg für die Liebe. Doch der sexy Single-Dad braucht seinen ganzen Charme, um Audrey davon zu überzeugen, dass er eine Ausnahme wert wäre …

---

Teresa Hill wurde mitten im romantischen Kentucky geboren und wuchs mit dem Gedanken auf, es gäbe nichts Schöneres auf der Welt als Bücher zu schreiben. Kein Wunder, denn die Stadtbibliothek war in einer wunderschönen alten Kirche eingerichtet, und hier verbrachte Teresa richtig viel Zeit. Bücher erschienen ihr fast als heilig oder zumindest spirituell, sie ermöglichten stille Reisen und Abenteuer. Teresa liebte die "Insel der Blauen Delfine" von Scott O'Dell, denn sie war richtig vernarrt in die Idee, sehr jung schon ganz selbstständig zu sein und alleine zu leben. Ans Herz ging ihr auch die zauberhafte Familiengeschichte "Little Women" von Louisa May Alcott, obwohl Jo und Laurie am Ende nicht zusammenkamen … "The Outsiders" von Susan E. Hinton faszinierte Teresa und schockierte sie gleichermaßen: Diese unglaubliche Story hatte eine Teenagerin verfasst! Abgesehen von diesem einen Beispiel war sie als Kind aber völlig sicher, dass Autoren grundsätzlich alte, grauhaarige und unglaublich weise Menschen waren, die isoliert von jeder Zivilisation in einsamen Burgen wohnten. Einige Jahre später entdeckte Teresa die wunderbare Welt der Liebesromane für sich. Am liebsten mochte sie historische Romane mit einer Prise Romantik, von denen sie einige in der Erwachsenenecke der Bibliothek in der alten Kirche fand … Victoria Holts Romane über englische Könige und deren Frauen waren ganz nach Teresas Geschmack. Wenn sie nicht gerade in Bücher vergraben war, blieb Teresa aber auf dem Boden der Tatsachen: Seit sie denken kann ist sie treuer Fan des Kentucky Basketballteams. Von ihrem Studium an der Eastern Kentucky Universität profitierte sie gleich doppelt: Sie nahm nicht nur ein Abschlusszeugnis mit nach Hause, sondern auch einen Ehemann … Die ersten sieben langen Arbeitsjahre verbrachte Teresa Hill bei einer kleinen Regionalzeitung. Zu ihren spannendsten Aufgaben gehörte ein Interview mit Charlie Sheen. Meistens musste sie aber zum Beispiel über langweilige Regierungssitzungen schreiben. Doch auch die hatten ein Gutes: hier entstanden ganz nebenbei einige Romanszenen, die Teresa später wieder zur Hand nahm. Als sie nämlich wegen einer Recherche den ersten aktiv erlebten Halloweenabend ihres Babys verpasste, entschied sie sich für eine andere berufliche Laufbahn – sie wollte keine Meilensteine in der Entwicklung ihres geliebten kleinen Sohnes mehr versäumen! Und so tat sie, was sie schon immer tun wollte: Romane schreiben. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 1991. Bald bekam sie ein zweites Kind und stellte fest: Gleichzeitig Vollzeitmutter und Vollzeitautorin zu sein ist zwar auch kein Zuckerschlecken, aber trotzdem Teresas Lebenstraum, den sie auf keinen Fall mehr aufgeben wollte! Bis heute hat sie diese Entscheidung nicht bereut. Das Schreiben macht ihr nicht nur Spaß, sie ist auch sehr erfolgreich damit: Teresas Bücher stehen immer wieder auf zahlreichen Bestsellerlisten, zum Beispiel bei USA Today, Waldenbooks und B. Dalton Bookseller. Aktuell sind ihre dreißig Bücher (teilweise unter dem Pseudonym Sally Tyler Hayes) mit einer Gesamtauflage von mehr als einer Million in fast fünfzehn Ländern erhältlich. Zweimal hat Teresa Hill den Colorado Award of Excellence gewonnen. Heute lebt Teresa in den schönen Blue Ridge Mountains, zusammen mit ihrem liebenden und verständnisvollen Mann, zwei Kindern, zwei Hunden und zwei Katzen. Die neue Heimat ihrer Familie heißt Travelers Rest und liegt in South Carolina. Nach zwei Jahren Suche hatten sie die Traumranch ihres Mannes gefunden, mit Teresas Traumblick auf die Berge und der Traumumgebung für die Hunde. Die Stadt selbst ist winzig, die Bewohner sind eine kuriose Mischung aus Hippies, Bergbewohnern und Zugezogenen, die das Städtchen einfach cool finden. Travelers Rest hat seinen Namen daher, dass die Reisenden früher mit ihren Pferden hier Pause machten, entweder vor oder nach dem Überqueren der Blue Ridge Mountains. In Travelers Rest gibt es als einzige Sehenswürdigkeit eine alte Zugstrecke, die zu einem Radweg umgebaut wurde. Jetzt kann man einen schönen Tagesausflug von der Grenze zu North Carolina bis zum südlichen Ende von Greenville County machen. Nicht nur deshalb hat die kleine Stadt einen guten Ruf als Radfahrerparadies. Teresa Hill gehört auch zu diesen glücklichen Radfahrern, ihr bisschen Freizeit nutzt sie außerdem, um ihren vielen anderen Hobbys nachzugehen: Massage, Kristalle und Steine, Astrologie, Politik, Trampolinspringen und Kochen, auch wenn sie letzteres nicht sehr gut kann. Aber sie will irgendwann unbedingt lernen, Brot zu backen. Dass auch Lesen zu ihren Interessen gehört, muss man fast nicht erwähnen; sie hat ungefähr tausend Lieblingsbücher. Meistens halten Teresa aber ihre Kinder auf Trab: Ihr Sohn hat viele Freunde, die er, das kleine Rechengenie, allerdings mit Mathequizzes quält – immerhin bekommt der Gewinner dann die Leckereien, die Teresa als Schulbrot zubereitet hat … Teresas Tochter geht in die zweite Klasse, und ihr Hauptinteresse ist ihr Haar. Ständig muss sich Teresa anhören, dass die Mütter der anderen Mädchen viel kunstvollere Frisuren flechten können.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Heimliche Sehnsucht«

Leseprobe vom

Heimliche Sehnsucht

CORA Verlag | Bianca


Es war Liebe auf den ersten Blick. Vor fünf Jahren hat Kathie den Mann ihrer Träume gefunden - er aber ahnt nichts davon. Niemand weiß von ihrer brennenden Sehnsucht und ihren unerfüllten Träumen, die sie tief in ihrem Innern verbirgt. Erst als sie um ihre Mutter weint und Joe sie trösten will, wird sie von ihren Gefühlen überwältigt. Aus einer sanften Umarmung wird ein leidenschaftlicher Kuss. Kathies Herz steht in Flammen, doch ihr Gewissen schreit "Verrat". Voller Scham flieht sie aus der Stadt, um Joe zu vergessen - denn er ist der Freund ihrer Schwester …

---

Teresa Hill wurde mitten im romantischen Kentucky geboren und wuchs mit dem Gedanken auf, es gäbe nichts Schöneres auf der Welt als Bücher zu schreiben. Kein Wunder, denn die Stadtbibliothek war in einer wunderschönen alten Kirche eingerichtet, und hier verbrachte Teresa richtig viel Zeit. Bücher erschienen ihr fast als heilig oder zumindest spirituell, sie ermöglichten stille Reisen und Abenteuer. Teresa liebte die "Insel der Blauen Delfine" von Scott O'Dell, denn sie war richtig vernarrt in die Idee, sehr jung schon ganz selbstständig zu sein und alleine zu leben. Ans Herz ging ihr auch die zauberhafte Familiengeschichte "Little Women" von Louisa May Alcott, obwohl Jo und Laurie am Ende nicht zusammenkamen … "The Outsiders" von Susan E. Hinton faszinierte Teresa und schockierte sie gleichermaßen: Diese unglaubliche Story hatte eine Teenagerin verfasst! Abgesehen von diesem einen Beispiel war sie als Kind aber völlig sicher, dass Autoren grundsätzlich alte, grauhaarige und unglaublich weise Menschen waren, die isoliert von jeder Zivilisation in einsamen Burgen wohnten. Einige Jahre später entdeckte Teresa die wunderbare Welt der Liebesromane für sich. Am liebsten mochte sie historische Romane mit einer Prise Romantik, von denen sie einige in der Erwachsenenecke der Bibliothek in der alten Kirche fand … Victoria Holts Romane über englische Könige und deren Frauen waren ganz nach Teresas Geschmack. Wenn sie nicht gerade in Bücher vergraben war, blieb Teresa aber auf dem Boden der Tatsachen: Seit sie denken kann ist sie treuer Fan des Kentucky Basketballteams. Von ihrem Studium an der Eastern Kentucky Universität profitierte sie gleich doppelt: Sie nahm nicht nur ein Abschlusszeugnis mit nach Hause, sondern auch einen Ehemann … Die ersten sieben langen Arbeitsjahre verbrachte Teresa Hill bei einer kleinen Regionalzeitung. Zu ihren spannendsten Aufgaben gehörte ein Interview mit Charlie Sheen. Meistens musste sie aber zum Beispiel über langweilige Regierungssitzungen schreiben. Doch auch die hatten ein Gutes: hier entstanden ganz nebenbei einige Romanszenen, die Teresa später wieder zur Hand nahm. Als sie nämlich wegen einer Recherche den ersten aktiv erlebten Halloweenabend ihres Babys verpasste, entschied sie sich für eine andere berufliche Laufbahn – sie wollte keine Meilensteine in der Entwicklung ihres geliebten kleinen Sohnes mehr versäumen! Und so tat sie, was sie schon immer tun wollte: Romane schreiben. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 1991. Bald bekam sie ein zweites Kind und stellte fest: Gleichzeitig Vollzeitmutter und Vollzeitautorin zu sein ist zwar auch kein Zuckerschlecken, aber trotzdem Teresas Lebenstraum, den sie auf keinen Fall mehr aufgeben wollte! Bis heute hat sie diese Entscheidung nicht bereut. Das Schreiben macht ihr nicht nur Spaß, sie ist auch sehr erfolgreich damit: Teresas Bücher stehen immer wieder auf zahlreichen Bestsellerlisten, zum Beispiel bei USA Today, Waldenbooks und B. Dalton Bookseller. Aktuell sind ihre dreißig Bücher (teilweise unter dem Pseudonym Sally Tyler Hayes) mit einer Gesamtauflage von mehr als einer Million in fast fünfzehn Ländern erhältlich. Zweimal hat Teresa Hill den Colorado Award of Excellence gewonnen. Heute lebt Teresa in den schönen Blue Ridge Mountains, zusammen mit ihrem liebenden und verständnisvollen Mann, zwei Kindern, zwei Hunden und zwei Katzen. Die neue Heimat ihrer Familie heißt Travelers Rest und liegt in South Carolina. Nach zwei Jahren Suche hatten sie die Traumranch ihres Mannes gefunden, mit Teresas Traumblick auf die Berge und der Traumumgebung für die Hunde. Die Stadt selbst ist winzig, die Bewohner sind eine kuriose Mischung aus Hippies, Bergbewohnern und Zugezogenen, die das Städtchen einfach cool finden. Travelers Rest hat seinen Namen daher, dass die Reisenden früher mit ihren Pferden hier Pause machten, entweder vor oder nach dem Überqueren der Blue Ridge Mountains. In Travelers Rest gibt es als einzige Sehenswürdigkeit eine alte Zugstrecke, die zu einem Radweg umgebaut wurde. Jetzt kann man einen schönen Tagesausflug von der Grenze zu North Carolina bis zum südlichen Ende von Greenville County machen. Nicht nur deshalb hat die kleine Stadt einen guten Ruf als Radfahrerparadies. Teresa Hill gehört auch zu diesen glücklichen Radfahrern, ihr bisschen Freizeit nutzt sie außerdem, um ihren vielen anderen Hobbys nachzugehen: Massage, Kristalle und Steine, Astrologie, Politik, Trampolinspringen und Kochen, auch wenn sie letzteres nicht sehr gut kann. Aber sie will irgendwann unbedingt lernen, Brot zu backen. Dass auch Lesen zu ihren Interessen gehört, muss man fast nicht erwähnen; sie hat ungefähr tausend Lieblingsbücher. Meistens halten Teresa aber ihre Kinder auf Trab: Ihr Sohn hat viele Freunde, die er, das kleine Rechengenie, allerdings mit Mathequizzes quält – immerhin bekommt der Gewinner dann die Leckereien, die Teresa als Schulbrot zubereitet hat … Teresas Tochter geht in die zweite Klasse, und ihr Hauptinteresse ist ihr Haar. Ständig muss sich Teresa anhören, dass die Mütter der anderen Mädchen viel kunstvollere Frisuren flechten können.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Liebe auf zwei Beinen und vier Pfoten«

Leseprobe vom

Liebe auf zwei Beinen und vier Pfoten

CORA Verlag | eBundle


DER COP, DAS HUNDEBABY UND ICHBitte, Mr Sullivan, wir brauchen einen Helden! Oh nein, schon wieder hat diese Sarah McDougall flehentlich auf seinen AB gesprochen. Oliver kennt sie nicht, und er will sie auch nicht kennenlernen! Er ist ein Cop, der in Detroit den Glauben an das Gute verloren hat. Aber nun hat er sich ins idyllische Kettle Bend versetzen lassen, und nur weil er ein Hundebaby gerettet hat, will diese Frau ihn zum Dorf-Helden machen! Aber jetzt reicht es. Oliver fährt zu ihr - und steht plötzlich einer bezaubernden Traumfrau gegenüber. Kann Sarah ihn wieder an das Gute glauben lassen?BITTE HEUTE NACHT NICHT STÖREN!Eigentlich lässt sich die hübsche Tierärztin Alexa Evans nicht so leicht provozieren. Aber irgendetwas hat der arrogante Piers Hathersage an sich, dass sie sich ständig herausgefordert fühlt. Sicher nur darum geht sie mit ihm eine verrückte Wette ein. Alexa zieht zu ihm, um seinen Hund Ben in drei Wochen perfekt zu erziehen, was Piers für unmöglich hält. Eine aufregend-sinnliche Zeit beginnt, denn Alexa spürt, dass Ben bestimmt nicht der einzige Grund ist, warum sie sich auf dieses Abenteuer eingelassen hat. Die erotische Ausstrahlung ihres Gastgebers geht nicht spurlos an ihr vorbei. Will er sie mit seinem heißen Spiel nur von ihrer eigentlichen Aufgabe ablenken? Oder begehrt er sie wirklich?ZWEI HERZEN UND VIER PFOTENUnter Simons Dach lebt eine süße Bestie - genauer gesagt: ein Border-Collie-Welpe, der seine Villa komplett auf den Kopf stellt. Gut, dass der Millionär eine Hundesitterin engagiert hat, die den Gefährten seiner kleinen Tochter bändigt. Audrey ist kompetent, humorvoll - und sieht hinreißend aus. Leider hat sie nach ihrer Scheidung den Männern endgültig abgeschworen. Dennoch glaubt Simon selbstsicher: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg für die Liebe. Doch der sexy Single-Dad braucht seinen ganzen Charme, um Audrey davon zu überzeugen, dass er eine Ausnahme wert wäre …WELLEN DER SEHNSUCHTEine Weltreise ist Mistys großer Traum. Endlich wird sie ihren beschaulichen Heimatort Banksia Bay verlassen! Ausgerechnet da taucht Nicholas Holt - groß, schlank, knackig braun - in ihrer Schule auf, mit seinem kleinen Sohn Bailey und einem süßen Hund im Schlepptau. Ohne es wollen, verliebt Misty sich spontan in alle drei. Doch so wunderbar die Tage in ihrem romantischen Strandhaus auch sind, so viel Sehnsucht Nicholas’ Küsse wecken, brennt in Misty weiter das Fernweh. Sie muss entscheiden: Will sie ihren Träumen folgen, oder ihrem Herzen?

---

Teresa Hill wurde mitten im romantischen Kentucky geboren und wuchs mit dem Gedanken auf, es gäbe nichts Schöneres auf der Welt als Bücher zu schreiben. Kein Wunder, denn die Stadtbibliothek war in einer wunderschönen alten Kirche eingerichtet, und hier verbrachte Teresa richtig viel Zeit. Bücher erschienen ihr fast als heilig oder zumindest spirituell, sie ermöglichten stille Reisen und Abenteuer. Teresa liebte die "Insel der Blauen Delfine" von Scott O'Dell, denn sie war richtig vernarrt in die Idee, sehr jung schon ganz selbstständig zu sein und alleine zu leben. Ans Herz ging ihr auch die zauberhafte Familiengeschichte "Little Women" von Louisa May Alcott, obwohl Jo und Laurie am Ende nicht zusammenkamen … "The Outsiders" von Susan E. Hinton faszinierte Teresa und schockierte sie gleichermaßen: Diese unglaubliche Story hatte eine Teenagerin verfasst! Abgesehen von diesem einen Beispiel war sie als Kind aber völlig sicher, dass Autoren grundsätzlich alte, grauhaarige und unglaublich weise Menschen waren, die isoliert von jeder Zivilisation in einsamen Burgen wohnten. Einige Jahre später entdeckte Teresa die wunderbare Welt der Liebesromane für sich. Am liebsten mochte sie historische Romane mit einer Prise Romantik, von denen sie einige in der Erwachsenenecke der Bibliothek in der alten Kirche fand … Victoria Holts Romane über englische Könige und deren Frauen waren ganz nach Teresas Geschmack. Wenn sie nicht gerade in Bücher vergraben war, blieb Teresa aber auf dem Boden der Tatsachen: Seit sie denken kann ist sie treuer Fan des Kentucky Basketballteams. Von ihrem Studium an der Eastern Kentucky Universität profitierte sie gleich doppelt: Sie nahm nicht nur ein Abschlusszeugnis mit nach Hause, sondern auch einen Ehemann … Die ersten sieben langen Arbeitsjahre verbrachte Teresa Hill bei einer kleinen Regionalzeitung. Zu ihren spannendsten Aufgaben gehörte ein Interview mit Charlie Sheen. Meistens musste sie aber zum Beispiel über langweilige Regierungssitzungen schreiben. Doch auch die hatten ein Gutes: hier entstanden ganz nebenbei einige Romanszenen, die Teresa später wieder zur Hand nahm. Als sie nämlich wegen einer Recherche den ersten aktiv erlebten Halloweenabend ihres Babys verpasste, entschied sie sich für eine andere berufliche Laufbahn – sie wollte keine Meilensteine in der Entwicklung ihres geliebten kleinen Sohnes mehr versäumen! Und so tat sie, was sie schon immer tun wollte: Romane schreiben. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 1991. Bald bekam sie ein zweites Kind und stellte fest: Gleichzeitig Vollzeitmutter und Vollzeitautorin zu sein ist zwar auch kein Zuckerschlecken, aber trotzdem Teresas Lebenstraum, den sie auf keinen Fall mehr aufgeben wollte! Bis heute hat sie diese Entscheidung nicht bereut. Das Schreiben macht ihr nicht nur Spaß, sie ist auch sehr erfolgreich damit: Teresas Bücher stehen immer wieder auf zahlreichen Bestsellerlisten, zum Beispiel bei USA Today, Waldenbooks und B. Dalton Bookseller. Aktuell sind ihre dreißig Bücher (teilweise unter dem Pseudonym Sally Tyler Hayes) mit einer Gesamtauflage von mehr als einer Million in fast fünfzehn Ländern erhältlich. Zweimal hat Teresa Hill den Colorado Award of Excellence gewonnen. Heute lebt Teresa in den schönen Blue Ridge Mountains, zusammen mit ihrem liebenden und verständnisvollen Mann, zwei Kindern, zwei Hunden und zwei Katzen. Die neue Heimat ihrer Familie heißt Travelers Rest und liegt in South Carolina. Nach zwei Jahren Suche hatten sie die Traumranch ihres Mannes gefunden, mit Teresas Traumblick auf die Berge und der Traumumgebung für die Hunde. Die Stadt selbst ist winzig, die Bewohner sind eine kuriose Mischung aus Hippies, Bergbewohnern und Zugezogenen, die das Städtchen einfach cool finden. Travelers Rest hat seinen Namen daher, dass die Reisenden früher mit ihren Pferden hier Pause machten, entweder vor oder nach dem Überqueren der Blue Ridge Mountains. In Travelers Rest gibt es als einzige Sehenswürdigkeit eine alte Zugstrecke, die zu einem Radweg umgebaut wurde. Jetzt kann man einen schönen Tagesausflug von der Grenze zu North Carolina bis zum südlichen Ende von Greenville County machen. Nicht nur deshalb hat die kleine Stadt einen guten Ruf als Radfahrerparadies. Teresa Hill gehört auch zu diesen glücklichen Radfahrern, ihr bisschen Freizeit nutzt sie außerdem, um ihren vielen anderen Hobbys nachzugehen: Massage, Kristalle und Steine, Astrologie, Politik, Trampolinspringen und Kochen, auch wenn sie letzteres nicht sehr gut kann. Aber sie will irgendwann unbedingt lernen, Brot zu backen. Dass auch Lesen zu ihren Interessen gehört, muss man fast nicht erwähnen; sie hat ungefähr tausend Lieblingsbücher. Meistens halten Teresa aber ihre Kinder auf Trab: Ihr Sohn hat viele Freunde, die er, das kleine Rechengenie, allerdings mit Mathequizzes quält – immerhin bekommt der Gewinner dann die Leckereien, die Teresa als Schulbrot zubereitet hat … Teresas Tochter geht in die zweite Klasse, und ihr Hauptinteresse ist ihr Haar. Ständig muss sich Teresa anhören, dass die Mütter der anderen Mädchen viel kunstvollere Frisuren flechten können.

---

Cara Colter hat Journalismus studiert und lebt in Britisch Columbia, im Westen Kanadas. Sie und ihr Ehemann Rob teilen ihr ausgedehntes Grundstück mit elf Pferden. Sie haben drei erwachsene Kinder und einen Enkel. Cara Colter liest und gärtnert gern, aber am liebsten erkundet die begeisterte Reiterin auf ihrer gescheckten Stute Dakota die kilometerweiten Waldwege, die direkt an ihrem Haus vorbei- und in die freie Natur führen. Als Autorin von insgesamt 40 Büchern wurde Cara Colter mehrfach ausgezeichnet. 2006 erhielt sie von der Romantic Times einen Sonderpreis für ihre humorvollen Romane, 2007 kam sie erstmalig auf die Bestellerliste von Waldenbooks.

---

Am 31. Dezember 2011 starb unsere Erfolgsautorin Penny Jordan nach langer Krankheit im Alter von 65 Jahren. Penny Jordan galt als eine der größten Romance Autorinnen weltweit. Insgesamt verkaufte sie über 100 Millionen Bücher in über 25 Sprachen, die auf den Bestsellerlisten der Länder regelmäßig vertreten waren. 2011 wurde sie vom britischen Autorenverband Romantic Novelists‘ Association für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Penny Jordan wurde 1946 im englischen Preston geboren. Als Teenager zog sie nach Cheshire, wo sie bis zu ihrem Tode blieb. Sie besuchte die Todmorden Grammar School und arbeitete anschließend als Schreibkraft in Manchester. Während ihrer Zeit als Bankangestellte, schenkte ihr Steve Halsall, Buchhalter und ihr zukünftiger Ehemann, ihre erste Schreibmaschine – eine Autorin war geboren.

Penny behauptete später oft, sie habe Geschichten erfunden, seit sie denken könne. Im Alter von zehn Jahren hörte sie zum ersten Mal vom Mills & Boon-Verlag, als eine Nachbarin ihrer Mutter die Zeitschrift "Woman’s Weekly" gab. Mit Anfang zwanzig begann sie zu schreiben und veröffentlichte in den ersten Jahren unter verschiedenen Pseudonymen 25 Regency-Romane, zwei Liebesromane und einen Romantic Thriller.

Dann erfuhr sie, dass der Romance Verlag Mills & Boon nach neuen Autoren suchte. "Ich war immer ein Fan von Mills & Boon-Romanen – am Tag der Veröffentlichung meiner Lieblingsautorenhabe ich immer so früh wie möglich Feierabend gemacht, um rechtzeitig in die Buchhandlungen zu kommen und ein Exemplar zu ergattern, bevor alle vergriffen waren. Irgendwann nahm ich all meinen Mut zusammen und bot Mills & Boon mein erstes eigenes Buch. Ich entschied mich für die Art Liebesroman, die ich selber am liebsten lese, mit einem Wüstenprinzen als Helden. Dieser erschien unter dem Titel 'Falcon's Prey' [bei CORA unter dem Titel "Betörende Nächte in Kuwait" bei Julia erschienen, die Red.]. Über Wüstenprinzen zu schreiben hat mir immer großen Spaß gemacht, und sie sind so etwas wie mein Markenzeichen geworden. "

Die Lektorin, die Penny Jordans Roman 1980 in einem Stapel unveröffentlichter Manuskripte entdeckte, sagte über sie: "Ein Naturtalent – eine geborene Geschichtenerzählerin mit einem einzigartigen, kraftvollen und leidenschaftlichen Ton. "Die Manuskripte, die Penny Jordan auf ihrer alten Schreibmaschine schrieb, waren berüchtigt, weil oft Heldennamen und einzelne Buchstaben fehlten, da Pennys Arbeitsweise impulsiv war und die Maschine kleine Macken hatte. Daher waren ihre Manuskripte für die Lektoren manchmal eine echte Herausforderung!“

Penny Jordans Buch "Power Play" [Deutscher Titel: "Heißes Herz", ebenfalls Julia] von 1987 war ein Riesenerfolg und schaffte es auf die Bestsellerlisten der New York Times und der Sunday Times. Sie war in ihrem Leben noch nicht viel gereist und daher glücklich, als Harlequin Mills & Boon zur Veröffentlichung von "Heißes Herz" eine umfangreiche Lesereise organisierte, die sie nach Boston, Toronto, New York und sogar auf die Queen Elizabeth II führte. Viele weitere Lesereisen nach Irland, Frankreich, Deutschland, Japan folgten. Später nahm sie auch an Konferenzen in den USA teil, auf denen sie ihre Leser persönlich kennenlernte. Sie war immer begeistert, ihre Fans zu treffen.

Penny Jordan war ein warmherziger, liebenswerter, zurückhaltender und bescheidener Mensch. Mit viel Geduld und wertvollen Ratschlägen unterstützte sie junge Nachwuchsautoren. Selbst als ihr Mann 2002 starb, schrieb sie tapfer weiter. Und auch als sie später schwer erkrankte, konnte nichts sie vom Schreiben abhalten. Kaum jemand wusste von ihrer Krankheit, da sie ihr Leben so normal wie möglich weiterführen wollte. Sie hinterlässt Mutter, Schwester und Bruder.

Penny Jordan war und ist bei den Lesern sehr beliebt. In einer Rezension über ihren kürzlich erschienenen Roman: "Passion and the Prince" [JULIA EXTRA, Band 350, am 3. August 2012 im Handel], heißt es: "Anders als bei anderen Romanen Penny Jordans bleibt nach diesem Happy End ein trauriges Gefühl: Es ist zu Ende." Die Zeitschrift Publishers Weekly schrieb über Penny Jordan: "Überall auf der Welt finden sich Frauen in Penny Jordans Heldinnen wieder", und das erklärt vielleicht ihre anhaltende Popularität.

Ihren letzten Roman hat sie im Oktober 2011 fertiggestellt. "A Secret Disgrace" ist im Juni 2012 auf Englisch und im Oktober 2013 unter dem Namen "Im sinnlichen Bann des Sizilianers" auf Deutsch erschienen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Bianca Exklusiv Band 283«

Leseprobe vom

Bianca Exklusiv Band 283

CORA Verlag | Bianca Exklusiv


ZÄRTLICHKEIT IN BLAUEN AUGEN von OAKLEY, NATASHA

Als Eloise Lawton den faszinierenden Jeremy Norland auf einer Societyparty trifft, sagt ihr Herz sofort Ja zu ihm! Doch Jeremy ist der Stiefsohn von Lord Pulborough, den Eloise verachtet, weil er ihrer Mutter so viel Leid angetan hat. Kann die Liebe stärker sein als der Hass?

BEI TAG UND BEI NACHT ... von FERRARELLA, MARIE

Job und Vergnügen hält der erfolgreiche Anwalt Travis Marlowe stets getrennt. Bis die schöne Shana eines Morgens in seinem Büro auftaucht. Ehe er sich versieht, stürzt er Hals über Kopf in eine zärtliche Romanze. Doch Shana darf auf keinen Fall erfahren, was er vor ihr verbirgt …

EIN HIMMLISCHES VERSPRECHEN von HILL, TERESA

Ein Blick in Ben Taylors dunkle Augen – und Kate ist verloren. Dieser attraktive Mann bringt ihr sorgfältig geplantes Leben völlig durcheinander. Denn die Zärtlichkeit in seinen Blicken verspricht ihr etwas, das sie bei ihrem Verlobten nie gefunden hat: die große Liebe ...

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Bianca Exklusiv Band 287«

Leseprobe vom

Bianca Exklusiv Band 287

CORA Verlag | Bianca Exklusiv


FUNKELND WIE EIN DIAMANT von HILL, TERESA

Wo ist der legendäre Santa-Magdalena-Diamant? Mutig begibt Paige sich auf Schatzsuche in eine verlassene Silbermine – und wird dort von ihrem Erzfeind Travis Foley überrascht! Ein Unwetter zwingt sie, die Nacht mit dem Mann zu verbringen, dessen Nähe ein sinnliches Feuerwerk entfacht …

BITTE SAG JA ZUR LIEBE von KAY, PATRICIA

Als Alex die hübsche Lisa kennenlernt, weiß er sofort: Sie ist die Richtige. Doch kaum gesteht er ihr, dass er nicht so mittellos ist, wie sie glaubt, sondern ein Multimillionär mit ernsten Heiratsabsichten und großem Kinderwunsch, erstarrt seine Traumfrau plötzlich zu Eis …

TRAUMMANN MIT HINDERNISSEN von FERRARELLA, MARIE

Sie will nicht von ihrer Mutter verkuppelt werden! Doch als Jackson Wainwright ihr Büro betritt, meint Anwältin Kate zu träumen: Könnte Jackson wirklich ihr „Mr. Right“ sein? Schnell bringt der Millionär sie dazu, ihre Arbeit zu vergessen – und das ist Kate noch nie passiert …

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen