Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Land und Brot«

Leseprobe vom

Land und Brot

tredition


Der Titel selbst, "Land und Brot", legt dem Leser nahe, dass es einen Zusammenhang zwischen der Landschaft, die durch die Abkehr vom städtischen Leben repräsentiert wird, und dem Brot gibt, das Leben und Arbeit zum Überleben darstellt.

Die Geschichten drehen sich um eine Hauptfigur, den Erzähler, der aus der Ich-Perspektive erzählt. Und sekundäre Charaktere, deren Rolle je nach Ereignis zunimmt oder abnimmt. Daher kann gesagt werden, dass alle Geschichten ein einziger Roman mit mehreren Kapiteln sein könnten. Damit der Leser an den Ereignissen teilnehmen kann, wird er mit „Du“ angesprochen.

Die meisten Ereignisse finden in drei Städten statt: Damaskus, Klosterneuburg und Wien. Die Orte spielen aufgrund ihres zeitlichen und räumlichen Einflusses die Hauptrolle.

Das Ereignis beginnt immer mit einem Vorfall oder einer Situation, die dem Erzähler in Österreich begegnen und in ihm Erinnerungen an Begebenheiten in seinem Heimatland Syrien wecken. Hier treten schwierige Paradoxien auf, mit einer Mischung aus Ironie und Widersprüchen, die in den Gedanken eines jeden interagieren, der die beiden Erfahrungen durchlebt hat. Zu diesen Ereignissen gehört beispielsweise die Überraschung von Schneefall und Winter im Allgemeinen, Demokratie, der gesellschaftliche Widerspruch zwischen Land und Stadt. Geschenke und soziale Beziehungen, Frauenrechte, und viele andere zeitgenössische Ereignisse.

Das Buch bietet dem Leser das Vergnügen, interessante Begebenheiten zu erleben und neue gesellschaftliche Umgebungen sowie Orte und Menschen kennenzulernen, die er in seinem normalen Leben nicht sieht. Daher kann sich der Leser das Ereignis als ein vor ihm liegendes Kinoabend vorstellen. Und viel-leicht lernt er seine Umgebung wieder besser kennen und entdeckt er Geschichten, die Licht auf Themen werfen, auf die nur diejenigen von außen achten.

Für diejenigen, die die beiden Erfahrungen in unserem Land und im Ausland leben, wird es nostalgisch sein.

---

Vor ungefähr sechs Jahren reiste er von Syrien nach Österreich. Er hat einen B.A. in Literatur und französische Sprachwissen-schaft, dann ein Diplom in Übersetzung und ein Diplom in Pä-dagogik. Arbeitete 14 Jahre als Lehrer in Syrien: Französisch, Arabisch und Zeichnen. In Österreich studierte er Bildungswis-senschaft für Lehrkräfte am Graduiertenzentrum der Uni Wien. Arbeitete zwei Jahre als Trainer an Integrationsprojekten bei Arbeitsmarktservice (AMS). Seit fast zwei Jahren arbeitet er als Pädagoge in Bildungsdirektion Wien. In Syrien hatte er zwei Bücher über Erfolgsmethoden im Schulunterricht verfasst.

In den letzten Jahren hatte er viele kulturelle Aktivitäten: Aus-stellungen, Seminare zur arabischen Musik. Der Wohnort ist in Klosterneuburg, Österreich.

E-Mail: iyadhasan@hotmail.com

Staatsangehörigkeit: Österreich

Facebook: https://www.facebook.com/iyadwien/

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen