Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Ich bleibe eine Tochter des Lichts«

Ich bleibe eine Tochter des Lichts

Europa Verlag


»Dieser neue islamische Terror übersteigt unser menschliches Verständnis von Grausamkeit und Leid in einem nie dagewesenen Ausmaß. « Prof. Dr. Dr. Jan Kizilhan Shirin wollte gerade ihr Abitur ablegen und anschließend Jura studieren, als Milizen des »Islamischen Staates« in ihr Dorf einfallen und sie zusammen mit anderen jesidischen Frauen und Kindern entführen. Sie wird ins Zentrum des IS verschleppt, mehrfach an IS-Kämpfer als Braut verkauft und als Sexsklavin gehalten, ehe ihr mithilfe ihres letzten »Ehemanns« die Flucht aus der Terroristen-Hölle gelingt. Sie lebt heute in Deutschland, wo sie im Rahmen eines einzigartigen Projekts für misshandelte IS-Opfer Hilfe bekommt. Alexandra Cavelius hat Shirins erschütternde Geschichte aufgezeichnet, die tiefe Einblicke in das Leben im »Islamischen Staat« und in die Psyche einer schwer traumatisierten jungen Frau gewährt. »Meine Brüder, vergessen wir die politischen Querelen. Ich spreche zu euch im Namen der Menschlichkeit. Rettet uns! Wir werden abgeschlachtet. Wir werden ausgelöscht. Unsere Religion ist dabei, von der Erdoberfläche getilgt zu werden. Ich flehe euch im Namen der Menschlichkeit an. Rettet uns! « Auszüge aus der Rede der jesidischen Abgeordneten Vian Dakhil im irakischen Parlament im August 2014 Shirins Leidensgeschichte spiegelt den Schrecken wider, der vom sogenannten Islamischen Staat ausgeht. Dieses Terrorregime ist nicht mit bisherigen islamisierten Organisationen zu vergleichen. Vielmehr verfolgt es eine totalitär faschistische Ideologie, bedient sich islamischer Symbole und erweitert seinen Terror über die ganze Welt. Dieses System kennt kein Mitleid mit Menschen, die sich ihm nicht unterwerfen. Im August 2014 richtete der IS seine Aggression gegen die alteingesessenen religiösen Minderheiten im Irak, insbesondere gegen die Jesiden. Männer wurden in großer Zahl ermordet, abertausend Frauen und Kinder verschleppt und gezielt auch sexueller Gewalt ausgesetzt. Die religiöse Minderheit sollte ausgelöscht und der Wille der Opfer gebrochen werden. Dass es den Terroristen nicht immer gelingt, beweist Shirins Geschichte, die den Überlebenden Mut machen will: »Verliert nicht euren Glauben, denn das Leben ist schön!«

---

Alexandra Cavelius ist Autorin und Journalistin. Sie publizierte in renommierten Magazinen und schrieb u. a. Bestseller wie Leila – Ein bosnisches Mädchen, Die Himmelsstürmerin und die Biografie mit Swetlana Gannuschkina Auch wir sind Russland. Auf Basis mehrtägiger Interviews hat sie Shirins Geschichte aufgezeichnet

---

Prof. Dr. Dr. Jan Kizilhan stammt aus Kurdistan und gilt als international anerkannter Experte der Transkulturellen Psychiatrie und Traumatologie. Der Orientalist und Psychologe leitet den Studiengang »Soziale Arbeit – Psychisch Kranke und Suchtkranke« an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Ich bin Genial«

Ich bin Genial

Koha Verlag


Werde zur Wirkung deiner eigenen Ursache! Genialität ist eine Eigenschaft, die wir meist anderen zuschreiben – doch selten uns selbst. Dabei ist jeder Mensch für sich genial. Wenn du vollkommen in deiner eigenen Kraft stehst und vollständig in deinem Sein angekommen bist, bist du genial. In diesem revolutionären Buch erfährst du 7 einzigartige Erkenntnisse, die deine Sichtweise radikal verändern werden. Dein Fokus lenkt sich von deinen Problemen hin zu deinen Möglichkeiten. Du wirst lernen, das Beste für dein Leben zu empfangen. Schritt für Schritt führen dich die Autoren zu deiner ureigenen Essenz. Du entdeckst dein wahres Selbst – und damit deine eigene Genialität. Diese ist so einzigartig wie dein Fingerabdruck.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Habe ich denn allein gejubelt?«

Habe ich denn allein gejubelt?

Europa Verlag


»Ich bin nicht mitgelaufen. Ich bin begeistert mitgestürmt!«

Eva Sternheim-Peters ist 90 Jahre alt. Ihr Lebensbericht ist eine Herausforderung. Was ihn so einmalig macht, ist seine verblüffende Ehrlichkeit. Sternheim-Peters schildert ihren glühenden Eifer als 15-jährige Jungmädelführerin. Ihren Trotz, mit dem sie noch 1945 den einrückenden GIs den Hitlergruß entgegenstreckt. Habe ich denn allein gejubelt? will weder rechtfertigen noch entschuldigen. Eva Sternheim-Peters geht es um die Auseinandersetzung mit der eigenen jugendlichen Begeisterung für ein mörderisches System. Der faszinierende Erklärungsversuch einer Zeitzeugin, warum es so weit kommen konnte.

Es ist eine verstörende, unbequeme Lektüre. Eva Sternheim-Peters lässt ihr Aufwachsen in einem Umfeld lebendig werden, in dem Waffen und Militär allgegenwärtig sind und der Krieg unvermeidbar erscheint. Sie beschreibt, mit welchen Mythen, Vorbildern und Ressentiments die kleine Eva aufwächst und dabei politische Schlagworte und Feindbilder verinnerlicht, bevor sie selbst überhaupt ein Verständnis der Welt erlangt hat. Der Zeitzeugin geht es dabei weder um Apologetik noch um Revisionismus, sondern um Selbstkritik und auch Selbstironie. Sie schottet sich nicht ab mit der Einstellung: »Ihr wart nicht dabei, was wisst ihr schon?!« Im Gegenteil: Ihre Erinnerungen sind eine Einladung, im Sinne von: »Schaut, so habe ich es erlebt.« Ein Buch, das erklärt, was wir bei den eigenen Eltern und Großeltern so schwer verstehen können. Ein Buch, das uns fragt, wie wir selbst wohl gehandelt hätten.

»Kaum ein anderes Buch macht Betrug und Selbstbetrug der Mehrheit der Deutschen so deutlich wie dieses.« Arno Widmann, Publizist, »Taz«

---

EVA STERNHEIM-PETERS, geb. 1925 in Paderborn, war nach dem Studium der Psychologie als Dozentin beim Pestalozzi- Fröbel-Haus in Berlin tätig. Sie war verheiratet mit dem Maler und Publizisten Arie Goral-Sternheim. Von 1977 bis 1982 arbeitete sie als wissenschaftliche Assistentin am Institut für Soziologie an der FU Berlin. 1987 erschien die erste Auflage dieses Buches unter dem Titel Die Zeit der großen Täuschungen. Die Autorin lebt in Berlin.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Kollegiale Fallberatung«

Kollegiale Fallberatung

Franz, Hans-WernerKopp, Ralf (Hrsg.) | EHP Verlag Andreas Kohlhage | EHP-Praxis


Hoher praktischer Nutzen, vielseitige Anwendbarkeit, leichte Verständlichkeit und die schnelle Verfügbarkeit sind die Qualitäten der Kollegialen Fallberatung, die immer wieder von Managern, Personalentwicklern, Organisationsentwicklern und Prozessbegleitern, von Trainern und Coaches bestätigt worden. Das sehr gute Abschneiden in neutralen Rankings machte eine systematische Darstellung notwendig, die jetzt endlich vorliegt: das Spektrum der verschiedenen Formen, Einsatzmöglichkeiten und Vorgehensweisen wird beschrieben.

---

Hans-Werner Franz; Jg. 1947, Senior Researcher und Berater, Mitglied der Gemeinsamen Leitung am Landesinstitut Sozialforschungsstelle Dortmund als Geschäftsführer von soziale innovation research & consult GmbH. Wichtigste Fachgebiete: Entwicklung beruflicher Aus- und Weiterbildungssysteme, Humanressourcen-Entwicklung, Organisationsentwicklung, kooperative Arbeitssysteme, Qualitätsmanagement

---

Ralf Kopp; Jg. 1961, leitet den Forschungsbereich »Organisationsentwicklung und Beratung in der Netzwerkökonomie« am Landesinstitut Sozialforschungsstelle Dortmund. Er hat zahlreiche Forschungs- und Beratungsprojekte in Unternehmen durchgeführt und dort in den verschiedensten Kontexten die Kollegiale Fallberatung eingesetzt

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Organisation und Inspiration«

Organisation und Inspiration

EHP Verlag Andreas Kohlhage | EHP-Organisation


Was Führungskräften häufig fehlt, ist die Inspiration. Hier wird ein Modell von Veränderung und Organisationsentwicklung entworfen, das Transformationsfähigkeit

als Kernkompetenz von Führungskräften lehrt. Führung im Sinne der Konzepte von David Kantor und Larry Lippitt wird als Führung im Team oder im System gesehen.

Hier wird erstmalig Transformation und Führung sowie Inspiration für Management,

Organisations- und Personalentwicklung auf dem Hintergrund westlicher Theologie zusammengedacht.

Führung ist ein immer komplexer werdendes Phänomen, das über die Person des Führenden hinaus führen muss, nämlich als Systemsteuerung und Beziehungsaufbau im Team statt Einzelleistung.

»Der vorliegende Band macht erstmalig den Versuch, Transformation und Führung sowie den Begriff der Inspiration für Management, Organisations- und Personalentwicklung auf dem Hintergrund westlicher Theologie zusammenzudenken. Ausgehend von der momentan populären Theorie U von Claus Otto Scharmer, die von Ansätzen des Buddhismus, also von östlichen Denkmodellen, ausgeht, erschließen wir das Thema Inspiration für Führung und Transformation unter Rückgriff auf westliche Ansätze (z. B. Altes und Neues Testament). Dabei zeigen wir, dass Führung ein immer komplexeres Phänomen wird, das auch über die Person des Führenden hinausgedacht werden muss, nämlich im Kontext von Teamführung als Systemsteuerung und Beziehungsaufbau im Team statt Einzelleistung. Dabei werden auch die in der Führung üblichen ‚Heldengeschichten’ und damit verbundenen Annahmen aufgezeigt. Das Ganze wird in exemplarischen Heldengeschichten illustriert. Den Abschluss macht eine organische Ergänzung der Theorie U im Kontext von Zukunftsfähigkeit: der Ansatz des Preferred Futuring von Larry Lippitt. Allgemeiner Bezugsrahmen sind die Organisationsentwicklungsansätze von Edgar H. Schein: Helfen, Prozessberatung, Gutes Befragen und Kulturentwicklung, die in langjähriger Zusammenarbeit entstanden sind.« (aus dem Vorwort)

---

„Das vorliegende Buch ist vor allem eines: sehr ungewöhnlich! Veränderung und Transformation werden mit Helden- und Veränderungsgeschichten und mit dem

Ansatz von Carl Otto Scharmer in Verbindung gebracht. Die Verschmelzung

von biblischen Texten mit Veränderung bringt überraschende neue Einsichten für

Manager. Preferred Futuring als Grundlage aller Großgruppen-Veränderungsansätze rundet das Ganze ab. Sehr empfehlenswert.“

(Olaf-Axel Burow, Uni Kassel)

---

Gerhard Fatzer, Dr. phil, leitet seit 1991 das Trias Institut für Coaching und OE und unterrichtet im Rahmen von Gastprofessuren oder Seminaren an der Uni Ljubljana, Bled, ZU, ETH, HSG und in Indien. Zudem hat er Seminare in China, Vietnam, Tunesien und Indien und langjährige Entwicklungsprojekte für GIZ in Afrika durchgeführt. Seit 1987 ist er Gastforscher am M.I.T. Im Rahmen eines Gastforschungsaufenthalts in den USA arbeitete er 1980 bis 1982 an der UCLA, USC, am M.I.T., Harvard und an der UMass Amherst. Dabei entstand eine langjährige Zusammenarbeit mit vielen Begründern der OE wie Edgar Schein, Warren Bennis, Fred Massarik, Chris Argyris, Ed Nevis, Larry Lippitt und darüber hinaus mit Carl Rogers. Für die Reihe EHP-Organisation wurden viele dieser Autoren ins Deutsche übersetzt. Im Rahmen der Trias-Konferenzen seit 2006 mit IBM und GDI hat Gerhard Fatzer die Themen ‚Transformation’, ‚Führung’, ‚Inspiration’ und ‚Veränderung’ bearbeitet. In der Reihe ‚Trias in Boston’ sind zudem wichtige OE-Protagonisten wie Kathrin Dannemiller, David Kantor, Billie Alban und Barbara Bunker, Bob Putnam, Bill Isaacs, Peter Senge, Otto Scharmer eingeladen gewesen.

---

Britta Schönberger, Jg. 1965, lebt in Rafz (ZH) und arbeitet dort als reformierte Pfarrerin. Nach dem Studium der evangelischen Theologie in Deutschland erfolgte eine Weiterbildung zur Tanztherapeutin nach dem Konzept der Gestalttherapie und die Zulassung zur heilkundlichen Psychotherapeutin. Sie war langjährig im pädagogischen und kirchlichen Bereich tätig, in der Familientherapie und als Dozentin für künstlerischen Ausdruckstanz. An der Evangelischen FH Freiburg erhielt sie einen Masterabschluss für Supervision.

---

Sabina Schoefer, Dr. studierte Soziologie sowie Ost- und Westslawistik in Würzburg; 1999 sozialwissenschaftliche Promotion über Organisationsentwicklung; ausgebildete systemische Beraterin, Trainerin und Coach und hat diverse didaktische Modelle der demokratischen Beteiligung in Boston/ USA gelernt; sieben Jahre Dozentin und Seminarleiterin in der Erwachsenenbildung und drei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der „Forschungsinitiative Verbände“ der Fernuniversität Hagen; ab 1997 als Unternehmensberaterin in Bremen tätig; von 2006 bis 2011 als Senior Consultant und Director Research in einem internationalen Unternehmen der Privatwirtschaft und dort unter anderem mit der Entwicklung und strategischen Steuerung von Projekten zu Change, Cultural Change und Diversity + Inclusion in Organisationen befasst; seit 2011 Direktorin der Volkshochschule Bremen und seit 2014 Vorsitzende des Vorstands der Bürgerstiftung Bremen; Autoren- und Herausgebertätigkeit.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Essbare Wildpflanzen«

Essbare Wildpflanzen

AT Verlag


Wildpflanzen sind reich an Vitalstoffen und bieten eine Fülle besonderer Aromen. Mit diesem praktischen Führer sind sie einfach zu finden und sicher zu bestimmen. Das Buch enthält:

Die 200 wichtigsten und häufigsten essbaren Wildpflanzen. Zu jeder Pflanze die grundlegenden botanischen Angaben sowie die wichtigsten Erkennungsmerkmale in detaillierten Illustrationen und Farbfotos. Detaillierte Angaben, welche Pflanzenteile wann geerntet und wie sie in der Küche verwendet werden können. Informationen über ihre wichtigsten Inhaltsstoffe und ihre gesundheitlichen Wirkungen. Beschreibung der giftigen Pflanzen, mit denen eine Verwechslungsgefahr besteht. Eine übersichtliche Erntezeittabelle zu sämtlichen Pflanzen. Der ideale Begleiter für den Naturspaziergang zu den essbaren Wildpflanzen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »AschePerlen«

AschePerlen

Battke, Kathleen (Hrsg.) | edition steinrich


Dieses Buch versammelt über 70 herzöffnende, anrührende Zeugnisse von Menschen aus aller Welt und zwei Jahrzehnten, die an den Retreats des Zen-Meisters Bernie Glassman und der ZenPeacemaker in Auschwitz teilgenommen haben. Ein bewegendes Dokument auch über Heilung und Transformation.

---

Kathleen Battke, Retreat-Teilnehmerin 2011 und 2014, nahm als Publizistin und Schreibende die Herausforderung an, Beiträge zu sammeln und bis zur Herausgabe zu begleiten.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Erleuchtung, Evolution, Ethik«

Erleuchtung, Evolution, Ethik

edition steinrich


Der Buddhismus kann Wege aufzeigen, den gegenwärtigen gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen wirkungsvoll zu begegnen, wenn er sich selbst erneuert und im Hier und Heute ankommt, ohne seine Kernbotschaften aufzugeben.

---

David Robert Loy ist Professor, Autor und Lehrer in der Sanbo-Zen-Überlieferung des japanischen Zen-Buddhismus. Seine Artikel erscheinen regelmäßig in wichtigen Zeitschriften und buddhistischen Magazinen, wie Tricycle, Shambhala Sun, Inquiring Mind und Buddhadharma, sowie in verschiedenen akademischen Journalen. David Loy ist verheiratet, und viele seiner Schriften sowie Audio- und Videovorträge und Interviews sind auf seiner Webseite abrufbar.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Fritz Perls in Berlin 1893 - 1933«

Fritz Perls in Berlin 1893 - 1933

EHP Verlag Andreas Kohlhage | EHP-Edition Humanistische Psychologie


Using Fritz Perls as an example, this book recalls the representatives of an urban avant-garde culture who were driven out of Europe, emigrated, and for the most part found a new homeland in the USA. Many an element of the lost avant-garde spirit later found its way back to Europe in an enriched form. This monograph is the first to focus in greater depth on the German-European roots of Gestalt therapy. It thereby bridges the continents at the same time.

---

»Immensely exciting to read and a marvelous example of writing the history of psychotherapy without losing sight of social conditions.«
(Tom Levold, Systemmagazin.de)

»A groundbreaking work on the biography of Fritz Perls and the wellsprings of Gestalt therapy. The author addresses highly topical questions about the potential for individual development and its limitations under the conditions prevailing in a fragmented and fragmenting society.« 
(Olaf-Axel Burow, University of Kassel)

»This book is an important and interesting contribution to the history of the psychoanalytic movement and the definition of gestalt therapy. In his gestalt approach, the dissident psychoanalyst Perls embodied, integrated, and saved from oblivion the rich life experiences of the Berlin avant-garde culture in which Jews played such an important role ... an excellent read.« 
(Zvi Lothane, Mount Sinai School of Medicine / New York University, International Forum for Psychoanalysis)

---

Bernd Bocian, PH.D. was born in 1954, and lives in Genoa, Italy. He works in private practice as well as in a Cooperativa Sociale. He is gestalt therapist, and was also trained in Reichian body work and psychoanalytic therapy. From 1985 to 2000 he was a member of the editorial board of the German journal Gestalttherapie (Ed. by DVG – Deutsche Vereinigung für Gestalttherapie – German Association for Gestalt therapy). He is author of various publications on the historical and contemporary relation between gestalt therapy and psychoanalysis (e.g. Bocian, B. / Staemmler, F.-M.: Gestalttherapie und Psychoanalyse 2000).

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Säkulare Ethik«

Säkulare Ethik

edition steinrich


Unsere Welt wird zerrissen von religiösen und weltanschaulichen Gegensätzen. Eine globale Ethik gibt es erst in zaghaften Ansätzen. Die Religionen sind ebenso eine Quelle für positive Werte wir für immer neuen Streit. Dieses Buch sucht nach einer gemeinsamen Grundlage für eine säkulare Ethik − eine Ethik, zwar im Gespräch mit Religion und Wissenschaft, aber ohne Bindung an Glaubensvorstellungen. Sie knüpft an die westliche Philosophie an und entwickelt aus der buddhistischen Überlieferung eine Ethik ohne Dogma.

---

Dr. Karl-Heinz Brodbeck war bis 2014 Professor für Volkswirtschaftslehre, Statistik und Kreativitätstechniken an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FH) und an der Hochschule für Politik an der Universität München. Er ist Dharma-Praktizierender seit 35 Jahren; Autor von 22 Büchern und zahlreichen Aufsätzen in internationalen Fachzeitschriften und Sammelbanden.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen