Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Von Schattenmännern und anderen Geschöpfen: 4 Romane«

Leseprobe vom

Von Schattenmännern und anderen Geschöpfen: 4 Romane

Alfredbooks


Dieser Band enthält folgende Romane:

Der Schattenmann (Al Frederic)

Ich darf mich nicht verwandeln (Chris Heller)

Der General des Teufels (Al Frederic)

Treibjagd in der Hexenschlucht (Al Frederic)

Lissy, nicht weit von Paris. Hier nimmt ein namenloses Grauen seinen Anfang, das ungreifbar zu sein scheint. Der junge Pianist Walter und die Journalistin Monique werden in das Geschehen hineingezogen und versuchen, dem „Unheimlichen“ auf die Schliche zu kommen. Haben die grausigen Morde und schreckenerregenden Ereignisse tatsächlich etwas mit einer Rache aus dem Jenseits zu tun? Hat Satan seine Hand im Spiel? – Mehr und mehr spitzen sich die Dinge zu, bis zu einem überraschenden Wendepunkt!

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Neun ungewöhnliche Krimis Dezember 2020«

Leseprobe vom

Neun ungewöhnliche Krimis Dezember 2020

Alfredbooks


Neun ungewöhnliche Krimis Dezember 2020

von Alfred Bekker, Tomos Forrest, Carsten Zehm, Karl Plepelits, Chris Heller, Hendrik M. Bekker, Pete Hackett

Der Umfang dieses Buchs entspricht 1100 Taschenbuchseiten.

Dieses Buch enthält folgende vier Krimis:

Tomos Forrest: Mord in der Liberei

Pete Hackett: Jack the Ripper II

Alfred Bekker: Münster-Wölfe

Carsten Zehm: Büttners Totschlag

Karl Plepelits: Von Mord zu Mord

Alfred Bekker: Blumen auf das Grab

Alfred Bekker: Bluternte 1929 – Umgelegt in Chicago

Hendrik M. Bekker: Die Akte Poe – Gesamtausgabe

Chris Heller: Ich darf mich nicht verwandeln

Der Nachtwächter der Neustadt wird auf grausamste Weise vor der alten Liberei ermordet, als er anscheinend Diebe überrascht, die sich in der seit Kurzem nicht mehr öffentlich zugänglichen Bibliothek zu schaffen machen.

Leutnant Oberbeck, einst als Offizier der Braunschweiger Jäger im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und jetzt verantwortlich für die Jäger als Stadtwache mit Polizeiaufgaben wird hinzugerufen, um den Fall zu untersuchen. Als dann auch noch einer seiner Jäger mit durchschnittener Kehle aus der Oker geborgen wird, weisen die Spuren zu dem Palais am Hagenmarkt. Dort hat der Graf von Saint Germain, nach Meinung der Damen, ein überaus interessanter Mann, der zudem auch außerordentlich gut aussehend und dabei charmant sowie ein genialer Wissenschaftler ist, Unterkunft gefunden.

Aber ist es denkbar, dass dieser gebildete und weit gereiste Mann mit solchen grausamen Taten überhaupt in Verbindung gebracht werden kann? Oberbeck hat alle Hände voll zu tun, um die Ermittlungen voranzutreiben – und dabei alle höfischen Etikette zu wahren.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen