Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Weil sie eine schlechte Mutter ist ...«

Leseprobe vom

Weil sie eine schlechte Mutter ist ...

tredition


In romanhafter Biografie wird die Großmutter, ihre Tochter und Ihre Enkeltochter in den Zeitumständen des 20. Jahrhunderts gezeichnet. Jede Frau dieser Ursprungs - Familie wird über ihre Rolle als Mutter subtil hinterfragt. In den jeweiligen Dialogen mit Priestern oder Therapeuten spiegelt sich ein Bild, das deutlich macht, welche Einflüsse sich auf die Frauen der nächsten Generation übertragen und auch noch in der Enkelin sichtbar sind.

Bemerkenswert ist die netztförmige Darstellung und die nicht ausgesprochene Frage nach der Schuld der Beteiligten.

Die Autorin schildert die drei Mütter jeweils in typischen Konfliktsituationen und in einer Art, die an Familienaufstellung erinnern mag und webt unmerklich aktuelle, transgenerationale Erkenntnisse der Psychologie in die Handlungen ein.

Immer steht die Frage unausgesprochen im Raum, warum erreicht diese Mutter nicht die klassische Idealvorstellung, die in unseren Köpfen herrscht ?

---

Die Autorin arbeitet seit vielen Jahren als Therapeutin im sozialen Bereich und wird immer wieder mit Schicksalen von Frauen konfrontiert. Und jede Klientin/ Patientin will natürlich wissen, warum geschieht so etwas "nur" mir? Bin ich ein schlechter Mensch, eine schlechte Ehefrau?

Nicht zu vergessen , auch Therapeutinnen haben Mütter und Großmütter, die sie schon mal mit professionellem Hintergrund genauer analysiert haben. So tauchen dann nicht selten durchgängige Leitmotive über die Generationen auf, die einer Laienbetrachtung entgehen werden.

Zudem scheint es der Autorin heute, Tendenzen aus der Allgemeinheit und der Laienpresse zu geben, die an die junge Mutter-Kindbeziehung nahezu unerfüllbare Forderungen stellen. Was Wunder, wenn nicht nur die Beziehungen zum Kind diesen Stress nicht aushalten, sondern auch die Partnerschaft als Frau nicht so vollkommen gelingen wird.

Somit kann das Buch auch als Beispiel einer familiären Aufarbeitung und , bei aller Dramatik, auch als Argument für etwas Nachsicht oder sogar Verständnis dienen.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen