Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Auf der Suche nach dem Märchenprinzen«

Leseprobe vom

Auf der Suche nach dem Märchenprinzen

tredition


Vivienne Zeller, Mutter eines Teenagers und liiert in einer unglücklichen Beziehung, wird sich Ende der 1980er Jahre bewusst, dass sie beruflich einiges erreicht hat, auf das sie stolz sein könnte. Und doch hadert sie mit ihrem Schicksal. Obwohl illusorisch, sehnt sich nach dem aus ihrer Sicht vollkommenen Mann, dem Märchenprinzen, der sie leidenschaftlich liebt und auf Händen trägt. Ein halbes Jahr nach ihrem 35. Geburtstag verändert sich ihr Leben schlagartig, nachdem ihr Vorgesetzter Konrad Koch völlig unerwartet ein familiäres Drama durchlebt und immer wieder verzweifelt Hilfe bei ihr sucht, die er in seiner Familie nicht findet. Monate später verlieben sich die beiden und entgegen jeglicher Vernunft lässt sich Vivienne auf eine leidenschaftliche Liebesbeziehung ein, was zu einem gesellschaftlichen Skandal führt. Konrad, getrieben von Gewissensbissen, kann sich nicht für eine Seite entscheiden und pendelt zwischen Geliebter und Familie hin und her. Trotzdem kommen die beiden nicht voneinander los und es entwickelt sich eine Abhängigkeit, aus der sich Vivienne verzweifelt versucht zu befreien. Dafür ist sie sogar bereit, ihre Karriere aufs Spiel zu setzen. Auf Empfehlung von Freunden sucht sie tiefgreifende Erklärungen in der psychologischen und vedischen Astrologie, bei einem Medium aus England und einem Geschäftsmann, der zum Buddhismus konvertierte und fortan als spiritueller Coach arbeitete. Durch diese Erfahrungen entwickelt sich wohl Viviennes spiritueller Horizont, löst jedoch nicht das Problem ihrer unerfüllten Liebe. Immer wieder wähnt sie sich in einem Albtraum, aus dem es kein Entrinnen gibt. Während sie sich auf eine psychologische Ausbildung einlässt, wird ihr erst vor Augen geführt: „Bevor diese Liebe eine echte Zukunftschance hat, müssen wir bereit sein, uns aus unseren anerzogenen Lebensplänen zu befreien. Wir müssen den Mut haben, familiäre, religiöse und gesellschaftliche Zwänge los zu lassen!“

---

Die Schweizer Autorin arbeitet seit 2003 als selbständige Numerologische Lebens- und Unternehmensberaterin, nachdem sie während ihrer 25jährigen beruflichen Laufbahn, vorzugsweise im Personalmanagement und in der Erwachsenenbildung, breitgefächerte Erfahrungen sammeln durfte.

Nach verschiedenen familiären Schicksalsschlägen in den 1990er Jahren bildete sie sich nebenbei als Psychologische Beraterin, Numerologin, Farbtherapeutin, Medium und als spirituelle Heilerin weiter.

Ihre ungewöhnlichen "Erfahrungs-Schätze" verpackt sie nun als Schriftstellerin in ihre Bücher mit dem Ziel, ihrer Leserschaft nicht nur Unterhaltung zu bieten, sondern zwischen den Zeilen auch Lebenshilfe. Dies gelingt ihr auf humorvolle und unaufdringliche Weise.

Aus eigener Erfahrung weiss Denise Frei Lehmann unterdessen, dass es kaum Zufälle gibt, vor allem, wenn es um schwierige Beziehungen im Beruf, im Privatleben oder im gesellschaftlichen Leben geht. In ihren Autobiografischen Romanen versucht die Autorin aufzuzeigen, dass es sich grad in aussichtslos scheinenden zwischenmenschlichen Situationen lohnt, einen Blick hinter die eigenen Kulissen zu werfen, um sich aus unbefriedigenden Verhaltens- und Beziehungsmustern zu befreien. Im Aussen spiegelt sich oft das eigene Innere. Dies wollte sie über Jahrzehnte nicht wahrhaben und empfand die Metapher mit dem "Spiegel vorhalten" als esoterisches Geschwätz. Doch ihr persönliches Schicksal lehrte sie etwas anderes.

Denise Frei Lehmann wurde 1956 geboren. Sie lebt zusammen mit ihrem Ehemann in der Ostschweiz und ist Mutter eines erwachsenen Sohnes.

Ein weiteres lesenswertes Buch der Autorin erschien über den TRIGA-Verlag

unter ISBN 978-3-95828-152-3 mit dem Titel "Gefallen bis zum Umfallen"

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen