Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Route 66«

Route 66

FUEGO


Hans-Christian Kirsch erzählt hier Geschichten von dem legendären Highway, wie sie in klassischen Reiseführern nicht vor kommen - mit jeder Menge Details und Infos über diese legendäre Straße. Dabei geht der Autor auf das Land, die Leute, ihre Sitten und Bräuche ein. Er schildert kuriose und spannende Dinge welche sich immer auf die Route 66 beziehen. Er berichtet über die Städte, die an der Route 66 liegen. Er schildert historische Begebenheiten - von der Zeit Al Capones in Chicago, über die indianische Vergangenheit in Oklahoma, über das Leben des Folk-Sängers Woodie Guthrie. Das Buch beinhaltet viele Zitate und Auszüge aus anderen Werken und bietet eine gute Grundlage für weitere Recherchen. Eine etwas andere Art Reisebericht, das, was in den neuesten Reiseführern nicht steht, lesenswert und spannend.

Eine unterhaltsame Anregung für eine gedankliche Traumreise, aber natürlich auch unentbehrlich zur Vorbereitung auf die große Tour.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Bali - Götter, Geister und Dämonen«

Bali - Götter, Geister und Dämonen

Mackingerverlag


Zu Beginn bringt der Autor einen Überblick über das Weltverständnis, die Kosmologie und Schöpfungsgeschichte. Hier treffen wir auf die bestimmenden Götter und ihre Inkarnationen. Wer sind die himmlischen und dämonischen Wesen? Wie ist ihr Erscheinungsbild, welche Rollen spielen sie in den Epen Mahabharata und Ramayana, welche Fähigkeiten und Aufgaben haben sie? Schließlich erfolgt noch eine Darstellung des kosmischen Gartens Tirtagangga.

---

Thomas Moog, geb. 1950 in Wien. Ab 1980 mehrere Studienreisen nach Südostasien. Ab 1989 zehn Jahre Aufenthalt in Indonesien. Kulturelle Forschungsarbeiten für das staatliche indonesische Wissenschaftsinstitut LIPI. Zurück in Österreich, Abhaltung zahlreicher Sprachkurse, Vizepräsident der Österreichisch-Indonesischen Gesellschaft, Lektor an der Universität Wien - Institut für Kultur- und Sozialanthropologie.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wie war’s in Japan?«

Wie war’s in Japan?

Info Verlag | Lindemanns Bibliothek


Nach Japan reisen mit einer Japanerin, dort Hochzeit feiern, durchs Land fahren und bei einer japanischen Familie wohnen – wer so unterwegs ist, erlebt mehr und anders als der Tourist. Michael Bartsch hat mit offenem Blick hingeschaut, in Tempeln und in Supermärkten, in Kneipen und Behörden, im Alltag, auf Reisen und auf Festen. Davon erzählt er in 13 kleinen Kapiteln mit Klugheit, Humor und genauer Beobachtung und macht anschaulich, was Japan so besonders macht. Kein Reiseführer, keine Landeskunde; ein liebevoller, amüsanter, farbiger Bericht aus einem schönen und fremden Land. Für alle, die Japan lieben oder über Japan das erfahren wollen, was in keinem Fachbuch zu lesen steht.

---

Michael Bartsch hat in Hamburg, Genf und Freiburg Jura und Literaturwissenschaft studiert und wurde in Wirtschaftswissenschaften promoviert. Er ist Professor für Urheberund Medienrecht an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, unterrichtet Softwarerecht an der Universität Karlsruhe und arbeitet als Rechtsanwalt auf diesen Gebieten. Seine Liebe gehört der Literatur und der Musik.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »95 Lutherorte, die Sie gesehen haben müssen«

95 Lutherorte, die Sie gesehen haben müssen

Neukirchener Aussaat


Lutherland - das sind hauptsächlich Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Hier finden sich die unterschiedlichsten "Lutherorte": Städte, Gebäude und Plätze, die alle etwas mit Martin Luther zu tun haben. Werner Schwanfelder hat sich auf den Weg gemacht, diese Lutherorte zu entdecken. Er hat die 95 interessantesten Orte ausgewählt und zu einem breiten Themenpanorama zusammengestellt, das nicht nur Luther selbst, sondern auch seine Mitstreiter Georg Spalatin und Philipp Melanchthon sowie deren Frauen umfasst. 95 Lutherorte laden Sie zu einer spannenden Erlebnisreise auf den Spuren Martin Luthers ein.

Mit Geleitworten von Landesbischof Jochen Bohl (Ev.-luth. Landeskirche Sachsens) und Landesbischöfin Ilse Junkermann (Ev. Kirche in Mitteldeutschland).

---

Werner Schwanfelder, geb. 1951, war über 30 Jahre im Management der Siemens AG tätig. Er lebte in verschiedenen Ländern, darunter Brasilien und Chile. Heute ist er selbstständig, hält Vorträge und Seminare und schreibt Bücher zu den Themen Geldanlage, Management und Reise.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Unser 1. grosser Abenteuer-Trip«

Unser 1. grosser Abenteuer-Trip

tredition


Faszination Survival:

Ein lehrreiches und lustiges Kinderabenteuerbuch ab 6 Jahre. Drei fast furchtlose Jungs behaupten sich in der kanadischen Wildnis.

Die Erklärungen, die Beispiele und Ratschläge sprechen den Leser direkt an. Man fühlt sich einbezogen, erlebt die Abenteuer richtig mit.

Ein realer und zugleich fantastischer Reisebericht mit vielen Zeichnungen, Originalfotos und brauchbaren Ausrüstungslisten.

---

Jürgen Niehus (ART OF SURVIVAL) ist gelernter Arzthelfer mit Zusatzausbildung. Er war bei der Bundeswehr und hat sich schon als Kleinkind für Abenteuer und Reisen interessiert. Die Überlebensgeschichten seines Onkels aus dem Krieg haben ihn zum Nachdenken gebracht.

Seit 1998 ist er auch Überlebenstrainer für Kinder und Jugendliche frei nach dem Motto: "Vom Weichei zum Mann". Wenn Zeit ist, dann veranstaltet er auch individuelle Kindergeburtstage.

Die Idee für sein Buch entstand während einem seiner Aufenthalte in der kanadischen Wildnis nachts alleine am Lagerfeuer- über ihm das gespenstische Nordlicht und in der Ferne Wolfsgeheul.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Adria und mehr«

Adria und mehr

tredition


Stillstand ist nichts für den Autor, der 2003 aus dem Berufsleben ausgeschieden ist und seither in jedem Sommer eine Große Radtour unternimmt, bei der er von der Pfalz aus meist zu einem Ende Europas und zurück radelt. Sie ist für ihn alles, Herausforderung, Selbstbestätigung, Freiheit, Stillen seiner Neugier auf Neues, körperliche Ertüchtigung und Entschleunigung des Alterungsprozesses. 2015 fährt er entlang der Via Claudia Augusta über die Alpen, am Po zur Adria und an der gesamten Küste entlang bis Brindisi an der Südspitze Italiens. Großartige Städte liegen auf seiner Route nach Süden wie Augsburg, Verona, Ravenna und Polignano. Besonders spannend ist die Rückfahrt auf einer zentralen Route durch den Balkan, auf der er die Hauptstädte Podgorica, Sarajevo und Zagreb besucht. Sein Buch ist ein informativer Reisebericht und wirft ein Licht auf den Zustand Europas im Spannungsfeld zwischen Ost und West.

---

Der Autor ist Jahrgang 1943, lebt in Landau in der Pfalz sowie in Mühlbach am Hochkönig/Österreich. Nach Ende seiner Berufstätigkeit als Experte der Abwasserwirtschaft und leitenden Tätigkeiten im Beratenden Ingenieurwesen und im Anlagenbau hat er sich vorgenommen, die Welt in individuellen Reisen kennen zu lernen. Dabei durchquert er im Sommer mit Touren über 3.500 bis 7.000 km den europäischen Kontinent mit dem Fahrrad, und im Winter besucht er die wärmeren Länder im Süden unserer Erde mit Flugzeug, Zug und Bus. Dazu kommen Einsätze als ehrenamtlicher Experte für den Senioren-Experten-Service, Bonn. Seine Erlebnisse möchte er gerne mit Interessierten teilen, hält sie minutiös in Tagebüchern fest und verfasst jeweils nach seiner Rückkehr Bücher. Seine Radreisen führten in dabei von zu Hause jeweils an ein Ende Europas wie das Nordkap oder Sagres/Portugal und seine Winterreisen in viele Länder auf fast allen Kontinenten der Erde.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Persien - Meine Heimat«

Persien - Meine Heimat

tredition


Anekdoten und Kurzgeschichten aus Persien, verbunden mit zahlreichen Reisetipps und Hinweisen auf die Besonderheiten der Kultur des Landes Iran

---

Ihre Wurzeln liegen in Persien. Dort absolvierte Susan Reuss mit Erfolg das Studium der Politikwissenschaften, in dem sie viel über Perspektiven lernte und ihre Auswirkungen auf das Miteinander.

Ihr Interesse am Blick hinter die Kulissen und ihr Verständnis für Zusammenhänge und Hintergründe führte sie im Anschluss in das Redaktionsbüro einer großen, angesehenen Tageszeitung, wo sie als Journalistin tätig wurde.

Im Jahr 1985 führte ihr Weg sie nach Deutschland, wo sie schnell Fuß fasste und selbständig arbeitete.

Als Mutter eines Kindes mit besonderem Förderungsbedarf fühlt sie sich berufen, ihre Talente und internationalen Kontakte in den Dienst der guten Sache zu stellen. Daher engagiert sie sich in zahlreichen Kinderhilfsprojekten im In- und Ausland und wurde im Jahr 2000 zum UNESCO-Attaché ernannt.

Ihre Hobbys sind Schreiben, Singen und Fotografieren.

In ihrem ersten Buch „Persien, meine Heimat“ schildert sie ihre Eindrücke der orientalischen Kultur und Lebensweise.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wunderbares erschreckendes Brasilien«

Wunderbares erschreckendes Brasilien

tredition


Diese ungewöhnliche Reise durch die brasilianische Gesellschaft beginnt und endet in der Favela und zeigt schonungslos die Facetten der brasilianischen Gesellschaft am Beispiel der Schicksale einiger Familien und Personen. Lernen Sie in diesem Buch die Besonderheiten der brasilianischen Favelas kennen, die ausgeprägte Religiosität mit ihren guten Seiten und ihrem Missbrauch, die absurde Welt der Kriminalität und der Gefängnisse, die organisierte Kriminalität der Politik, die Prostitution, die verbleibenden Spuren der Sklaverei, die Eigenarten der brasilianischen Sprache, die vermeintliche sexuelle Freiheit und vieles mehr.

Als Musiker verkehrt man als Quereinsteiger in allen gesellschaftlichen Schichten und gewinnt viele Freunde, und durch meine Mitarbeit in sozialen Projekten lernte ich weiter die Welt der Verlorenen kennen.

20 Jahre als Musiker und Übersetzer in Brasilien gekoppelt mit meiner natürlichen Vorliebe zu riskanten Dingen und meinem Interesse für das, was den meisten verschlossen bleibt, verschafften mir Zutritt zu sozialen Milieus, die den Journalisten und Schriftstellern normalerweise unzugänglich sind. Ich speiste mit dem berühmtesten Drogendealer, aber auch mit Gouverneuren, Obdachlosen, Prostituierten, Terroristen… Ich war im Gefängnis, ich war im Senat und gewann Einblick hinter die Kulissen, ich war unter den Brücken, wo Obdachlose hausen und an vielen anderen ungewöhnlichen Orten.

---

Deutsch-brasilianischer Musiker. In Brasilien besonders als Chorleiter und in der Weiterbildung und Ausbildung von Musikern tätig. Daneben Engagement in sozialen Projekten, auch international im Einsatz gegen die Versklavung christlicher, jesidischer und anderer Minderheiten in einigen islamischen Ländern.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Reisehusten«

Reisehusten

tredition


Reisen bildet und macht Spaß, aber man kann auch viel Unerwartetes und sogar Abenteuerliches erleben, wenn man den eigenen Kiez verlässt und nicht gerade eine Pauschalreise antritt.

Der 1948 in Ostberlin geborene Autor Wilfried Hildebrandt beschreibt in seinem Erstlingswerk auf fast dreihundert Seiten total subjektiv und humorvoll seine Reisen in den Jahren 1958 bis 1995. Die Skala der Reiseziele erstreckt sich von Wernigerode am Harz bis in die kanadischen Rocky Mountains.

In diesem Buch findet man keine herkömmlichen Reisebeschreibungen, sondern es schildert die Eindrücke des Autors von besuchten Ländern, interessanten Menschen und örtlichen Besonderheiten.

Mit einer gehörigen Portion Selbstironie werden Missverständnisse geschildert, die überwiegend durch mangelnde Sprachbeherrschung und Unkenntnis der kulturellen Eigenheiten am jeweiligen Urlaubsort entstanden sind.

Ganz nebenbei wird deutlich, welche enormen technischen und politischen Veränderungen es in dieser Zeit gab.

---

Wilfried Hildebrandt wurde am 30. Juli 1948 im damaligen Ostberlin geboren, wo er bis 2012 lebte.

In den Jahren 1976 bis 1989 schrieb er satirische und humorvolle Kurzgeschichten für die Zeitschrift Eulenspiegel und die Berliner Zeitung sowie Beiträge für die Radiosendung Spaß am Spaß.

Später ließ ihm sein Job als Programmierer und EDV-Fachmann keine Zeit mehr zum Schreiben.

Seit seiner Pensionierung hat Hildebrandt Zeit und Freude daran, seine Reiseeindrücke der Jahre 1958 bis 1995 zu schildern. Dabei geht ihm es nicht nur um die Reiseziele, sondern auch um die Wege dorthin und um die bemerkenswerten Menschen, die er dabei kennengelernt hat.

Er möchte seine Leser mitnehmen in die verschiedenen Regionen der Welt von Wernigerode am Harz bis in die Rocky Mountains in Kanada und ihnen in humorvoller und selbstironischer Weise die Freuden und Probleme von Urlaub jenseits des Pauschaltourismus zeigen.

Ganz nebenbei erfährt man, welche enormen politischen und technischen Veränderungen es in den beschriebenen fast 50 Jahren gegeben hat.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Happy in Petrití«

Happy in Petrití

tredition


Corfu is known as the greenest of the Greek islands. That is why I wanted to go there, together with my wife, Gerhild. To the sea, of course, because I like to swim as far as I possibly can.

On the day before our flight to Corfu, the postman delivered the book “Autobiography of a Spiritually Incorrect Mystic” by Osho, and I instantly began to read. It gave me the idea to accompany our three-week vacation, which Gerhild and I wanted to spend being exceptionally lazy, with lyric poetry and pieces of short prose.

In Petrití, I finished Osho's book, went on to a magazine about Buddhism in Austria, which I had found in the oratory at Vienna airport, and finally read a short crime novel from the guest library of our B&B, Égrypos. During the rest of our stay I barely read anything at all. I simply existed, and took a good look at what was happening inside and around me. This felt considerably medicinal to me.

At any time during the day or night, I was in a receptive state. Our time in Petrití, and the days shortly before and after, saw the creation of all in all 85 pieces, two thirds short prose and one third lyric poetry. I've put them in this book in chronological order, from August 30 to September 29, 2015: Nature observations, life experiences, ideological considerations, dream adventures, and mischief.

---

Werner Krotz was born in Vienna in 1941.

During his studies at university, which he finished with a PhD, he learned to question himself, and the meaning of words.

Since he was a child, writing has always fascinated him.

He lives near Vienna, but he also spent eight years in Switzerland.

When he turned 50 years old in 1991, an old friend of the family presented him with an empty notebook. The accompanying letter read, “May you keep your current creative power, and make notes of all your thoughts!”

That was the beginning of his literary diaries. To this day, they number 28. He's mainly jotted down lyric poetry, but also prose, experiences, and quotes. The contents of the book “Happy in Petrití” are part of Diary No. 28.

You can find out more about him on www.wernerkrotz.net (website in German only).

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen