Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Unser 1. grosser Abenteuer-Trip«

Unser 1. grosser Abenteuer-Trip

tredition


Faszination Survival:

Ein lehrreiches und lustiges Kinderabenteuerbuch ab 6 Jahre. Drei fast furchtlose Jungs behaupten sich in der kanadischen Wildnis.

Die Erklärungen, die Beispiele und Ratschläge sprechen den Leser direkt an. Man fühlt sich einbezogen, erlebt die Abenteuer richtig mit.

Ein realer und zugleich fantastischer Reisebericht mit vielen Zeichnungen, Originalfotos und brauchbaren Ausrüstungslisten.

---

Jürgen Niehus (ART OF SURVIVAL) ist gelernter Arzthelfer mit Zusatzausbildung. Er war bei der Bundeswehr und hat sich schon als Kleinkind für Abenteuer und Reisen interessiert. Die Überlebensgeschichten seines Onkels aus dem Krieg haben ihn zum Nachdenken gebracht.

Seit 1998 ist er auch Überlebenstrainer für Kinder und Jugendliche frei nach dem Motto: "Vom Weichei zum Mann". Wenn Zeit ist, dann veranstaltet er auch individuelle Kindergeburtstage.

Die Idee für sein Buch entstand während einem seiner Aufenthalte in der kanadischen Wildnis nachts alleine am Lagerfeuer- über ihm das gespenstische Nordlicht und in der Ferne Wolfsgeheul.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Gut Nacht«

Gut Nacht

tredition


Gut Nacht, ich leg mich nieder,

Und morgen komm ich wieder

Zur facebook-Vanitas.

In Gottes Hand geborgen

Schlaft ihr auch sanft bis morgen.

Auf Ihn allein ist ja Verlass.

*

Gut Nacht in Näh und Ferne!

Am Himmel funkeln Sterne,

Im Haus brennt Lampenlicht.

Es legt sich das Getue,

Ich lege mich zur Ruhe,

Bis mir ein neuer Tag anbricht.

---

Jahrgang 1962, beheimatet in Berlin und in der katholischen Kirche, Dichterin, Übersetzerin der lateinischen Sprache, Bloggerin, Rezitatorin.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »How a Dolos Became a Dice«

How a Dolos Became a Dice

tredition


Elizabeth Kott and her husband lived in Mainz for 25 years. During that time her husband photographed cemeteries. He became an excellent photographer.

After his death Elizabeth produced a book with his best photos of cemeteries, amongst which a photo of a little girl throwing the bones. This became the incentive for this book. After intensive research this book regarding games of dice and throwing bones worldwide was the result.

---

Elizabeth Kott wuchs in den 50er Jahren als echtes Burenmädchen in Südafrika auf, wo sie eine glückliche Kindheit erlebte. Ihre Muttersprache ist Afrikaans. Als junges Mädchen zog sie mit ihren Eltern aus der malerischen Umgebung von Stellenbosch in eine neue Welt im frostigen südlichen Schweden. Über viele Umwege kam sie nach Holland, dann nach Belgien, um im erwachsenen Alter wieder nach Südafrika zu gehen. Dort blieb sie jedoch nicht sondern kam wieder nach Europa zurück. Mit ihrem deutschen Mann war sie 35 Jahre glücklich verheiratet trotz andauernder Existenzprobleme und persönlicher Rückschläge, bis er unerwartet an einem Herzstillstand starb.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »57 Perlen«

57 Perlen

tredition


Zeitgenössische Lyrik

ein Gedichtband also

Erstveröffentlichung

---

Mein Name ist Peter Hipp.

Nach meiner Lehre im Lebensmitteleinzelhandel arbeitete ich einige Jahre als Filialleiter eines großen Discounters. Als diese Zeit vorbei war, arbeitete ich als freier Handelsvertreter für Raumpflegeprodukte eines großen Traditionsunternehmens.

Zur Dichterei bin ich schon in jungen Jahren gekommen.

Das Schreiben ist meine wahre Aufgabe.

Mein Künstlername hnm entstand zufällig durch eine willkürliche Krakelei. Das wollte ich so nicht stehen lassen und ich dachte, das müsse etwas bedeuten.

Dabei wurde ich im Französischen fündig.

l’hérault des nouvelles macabres

Ich bin 1981 geboren und seit 11 Jahren mit meiner wunderbaren Frau verheiratet. Zusammen haben wir drei wunderbare Söhne.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was verzählen.«

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was verzählen.

tredition


Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was verzählen - in dieser Urlaubslektüre werden Erlebnisse während einer Reise nach Sardinien erzählt, dabei "Pleiten, Pech und Pannen" zum Besten gegeben, aber auch berichtet, was sehenswert ist und was nicht. Man kann das Buch als "Schmunzellektüre" überallhin mit hinnehmen oder es als Vorbereitung nutzen, wenn man selber eine Sardinienreise plant.

---

Eckhard Duhme ist 1947 im westfälischen Hagen geboren und dort aufgewachsen. Nach dem Abitur ist er zwei Jahre bei der Bundeswehr gewesen. Danach hat er in Münster Jura studiert. Dann hat er 35 Jahre in einem Chemiekonzern in leitenden Funktionen gearbeitet. Im Berufsleben hat er unzählige Texte verfasst. Oft ist ihm lobend gesagt worden: "Sie könnten auch Schriftsteller sein." Das ist er jetzt seit 2010 als Rentner. Schreiben ist für ihn ein unterhaltsames und spannendes Hobby: "Wenn meine Texte auch anderen Menschen Freude bereiten, ist die aufgewendete Zeit sinnvoll gewesen."

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Durchgeknallt, hochbegabt und glücklich«

Durchgeknallt, hochbegabt und glücklich

tredition


Durchgeknallt, hochbegabt und glücklich!

Diese drei Wörter sind zusammenfassend für mein Buch. Meine Söhne sind hochbegabt und die Erziehung ist bis heute eine Herausforderung und ein liebevolles Abenteuer. Zu uns gehört auch ein kleiner Familienhund! Alle zusammen führen wir ein ein turbulentes Leben, wo immer wieder etwas anders läuft, als man gerne hätte. Außerdem ist Musik ein wichtiges Thema...

---

Hallo,

ich bin Kerstin Marweg. Hier präsentiere ich Ihnen mein erstes Buch was anders ist als normale Bücher. Es handelt um meine Familie, Durchgeknallt, hochbegabt und glücklich!

Es lohnt sich mal reinzulesen! Viel Spaß!

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Zirpende Weihnacht«

Zirpende Weihnacht

tredition


Warum lacht eigentlich Owie in der «Stillen Nacht»? Wie war die Vorweihnachtszeit kurz nach dem Fall der Berliner Mauer? Und weshalb zetteln weihnachtliche Plüschtiere in Winterthur eine Revolution an? Brinja Goltz und Christine Klinger

erzählen 24 Geschichten rund ums Weihnachtsfest in Deutschland und der Schweiz.

---

Christine Klinger ist 1972 in Adliswil geboren und lebt in Ostermundigen bei Bern. Die Anglistin und eidg. diplomierte PR-Beraterin schreibt Weihnachts- und Kurzgeschichten sowie Kolumnen. Seit 2015 hat sie ihren eigenen Blog www.schreibereien.com, auf dem sie Gereimtes und Ungereimtes aus ihrem Alltag zu Papier bringt.

Humor und Fantasie sind das Salz in Christine Klingers Buchstabensuppe. Dabei können alltägliche Begebenheiten in philosophische Tiefen oder ad absurdum führen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Money to go«

Money to go

tredition


Mal ehrlich: Davon haben Sie doch immer schon geträumt: von Lottomillionen aus gut gefüllten Jackpötten, von großzügigen Erbschaften, Geschäftsmodellen mit Traumrenditen oder großherzigen Zuwendungen anonymer Spender!

Das Internet öffnet Ihnen jetzt das Tor zu finanzieller Unabhängigkeit, denn Wohlstand & Überfluß sind nur noch einen Mausklick entfernt!

Doch ganz einfach ist es nicht: Wenn Sie jedoch die in kryptischer Sprache mit inno­vativer Grammatik und in krea­tiver Rechtschreibung verfassten Bot­schaften erst entschlüsselt haben, dann erwarten Sie:

Zu Herzen gehende Schicksale, die keineswegs ihr Leid, sondern ihr Vermögen mit Ihnen teilen wollen …– hartherzig wäre, wer sich dem verweigern wollte!

Außerdem: zahl- und herrenlose Lose wollen ausgerechnet Ihr Los spürbar verbessern; verwaiste Hinterlassenschaften unbekannter Erb­lasser lassen Sie erblassen und gerade noch rechtzeitig, ehe der Besitz grösserer Bargeldmengen illegal wird, könnten Sie sich auf diesem Wege stattliche Sümmchen ergattern!

Zweifel, ob es bei diesen verlockenden Angeboten mit rechten Dingen zugehen mag, sind dennoch vollkommen unan­gebracht: Bedeutende Regierungsvertreter, sogar aus dem fernen Afrika, hochrangige Militärs und untadelige Beamte verteilen gerecht und doch großherzig weltweit verwaiste Gelder!

Versprechen Sie sich viel von vielversprechenden Ge­schäften mit viel versprechenden Partnern! Etwas Wagemut ist dazu freilich vonnöten, törichter wäre nur, diese abzulehnen!

Ergreifen Sie die Chance und dieses Büchlein und verhindern Sie, dass unwürdige Empfänger all dieses Wohlstands & Glückes teilhaftig werden, denn Überraschungen im dreistelligen Millionenbereich warten nur auf SIE!

---

Alf alias Alfred Beschle zeich­net seit früher Jugend Karika­turen und Illustrationen. Erste Veröffent­lichungen im SÜDKURIER statt, Stationen in Verlagen und Agenturen, Einzel- u. Gemeinschaftsaus­stellungen. Infografiker der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG, Layouter u. Zeichner bei der MÜNCHNER ABENDZEITUNG m. Illus­trationen zum Wochen­horoskop u. zu aktuellen Reportagen. Freier Mitarbeiter bei Verlagen und Inter­net­portalen. Buch­ver­öffent­­lichungen: WER REITEN LERNT IST SELBER SCHULD – ein heiterer Ratgeber für Pferdenarren; BEZIEHUNGSKISTEN – REIN UND RAUS; ABER MORGEN HÖR ICH ENDGÜLTIG AUF – Nichtrauchen für Anfänger – ein CartoonBuch zum Abgewöhnen. Die Ideen zum vorliegenden Buch wurden täglich und kostnlos per E-Mail geliefert…

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt oder Fieber in Stralsund«

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt oder Fieber in Stralsund

tredition


Der Autor hat eine „Deutschlandtour“ geplant, doch er erkrankt unterwegs so, dass er im Krankenhaus behandelt werden muss. Er notiert seine Erlebnisse und schildert sie in diesem Buch. Das macht er zwar detailliert, dabei aber auch so locker, dass das Buch eine amüsante Lektüre für Krankenhauspatienten sein kann. An manchen Stellen wird man denken: „Ja, so ähnlich ist es mir auch mal ergangen.“

Zunächst erfährt man Interessantes über die Städte Erfurt, Weimar, Potsdam und Berlin. In Stralsund endet die Städtetour krankheitsbedingt. Dann erhält man Informationen über Herzerkrankungen. Haben Sie schon mal „Transösophageale Echokardiographie“ gehört? Sind für Sie Blutkulturen angelegt worden? Haben Sie gewusst, dass Herzrhythmusstörungen mit einem Elektroschock behoben werden können? Und natürlich lernt man im Krankenhaus auch einige Lebensgeschichten anderer Patienten kennen.

---

Eckhard Duhme ist 1947 im westfälischen Hagen geboren und dort aufgewachsen. Nach dem Abitur ist er zwei Jahre bei der Bundeswehr gewesen. Danach hat er in Münster Jura studiert. Dann hat er 35 Jahre in einem Chemiekonzern in leitenden Funktionen gearbeitet. Im Berufsleben hat er unzählige Texte verfasst. Oft ist ihm lobend gesagt worden: "Sie könnten auch Schriftsteller sein." Das ist er jetzt seit 2010 als Rentner. Schreiben ist für ihn ein unterhaltsames und spannendes Hobby: "Wenn meine Texte auch anderen Menschen Freude bereiten, ist die aufgewendete Zeit sinnvoll gewesen."

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Norbert Wickbolds Denkzettel 2«

Norbert Wickbolds Denkzettel 2

tredition


Die zweite Dekade von Norbert Wickbolds Denkzettel widmen sich aktuellen Themen des sozialen Lebens. Ich will es wirklich wagen, dort Späßchen zu machen, wo bei vielen der Spaß aufhört. Beim Glauben zum Beispiel, nicht so sehr den religiösen, sondern dem persönlichen oder politisch gefärbten Glauben. Humorvoll und doch ernsthaft sollen die Leser durch manchmal etwas ungewöhnliche Gedankengänge dazu angeregt werden, sich eigene Gedanken zu machen. Die Denkzettel sind somit eher Merkzettel, um selbst aufzumerken, welche Denkweisen zu neuen Sichtweisen und anderen Handlungsweisen anregen können. Handlungsweisen

---

Norbert Wickbold 1957 in Bremen geboren und nach einer Elektrikerlehre und einem Kunsttherapiestudium Umzug an den Bodensee, Dozent für künstlerische und literarische Kurse. Freie künstlerische Arbeit. Altenpflege. Masterstudium Erwachsenenbildung. Seit 1996 verheiratet mit Irene Wickbold. Zusammen entsteht das Projekt: Heilkunst und Farbenpracht. Meine Schriften:

»Die Wiederkehr der Morgenlandfahrer« Ein Roman vom Finden der eigenen Kraftquelle. »Wer weiß, wie wir mal werden – Selbstentwicklung kreativ fürs Alter nutzen« In diesem Buch werden umfassende Möglichkeiten aufgezeigt, die Belange seiner Persönlichkeit zu ordnen und damit das eigene Alter zu gestalten.

»Vom Sinn des Lebens, des Sterbens und der Aufgabe des Alters« Ein Beitrag in der Zeitschrift: Psychosynthese, Nawo-Verlag, Zürich, zum selben Thema.

»Was seht Ihr ?« Eine Sammlung von 42 Gedichten.

»Norbert Wickbolds kleine Denkzettel« Eine fortlaufende Reihe kleiner Schriften zu Fragen des Alltags.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen