Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Bild der DDR«

Das Bild der DDR

Veen, Hans-Joachim (Hrsg.) | Böhlau Verlag | Europäische Diktaturen und ihre Überwindung


Dieser Band widmet sich der Frage, mit welchen Bildern, Stereotypen, Konstruktionen, Mustern und Deutungen die DDR in Literatur, Film und Internet rückblickend erinnert wird. Welche Themen, Probleme, Gestalten und Ereignisse sind vorherrschend? Welche Wertungen zwischen Ostalgie und kritischer Aufarbeitung dominieren?

Dieses eBook ist über Hinweise auf die Print-Seitenzahl zitierfähig und enthält Interaktionen: Inhaltsverzeichnis und Registereinträge sind verlinkt, Querverweise und Weblinks sind aktiv.

---

Hans-Joachim Veen ist Vorstandsvorsitzender der Stiftung Ettersberg und lehrt Politikwissenschaft an der Universität Trier.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Technische Beschleunigung - Ästhetische Verlangsamung?«

Technische Beschleunigung - Ästhetische Verlangsamung?

Röhnert, Jan (Hrsg.) | Böhlau Verlag


Technische Beschleunigung ist ein beliebtes Erklärungsmuster für das Krisenbewusstsein der Gegenwart. Dabei ist Beschleunigung in ihrer ästhetischen Umsetzung aufs Engste mit dem vermeintlichen Gegenteil, der Verlangsamung, verknüpft.

---

Jan Röhnert ist Heyne-Juniorprofessor für neuere und neueste Literatur in der technisch-wissenschaftlichen Welt an der TU Braunschweig.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Verlust des Negativs«

Verlust des Negativs

ATHENA-Verlag | Beiträge zur Kulturwissenschaft


Die geschichtliche Zeit des fotografischen Negativs neigt sich - nicht nur aufgrund technischer Entwicklungen in der Fotografie - fast unbemerkt dem Ende entgegen. Aber auch in den vergangenen Jahrzehnten, in denen es millionenfach als notwendige Vorstufe für die erwarteten Positiv-Abzüge existierte, wurde es schon nicht wahrgenommen. Als ein 'Nebenprodukt' des fotografischen Aufnahmeprozesses behandelt, war das entwickelte Negativbild in Wahrheit jedoch dessen Herzstück. In der Materialgeschichte wird es deshalb seinen unanfechtbaren Stellenwert wohl behaupten können. Es wird immer als das ursprünglichere Fotomaterial, als das Unikat oder gar als die Signatur des Fotografen gelten. In der vorliegenden Studie wird versucht, die ideengeschichtlichen Pulsadern dieses materiellen Herzstücks der Fotografie nachzuzeichnen. Vom technischen Begriff des 'Negativs' ausgehend, eröffnet der Autor allmählich eine kulturkritisch-philosophische Sicht auf das Thema. Damit wird auch aufgezeigt, was das Verschwinden des Negativs aus dem alltäglichen Gebrauch, aus dem Sprachgebrauch und folglich aus dem gesellschaftlichen Bewusstsein signalisieren kann.

---

"Glajcs Aufweis einer zentralen Differenz zwischen digitalem und analogem Bild sowie deren Anbindung an die Betrachtung des Lichts im theologischen und ästhetischen Denken der Vergangenheit sind originell und verdienen weitere Diskussion und Reflexion." (Martin Klebes, parapluie.de)

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die grossen Filmregisseure und ihre Geheimnisse«

Die grossen Filmregisseure und ihre Geheimnisse

Metrolit


Regisseure sind Voyeure, immer darauf aus, das Abgründige und Verborgene der menschlichen Existenz nach aussen zu kehren. Da ist es nur fair, den Spiess umzudrehen und in ihr Fenster zum Hof zu blicken. Nach "Die grossen Künstler und ihre Geheimnisse" folgt Band 2 unserer erfolgreichen Buchreihe. Willkommen in der Welt der bedeutendsten Regisseure der Filmgeschichte: ob Chaplin, Hitchcock, Woody Allen oder Quentin Tarantino - sie alle sind gut für unzählige Anekdoten und Skandale. Vor allem aber sind und waren diese Mythenerschaffer der Moderne grossartige Filmemacher, Genies allenthalben, die uns mit ihren Werken beglückt und Filmgeschchte geschrieben haben. Auch davon ist ausführlich die Rede.

---

Robert Schnakenberg, geboren 1969, ist Autor von mehr als einem Dutzend Büchern. Darunter "Sci-Fi Baby Names", "Secret Lives of Great Authors" und eine ausgesprochen originelle Biografie über den Schauspieler Christopher Walken.; Mario Zucca lebt und arbeitet als freier Künstler und Grafikdesigner in Pittsburgh (USA). Seine Arbeiten erscheinen regelmässig u.a. in der "New York Times" und im "Wallstreet Journal". Auch als Buchillustrator hat er sich in den USA einen Namen gemacht.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen