Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Schneekugelzauber«

Leseprobe vom

Schneekugelzauber

tredition


Nach einer dreijährigen Ausbildung zur Meisterköchin in Italien ist Sofia zurück in ihre Heimat nach Dänemark gekehrt und möchte sich hier nun eine ganz neue Zukunft mit einer eigenen kleinen Café-Bar aufbauen. Doch das Leben scheint nicht damit einverstanden zu sein, dass Sofia in ihre neue Zukunft geht, ohne sich noch einmal gründlich mit ihrer Vergangenheit auseinandergesetzt zu haben. Eine Vergangenheit, in der es eine Liebe gab, vor der sie am Ende regelrecht geflohen ist.

Auch Sofias Großmutter Francesca wird, ebenso wie ihre Enkelin auf schmerzliche Weise daran gehindert, ihr Leben weiterzuleben wie bisher, denn auch sie hat eine unerfüllte Liebesgeschichte, die noch einmal näher beleuchtet werden will.

Und so ist es nur ein winzig kleiner Moment, der alles wie eine Lawine ins Rollen bringt und das Leben der beiden Frauen noch einmal gründlich durcheinander wirbelt.

Während Francesca sich jedoch zunächst eher unmerklich ihrer Vergangenheit nähert, stößt Sofia auf immer mehr unfassbare Geheimnisse, die sowohl ihre eigene Historie betreffen, als auch die, ihrer Großmutter.

So wird irgendwann immer deutlicher, dass die Liebesgeschichten beider Frauen auf magische Weise zusammengehören.

Doch was hat all das, was sich hier offenbart, zu bedeuten? Wird Sofia ihre Café-Bar jemals eröffnen können und wird Francesca tatsächlich noch einmal eine neue Richtung in ihrem Leben einschlagen?

---

Schon als kleines Kind hatte ich eine recht ausgeprägte Phantasie und konnte problemlos Geschichten erfinden. Ich liebte es, im kindlichen Spiel aktiv in diverse Rollen zu schlüpfen. Von der liebevollen Puppen-Mutter, über die feine Dame, bis hin zur wilden Indianerin war so ziemlich alles dabei. Selbst Eskimos haben meine Freunde und ich im Winter gespielt und versucht, uns Iglus aus Schnee zu bauen. An Ideen mangelte es tatsächlich nie.

Während der Schulzeit dachte ich mir weiterhin Geschichten aus, die ich dann teilweise aufschrieb oder auf Kassetten vertonte (ich habe tatsächlich noch solche Tonaufnahmen zu Hause – sehr lustig ;-)).

Mein großes Ziel war auch damals schon, einmal ein eigenes Buch zu schreiben. Viele Romane hatte ich während meiner Teenie-Zeit angefangen, doch fehlten lange Zeit einfach noch die Ausdauer, der rote Faden und vor allem eine gewisse Lebenserfahrung, die für ein möglichst breites Spektrum unabdingbar ist.

Ich musste also erstmal ein paar Jahre reifen, ehe ich bereit war, meinen Traum von einem eigenen Buch in die Tat umzusetzen ;-)

2016 war es dann endlich soweit und ich versuchte erneut, etwas aufs Papier zu bringen. Diesmal bewies ich Ausdauer, hatte einen roten Faden und an Lebenserfahrung hatte ich in der Zwischenzeit auch einiges dazugewonnen.

Neben Büchern und kleinen Geschichten begann ich zusätzlich noch Songtexte zu schreiben und Melodien dafür zu komponieren (was, ohne ein Instrument spielen zu können, nicht ganz so einfach, aber machbar ist).

So ist eines meiner nächsten Ziele, ein komplett eigenes Album auf den Markt zu bringen. Der Anfang hierfür ist bereits gemacht. Lass Dich überraschen…

Wem das an Informationen noch nicht reicht, der kauft sich am besten meine Bücher und stöbert ein bisschen auf meiner Homepage.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Casa Giulia«

Leseprobe vom

Casa Giulia

tredition


Wer hätte gedacht, dass dieser Sommer das Leben von drei Menschen so grundlegend verändern würde? Giulia, die in einer Nacht- und Nebelaktion von ihrem Verlobten verlassen wurde; Donatella, die dem Leben schon lange nichts mehr abgewinnen konnte und Francesco, dem scheinbar nie wirkliches Glück widerfahren war.

Eine zufällige Begegnung dieser Drei auf einem abgelegenen Olivengut in den Hügeln der Toskana sorgt dafür, dass nichts mehr in ihrem Leben so bleibt, wie es einmal war. Es scheint, als läge ein wirklicher Zauber in der Luft…

---

Schon als kleines Kind hatte ich eine recht ausgeprägte Phantasie und konnte problemlos Geschichten erfinden. Ich liebte es, im kindlichen Spiel aktiv in diverse Rollen zu schlüpfen. Von der liebevollen Puppen-Mutter, über die feine Dame, bis hin zur wilden Indianerin war so ziemlich alles dabei. Selbst Eskimos haben meine Freunde und ich im Winter gespielt und versucht, uns Iglus aus Schnee zu bauen. An Ideen mangelte es tatsächlich nie.

Während der Schulzeit dachte ich mir weiterhin Geschichten aus, die ich dann teilweise aufschrieb oder auf Kassetten vertonte (ich habe tatsächlich noch solche Tonaufnahmen zu Hause – sehr lustig ;-)).

Mein großes Ziel war auch damals schon, einmal ein eigenes Buch zu schreiben. Viele Romane hatte ich während meiner Teenie-Zeit angefangen, doch fehlten lange Zeit einfach noch die Ausdauer, der rote Faden und vor allem eine gewisse Lebenserfahrung, die für ein möglichst breites Spektrum unabdingbar ist.

Ich musste also erstmal ein paar Jahre reifen, ehe ich bereit war, meinen Traum von einem eigenen Buch in die Tat umzusetzen ;-)

2016 war es dann endlich soweit und ich versuchte erneut, etwas aufs Papier zu bringen. Diesmal bewies ich Ausdauer, hatte einen roten Faden und an Lebenserfahrung hatte ich in der Zwischenzeit auch einiges dazugewonnen.

Neben Büchern und kleinen Geschichten begann ich zusätzlich noch Songtexte zu schreiben und Melodien dafür zu komponieren (was, ohne ein Instrument spielen zu können, nicht ganz so einfach, aber machbar ist).

So ist eines meiner nächsten Ziele, ein komplett eigenes Album auf den Markt zu bringen. Der Anfang hierfür ist bereits gemacht. Lass Dich überraschen…

Wem das an Informationen noch nicht reicht, der kauft sich am besten meine Bücher und stöbert ein bisschen auf meiner Homepage.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lille Lys und das große Weihnachtsgeheimnis«

Leseprobe vom

Lille Lys und das große Weihnachtsgeheimnis

tredition


Es war einmal vor langer Zeit und doch auch wieder nicht, da kamen jedes Jahr in der besonderen Dezemberzeit die Schneebolde in den hohen Norden Skandinaviens herabgerieselt.

Warum diese Zeit so besonders war, war ein großes Geheimnis, in das ein Schneebold erst eingeweiht wurde, wenn er sein 385. Lebensjahr erreicht hatte.

Von einem dieser Schneebolde möchte ich Euch hier erzählen. Sein Name ist Lille Lys, was so viel bedeutet, wie kleines Licht.

Lille Lys hat in diesem Dezember die Aufgabe, durch viele kleine Geheimnisse, von denen er jeden Tag eines entdecken darf, hinter das große Weihnachtsgeheimnis zu kommen. Die Frage ist nur, ob er es auch tatsächlich schaffen wird, denn gleich zu Beginn seiner Reise wird er vor eine Herausforderung gestellt, die für ihn kaum überwindbar scheint. Der einzige Hoffnungsschimmer, der ihm begegnet, ist ein kleines Sternchen.

Und wenn Du nun magst, tritt mit Lille Lys gemeinsam diese wundervolle Erdenreise an und entdecke selbst, was sich hinter dem großen Weihnachtsgeheimnis verbirgt.

---

Schon als kleines Kind hatte ich eine recht ausgeprägte Phantasie und konnte problemlos Geschichten erfinden. Ich liebte es, im kindlichen Spiel aktiv in diverse Rollen zu schlüpfen. Von der liebevollen Puppen-Mutter, über die feine Dame, bis hin zur wilden Indianerin war so ziemlich alles dabei. Selbst Eskimos haben meine Freunde und ich im Winter gespielt und versucht, uns Iglus aus Schnee zu bauen. An Ideen mangelte es tatsächlich nie.

Während der Schulzeit dachte ich mir weiterhin Geschichten aus, die ich dann teilweise aufschrieb oder auf Kassetten vertonte (ich habe tatsächlich noch solche Tonaufnahmen zu Hause – sehr lustig ;-)).

Mein großes Ziel war auch damals schon, einmal ein eigenes Buch zu schreiben. Viele Romane hatte ich während meiner Teenie-Zeit angefangen, doch fehlten lange Zeit einfach noch die Ausdauer, der rote Faden und vor allem eine gewisse Lebenserfahrung, die für ein möglichst breites Spektrum unabdingbar ist.

Ich musste also erstmal ein paar Jahre reifen, ehe ich bereit war, meinen Traum von einem eigenen Buch in die Tat umzusetzen ;-)

2016 war es dann endlich soweit und ich versuchte erneut, etwas aufs Papier zu bringen. Diesmal bewies ich Ausdauer, hatte einen roten Faden und an Lebenserfahrung hatte ich in der Zwischenzeit auch einiges dazugewonnen.

Neben Büchern und kleinen Geschichten begann ich zusätzlich noch Songtexte zu schreiben und Melodien dafür zu komponieren (was, ohne ein Instrument spielen zu können, nicht ganz so einfach, aber machbar ist).

So ist eines meiner nächsten Ziele, ein komplett eigenes Album auf den Markt zu bringen. Der Anfang hierfür ist bereits gemacht. Lass Dich überraschen…

Wem das an Informationen noch nicht reicht, der kauft sich am besten meine Bücher und stöbert ein bisschen auf meiner Homepage.

 
Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen