Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Anthrosynthese Band 2: Anthropologie«

Leseprobe vom

Anthrosynthese Band 2: Anthropologie

tredition | Anthrosynthese


Anthropologie? Ist das nicht diese langweilige Disziplin, wo es um alte Knochen und Tonscherben geht, die uns erzählen sollen, wie primitiv wir dereinst gewesen seien?

Nein, in diesem Buch geht es um etwas völlig anderes! Im Rahmen der Anthrosynthese ist der Blick auf die Anthropologie ein ganz neuer!

Wenn wir uns erinnern, was wir in Band 1, im Rahmen der neuen Kosmologie erfahren haben, wollen wir hier in Band 2 nun das neue Menschenbild vertiefen.

Anthropologie ist ja die Lehre vom Menschen. Und wenn ich nach den Erkenntnissen aus Band 1 davon ausgehe, dass sowohl die Erd- als auch die Menschheitsgeschichte, wie sie uns heute erzählt werden, falsch sind, müssen wir natürlich auch die Anthropologie völlig neu aufrollen!

Es geht hier also nicht um die altbekannte Mär vom Menschen, der sich über Jahrmillionen vom Affen zu seiner heutigen Form weiterentwickelt habe.

Nein, es geht hier um die Fragmentierung und Traumatisierung, die durch die in Band 1 beschriebenen Kataklysmen in der Menschheitsgeschichte aufgetreten sind.

Hier in Band 2 wollen wir die Scherben aufsammeln und uns neu zusammensetzen. Individuation, also Selbstwerdung ist unsere Ausrichtung in der Anthrosynthese.

Durch die Fragmentierung entstanden 12 Dimensionen, in denen wir uns heute zurechtfinden sollen. Hier gibt es konkrete Hinweise, wie diese 12 Dimensionen im Menschen aufeinander aufbauen und wie wir tatsächlich unser volles 12-dimensionales Potenzial nutzen können.

Wir entdecken, wie klein wir uns selbst halten, wenn wir den gängigen Narrativen glauben, die uns etwas von 3 Dimensionen erzählen, in denen unsere materialistische menschliche Existenz zwischen Geburt und Tod angeblich stattfinde.

Tatsächlich sind wir eingeladen, alle diese 12 Dimensionen in uns mit Leben zu erfüllen. Wie das geht, zeigt dieses Buch für jede Dimension im Detail.

Auf diese Weise nutzen wir dieses Leben, um tatsächlich unsere Bestimmung als Mensch zu erfüllen!

---

Moderner Mystiker, Scannerpersönlichkeit, Mentor für Anthrosynthese, Astrologischer Pionier, Freier Forscher in Sachen Kosmologie und Astronomie, Erd- und Menschheitsgeschichte: Alexander Gottwald, geboren 1968 in Hamburg, ist eine vielschichtige Persönlichkeit.

Seine selbst seit Jahrzehnten erfahrene tiefe Verwurzelung in östlicher und westlicher Mystik, sowie seine vielseitigen spirituellen und wissenschaftlichen Interessen prädestinieren ihn für einen Weg der Synthese. Den Weg der Anthrosynthese, der durch ihn entstanden ist und dessen Namen er prägte.

Hierzu entwickelte Alexander bereits seit seinem Erwachen 1997 Trainings, wie das „BEINGtraining“, „L+A+S=S los & L+E+B=E!“, worüber er 2013 bereits ein Buch veröffentlichte und Jahrestrainings sowie Ausbildungen wie „WERDE, was Du BIST!“ und „L+E+B=E! aus der Quelle!“.

Aus seiner jahrzehntelangen astrologischen Forschung entwickelte er einen komplett eigenen astrologischen Ansatz, der die Individuation des Menschen in Rechtsdrehung konkret anhand des Horoskops in einer von ihm entwickelten Körpergrafik beschreibt.

Im Jahre 2009 verlegte Alexander seinen Lebensmittelpunkt nach Südamerika, wo er zunächst in Uruguay und seit 2011 in Bolivien lebt. Die geologischen Anomalien in diesem Land inspirierten seine Arbeit ebenso wie die Lehre der fünf Sonnen der Azteken.

Selbst traumatisiertes Kind im Krieg als Kinder traumatisierter Eltern entdeckte er auf seinem eigenen Weg der Selbstwerdung, der Individuation nicht nur Wege, die eigenen Traumatisierungen zu lösen und zu heilen. Nein, er fand auch heraus, dass die Menschheit in einem Ausmaß kollektiv traumatisiert ist, dass es unser Handeln als Spezies in erschreckender Weise bestimmt.

Seit vielen Jahren studiert er spirituelle Praktiken. Immer am eigenen Leib. Nie nur in der Theorie. Er befasst sich mit Pionierarbeiten verschiedener Forschungsfelder, wie z.B. dem Elektrischen Universum, alternativen Ansätzen der Erd- und Menschheitsgeschichte, der Traumaarbeit uvm.

So entstand in intensiver geistiger Schau sein kosmologisches Modell der 5 Sonnen der Menschheit, in dem deutlich wird, woher wir wirklich kommen, wieso es deutliche astronomische Anzeichen für die Richtigkeit dieses Modells gibt und mit welchen offensichtlichen Konsequenzen wir als Menschen auf der Erde leben.

In Alexanders Weg der Anthrosynthese laufen alle diese Fäden zusammen und bieten interessierten Menschen die Möglichkeit, ihre eigene Selbstwerdung zu vertiefen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Anthrosynthese Band 3: Astrologie«

Leseprobe vom

Anthrosynthese Band 3: Astrologie

tredition | Anthrosynthese


Nachdem wir in Band 1 die Kosmologie der 5 Sonnen kennengelernt hatten und in Band 2 die Menschwerdung in den 12 Dimensionen der Individuation, wollen wir uns in Band 3 der Astrologie widmen, die sich aus diesen beiden vorhergehenden Bänden ergibt.

Auch dieses Buch baut wieder auf den vorhergehenden auf. Es ist also kein Zufall, dass dies der 3. Band der Reihe zur Anthrosynthese ist.

In diesem Buch geht es zudem nicht um den astrologischen Mainstream! Selbst der Ursprung der Tierkreiszeichen wird auf neue und wesentlich bodenständigere Weise erklärt, als dies gewöhnlich der Fall ist.

Und natürlich geht es auch hier wieder um die aus Band 1 und 2 schon bekannten Phänomene der Links- und Rechtsdrehung.

Normalerweise betrachtet die zeitgenössische Astrologie das Horoskop linksdrehend vom Aszendenten aus. Diese Betrachtungsweise ist rein materialistisch.

Sie geht vom Körper als dem Gegebenen aus und sucht nach Gelegenheiten, wie dieser Körper möglichst viele Vorteile erlangen kann. Oder sie psychologisiert am linksdrehenden Menschen und seinen Problemen herum.

Das Interesse der meisten Menschen richtet sich ja auch nur auf die materielle und die ebenfalls materiell gedeutete psychologische Ebene. Daher ist diese Vorgehensweise ebenso verständlich, wie naheliegend,

Wenn wir jedoch WERDEN wollen, was wir wirklich SIND, ist eine andere Vorgehensweise erforderlich. Diese Vorgehensweise finden wir im rechtsdrehenden Ansatz, das Horoskop zu betrachten, wie es der Autor in diesem Buch beschreibt.

Es geht hier um drei spezielle Punkte, die sowohl links. wie auch rechtsdrehend definiert werden. Diese drei Punkte beschreiben rechtsdrehend, also im Einklang mit dem Lebendigen, die Potenziale des Menschen zu erwachen, erwachsen zu werden und Erleuchtung zu erlangen.

Für jeden Menschen, der wirklich spirituell wachsen möchte, ist dieses Buch eine wertvolle Schatzkiste, die ihm neue Möglichkeiten der Selbstwerdung offenbart!

Ein Weg der Freude!

---

Moderner Mystiker, Scannerpersönlichkeit, Mentor für Anthrosynthese, Astrologischer Pionier, Freier Forscher in Sachen Kosmologie und Astronomie, Erd- und Menschheitsgeschichte: Alexander Gottwald, geboren 1968 in Hamburg, ist eine vielschichtige Persönlichkeit.

Seine selbst seit Jahrzehnten erfahrene tiefe Verwurzelung in östlicher und westlicher Mystik, sowie seine vielseitigen spirituellen und wissenschaftlichen Interessen prädestinieren ihn für einen Weg der Synthese. Den Weg der Anthrosynthese, der durch ihn entstanden ist und dessen Namen er prägte.

Hierzu entwickelte Alexander bereits seit seinem Erwachen 1997 Trainings, wie das „BEINGtraining“, „L+A+S=S los & L+E+B=E!“, worüber er 2013 bereits ein Buch veröffentlichte und Jahrestrainings sowie Ausbildungen wie „WERDE, was Du BIST!“ und „L+E+B=E! aus der Quelle!“.

Aus seiner jahrzehntelangen astrologischen Forschung entwickelte er einen komplett eigenen astrologischen Ansatz, der die Individuation des Menschen in Rechtsdrehung konkret anhand des Horoskops in einer von ihm entwickelten Körpergrafik beschreibt.

Im Jahre 2009 verlegte Alexander seinen Lebensmittelpunkt nach Südamerika, wo er zunächst in Uruguay und seit 2011 in Bolivien lebt. Die geologischen Anomalien in diesem Land inspirierten seine Arbeit ebenso wie die Lehre der fünf Sonnen der Azteken.

Selbst traumatisiertes Kind im Krieg als Kinder traumatisierter Eltern entdeckte er auf seinem eigenen Weg der Selbstwerdung, der Individuation nicht nur Wege, die eigenen Traumatisierungen zu lösen und zu heilen. Nein, er fand auch heraus, dass die Menschheit in einem Ausmaß kollektiv traumatisiert ist, dass es unser Handeln als Spezies in erschreckender Weise bestimmt.

Seit vielen Jahren studiert er spirituelle Praktiken. Immer am eigenen Leib. Nie nur in der Theorie. Er befasst sich mit Pionierarbeiten verschiedener Forschungsfelder, wie z.B. dem Elektrischen Universum, alternativen Ansätzen der Erd- und Menschheitsgeschichte, der Traumaarbeit uvm.

So entstand in intensiver geistiger Schau sein kosmologisches Modell der 5 Sonnen der Menschheit, in dem deutlich wird, woher wir wirklich kommen, wieso es deutliche astronomische Anzeichen für die Richtigkeit dieses Modells gibt und mit welchen offensichtlichen Konsequenzen wir als Menschen auf der Erde leben.

In Alexanders Weg der Anthrosynthese laufen alle diese Fäden zusammen und bieten interessierten Menschen die Möglichkeit, ihre eigene Selbstwerdung zu vertiefen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Anthrosynthese Band 1: Kosmologie«

Leseprobe vom

Anthrosynthese Band 1: Kosmologie

tredition | Anthrosynthese


Eine alternative Kosmologie? Warum das denn? Wir haben doch den Urknall und unser zufällig aus Dreck entstandenes Sonnensystem. Darin sind auch wir Menschen irgendwann recht spät zufällig aufgetaucht.

Ist das aber alles wirklich wahr?

Die Legende der 5 Sonnen der Azteken brachte den seit 2009 in Südamerika lebenden Autor darauf, hier weiter zu forschen.

Tatsächlich entdeckte er erstaunliche Bezüge unseres heutigen Sonnensystems zu eben dieser Legende der 5 Sonnen. Er fand Indizien, die sein Modell unterstützen, dass die vier Sonnen vor dieser heutigen immer noch in unserem Sonnensystem existieren.

In einer einzigartigen Kombination aus Recherche und geistiger Schau legte Alexander Gottwald eine alternative Schöpfungsgeschichte frei, die bewegt, fesselt und fasziniert.

Und die den Leser, die Leserin zum Nachdenken und Nachspüren bringt: Könnte es vielleicht wirklich so gewesen sein? Was resoniert dabei in meinem Körper, wenn ich diese Dinge lese und erfahre?

Wenn nun diese vier vorherigen Sonnen in schrecklichen Kataklysmen untergegangen sind, hat das vielleicht Spuren im Sonnensystem hinterlassen? Und noch wichtiger: Haben diese Katastrophen auch Spuren in uns selbst hinterlassen?

Beide Fragen werden in diesem Buch positiv beantwortet. Die Spuren im Sonnensystem sind ebenso eindeutig, wie die Spuren in uns.

Die Spuren in der Menschheit sind traumatischer Natur. Ein gewaltiges Trauma, vom Autor als Megatrauma klassifiziert, führt dazu, dass wir es laufend wiederholen.

Unser Umgang mit der Erde und miteinander ist kein Zufall. Kriege, Massenmord und Unterdrückung sind kein Zufall. Sie alle erklären sich aus diesen kataklysmischen Ereignissen. Und daraus, dass wir sie als Menschheit so weit ins Unbewusste verdrängt haben.

Dieser erste Band öffnet die Türen zu einem völlig neuen Verständnis dessen, was Erde und Menschheit wirklich sind. Praktische Übungen ermöglichen, das Gelernte direkt in sich selbst zu erfahren!

---

Moderner Mystiker, Scannerpersönlichkeit, Mentor für Anthrosynthese, Astrologischer Pionier, Freier Forscher in Sachen Kosmologie und Astronomie, Erd- und Menschheitsgeschichte: Alexander Gottwald, geboren 1968 in Hamburg, ist eine vielschichtige Persönlichkeit.

Seine selbst seit Jahrzehnten erfahrene tiefe Verwurzelung in östlicher und westlicher Mystik, sowie seine vielseitigen spirituellen und wissenschaftlichen Interessen prädestinieren ihn für einen Weg der Synthese. Den Weg der Anthrosynthese, der durch ihn entstanden ist und dessen Namen er prägte.

Hierzu entwickelte Alexander bereits seit seinem Erwachen 1997 Trainings, wie das „BEINGtraining“, „L+A+S=S los & L+E+B=E!“, worüber er 2013 bereits ein Buch veröffentlichte und Jahrestrainings sowie Ausbildungen wie „WERDE, was Du BIST!“ und „L+E+B=E! aus der Quelle!“.

Aus seiner jahrzehntelangen astrologischen Forschung entwickelte er einen komplett eigenen astrologischen Ansatz, der die Individuation des Menschen in Rechtsdrehung konkret anhand des Horoskops in einer von ihm entwickelten Körpergrafik beschreibt.

Im Jahre 2009 verlegte Alexander seinen Lebensmittelpunkt nach Südamerika, wo er zunächst in Uruguay und seit 2011 in Bolivien lebt. Die geologischen Anomalien in diesem Land inspirierten seine Arbeit ebenso wie die Lehre der fünf Sonnen der Azteken.

Selbst traumatisiertes Kind im Krieg als Kinder traumatisierter Eltern entdeckte er auf seinem eigenen Weg der Selbstwerdung, der Individuation nicht nur Wege, die eigenen Traumatisierungen zu lösen und zu heilen. Nein, er fand auch heraus, dass die Menschheit in einem Ausmaß kollektiv traumatisiert ist, dass es unser Handeln als Spezies in erschreckender Weise bestimmt.

Seit vielen Jahren studiert er spirituelle Praktiken. Immer am eigenen Leib. Nie nur in der Theorie. Er befasst sich mit Pionierarbeiten verschiedener Forschungsfelder, wie z.B. dem Elektrischen Universum, alternativen Ansätzen der Erd- und Menschheitsgeschichte, der Traumaarbeit uvm.

So entstand in intensiver geistiger Schau sein kosmologisches Modell der 5 Sonnen der Menschheit, in dem deutlich wird, woher wir wirklich kommen, wieso es deutliche astronomische Anzeichen für die Richtigkeit dieses Modells gibt und mit welchen offensichtlichen Konsequenzen wir als Menschen auf der Erde leben.

In Alexanders Weg der Anthrosynthese laufen alle diese Fäden zusammen und bieten interessierten Menschen die Möglichkeit, ihre eigene Selbstwerdung zu vertiefen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen