Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Silvia-Duett - Folge 05«

Silvia-Duett - Folge 05

Bastei Entertainment | Silvia-Duett


Eine Frau will vergessen:

Georg von Korff ist ein reifer Mann mit grauen Schläfen. Er hat bereits eine glückliche Ehe hinter sich, als er sich in die blutjunge Clementine verliebt und sie nach nur kurzer Zeit heiratet. Er vergöttert seine bezaubernde Frau und hofft, dass seine zweite Ehe ebenso glücklich wird wie die erste.

Doch da packt ihn plötzlich die Eifersucht, nimmt gegen seinen Willen Besitz von ihm und bereitet der hübschen Frau an seiner Seite die Hölle auf Erden. Auf Schritt und Tritt bewacht, lebt Clementine wie eine Gefangene im luxuriösen Haus ihres Mannes. Die Katastrophe kann nicht ausbleiben ...

In seinen starken Armen:

Nie mehr sein liebes Lächeln sehen, nie mehr seine Küsse spüren, nie mehr neben ihm erwachen ...

Michaela kann es kaum begreifen, dass sie nun allein ist. Viel zu früh ist ihr Mann gestorben, sein Tod lässt sie in tiefster Verzweiflung zurück. Ihr Leben ist nun auch zu Ende - glaubt die junge Witwe.

Doch es gibt einen Mann, der zu ihr steht, der ihr mit seiner Liebe neuen Lebensmut und neues Glück schenken will. Aber Michaela wehrt sich gegen dieses Gefühl. Sie will treu sein - über den Tod hinaus ...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Silvia-Duett - Folge 11«

Silvia-Duett - Folge 11

Bastei Entertainment | Silvia-Duett


Hochsaison für Amor.

Was hatte sich der steinreiche alte Volker Elfenberg bloß gedacht, als er sein Testament verfasst hat? Darin hat er nämlich verfügt, dass seiner drei Töchter das gesamte Erbe verlieren, wenn sich auch nur eine von ihnen zum Jawort hinreißen lässt. Dann müssten die drei Schwestern ihren Lebensunterhalt mit ihrer eigenen Hände Arbeit verdienen.

Ein schauderhafter Gedanke für die drei!

Aber wie geht ein Mann wie Patrick von Falkendorf mit diesen Fakten um, nachdem er sich Hals über Kopf in Celine, die jüngste der drei Schwestern, verliebt hat? Noch dazu, wenn sie ihm zwar ihr Herz schenkt, nicht aber ihre Hand?

In jener Nacht am Meer.

Ein warmes Glücksgefühl steigt in Jana auf, während sie aus ihrem neuesten Buch vorliest. Gelegentlich schaut sie auf und lässt den Blick durchs Publikum gleiten, ohne jedoch in der Geschichte innezuhalten. Sie kennt ja jedes Wort, jede Zeile auswendig. Doch auf einmal stockt Jana der Atem. Der Mann dort drüben! Sie kennt dieses Gesicht, diese Augen und das unverkennbare Lächeln: Das ist Thomas Endrin, der Freund aus Jugendtagen, der jahrelang im Ausland war! Tapfer liest Jana weiter, aber es fällt ihr schwer, denn immer wieder schweifen ihre Gedanken zu jener Nacht am Meer ab ...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Silvia-Duett - Folge 13«

Silvia-Duett - Folge 13

Bastei Entertainment | Silvia-Duett


Wer falschen Küssen Glauben schenkt.

Gibt es irgendwo ein schöneres Fleckchen Erde als Hartenland? Nicht für Amelie! Seit sie als Gesellschafterin der reizenden, alten Sophie Falckenberger auf deren Gut lebt, ist sie einfach nur glücklich. Nie hat sie irgendetwas vermisst, obwohl das Leben auf dem herrlichen Anwesen in fast verträumten Bahnen verläuft. Nur der Nachbar Michael Raaben sorgt dafür, dass es nicht zu still wird. Amelie schätzt den jungen Mann sehr. Allerdings hält er etwas sorgsam vor ihr verborgen: seine Gefühle für sie. Und was ist mit ihr? Amelie verdrängt jeden Gedanken an Liebe, jedes Sehnen nach Leidenschaft. Zu groß sind ihre Ängste, und das hat gute Gründe ...

Dein Herz weiß nicht, was Liebe ist.

Wage es nicht, Alexander von Wallau", flüstert die schöne Stella de Witt unhörbar, während sie jeden Schritt, jedes Lachen, jedes Wort ihres Verlobten heimlich beobachtet und registriert. Bisher hatte er nur Augen für sie, doch heute Abend ist das anders, nämlich seit diese Fremde den Ballsaal betreten hat. Stella wittert instinktiv Gefahr für ihre Beziehung zu dem jungen Gutsherrn und für ihre Pläne mit ihm. Es ist die Art, wie die beiden miteinander sprechen, wie sie einander ansehen ... "Wage es nicht!", murmelt sie noch einmal. "Du gehörst zu mir, und nur zu mir." Nicht etwa, dass Stella ihn so sehr liebt - nein, sie will ihn besitzen!

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Silvia-Duett - Folge 15«

Silvia-Duett - Folge 15

Bastei Entertainment | Silvia-Duett


Tränen in den Flitterwochen.

Karina spürt Hendriks Lippen noch auf den ihren. Ihre Wangen brennen, ihr Herz flattert - ja, Amors Pfeile sitzen genau da, wo man sie nicht mehr herausziehen kann ...

Während die junge Frau immer wieder an die zärtlichen Liebesstunden mit Hendrik von Bernach und an seinen romantischen Heiratsantrag denkt, geht der junge Freiherr in seiner Wohnung nervös auf und ab. Sein Gesicht ist voller Sorge, und sicher wäre Karina sehr beunruhigt, wenn sie ihn so grüblerisch sehen würde. Aber dass Hendrik ein quälendes Geheimnis vor ihr verbirgt, soll Karina erst nach der Hochzeit erkennen, und schon in den Flitterwochen weint sie bittere Tränen ...

Hoffnungslos verliebt

Marc Weigand kann nur den Kopf schütteln. Er hat wirklich reichlich Erfahrung mit Frauen, aber eine wie diese Christine von Lessem ist ihm noch nie untergekommen. Mit seiner Hände Arbeit soll er fünftausend Euro verdienen! Erst dann sei sie bereit, seine Einladung zu einem Abendessen anzunehmen. Das ist dem erfolgsgewohnten Mann noch nie passiert: Eine Frau, die ganz offen zugibt, dass sie ihn höchst sympathisch findet, und die ihn dennoch vehement ablehnt - wegen seines Geldes. Als wäre er ein Gauner! Dabei ist er nur reich, sehr reich allerdings. Aber zum ersten Mal im Leben hat er ein Problem damit - ein bildhübsches Problem namens Christine ...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Silvia-Duett - Folge 19«

Silvia-Duett - Folge 19

Bastei Entertainment | Silvia-Duett


Lesen Sie in Band 19 zwei zu Herzen gehende Romane um das Schicksal und die große Liebe!

Ist noch Platz im siebten Himmel?

Versonnen steht Markus Herbrand vor dem riesigen Tor, schaut in den herrlichen Park, auf die fremde Villa und fragt sich, ob er seinen seltsamen Fahrrad-Urlaub nicht langsam abbrechen und wieder in die Zivilisation, sprich in seinen Chefsessel, zurückkehren soll - da trifft ihn ein herber Stoß, gleichzeitig quietscht und kracht es, er fliegt durch die Luft und landet hart auf dem Boden. Verwirrt setzt er sich auf, hebt den Kopf und schaut in das Gesicht eines Engels! Es trifft ihn wie ein Blitz. Was für eine Schönheit! Diese Frau hat gerade ihn und sein Rad umgefahren? Langsam klärt sich sein Blick, er vernimmt, was dieser süße Mund so von sich gibt, und ist entsetzt. Die Frau beschimpft ihn lauthals und stellt in unverschämtem Ton patzige Fragen. Da tut Markus, ohne zu überlegen, etwas, was er in seinem ganzen Leben noch nicht getan hat: Er lügt wie gedruckt!

Als der Tag der Wahrheit kam.

Was hat Asta doch für ein Glück gehabt, dass sie nach dem Tod ihrer Mutter bei Tante Lina und Onkel Eckart aufwachsen konnte! So ist Gut Annengrün, wo die beiden angestellt sind, ihr zur Heimat geworden, und einen schöneren Ort auf der Welt kann sich Asta gar nicht vorstellen. Der Gutsherr, ein großzügiger, warmherziger Mann, hat sie nach Kräften gefördert und sie schließlich als Sekretärin eingestellt. Asta liebt ihre Arbeit und das Leben auf dem Gut, doch es gibt zwei Dinge, die ihr gelegentlich das Herz schwer machen: Die junge Frau weiß nicht, wer ihr Vater ist, denn ihre Mutter hat darüber eisern geschwiegen, und die große Liebe findet bisher nur in Astas Fantasie statt. Es ist einfach kein Traumprinz in Sicht! Aber ist nicht das Leben eines jeden voller Überraschungen? Asta wird staunen, was es ihr plötzlich zu bieten hat!

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Silvia-Duett - Folge 18«

Silvia-Duett - Folge 18

Bastei Entertainment | Silvia-Duett


Freuen Sie sich mit Band 18 auf zwei bewegende Romane aus der Zauberwelt der Liebe!

Auch wenn dein Herz nicht mir gehört.

Ohne es zu wollen, begleitet Robert von der Möhlen einen Freund zu einer Lesung, in der die bekannte Autorin Sybille Lentz ihr neues Buch vorstellt. Der junge Mann weiß nicht recht, wie ihm geschieht, denn wenig später sitzt er, der sachliche, kühle Geschäftsmann, da wie gebannt und lauscht der angenehmen, etwas spröden Stimme der Autorin. Er kann die hübsche Frau die ganze Zeit über nur anschauen. Was sie liest, bekommt er gar nicht richtig mit, so verzaubert ist er von ihr.

Als Robert die Autorin zwei Wochen später wiedersieht, muss er erfahren, dass sie die Verlobte seines Bruders ist ...

Das Wagnis, das sich Liebe nennt.

Barbara gibt sich ganz dem Kuss hin, der sie atemlos macht und ihre Knie weich werden lässt. Sebastian Ziegler - das ist er, der Mann, auf den sie immer gewartet hat. Mit seinen Zwillingstöchtern Christina und Diana ist er von einem Tag auf den anderen wie ein Naturereignis in ihr Leben gewirbelt. Seitdem träumt Barbara von einer Liebe, die unbesiegbar ist, und von einem Glück, das ewig währt.

Doch die Wirklichkeit lässt diese Träume nicht zu, und Barbara muss sich der harten Realität stellen, als wenige Wochen vor ihrer Heirat bei ihr ein Tumor festgestellt wird ...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Silvia-Duett - Folge 06«

Silvia-Duett - Folge 06

Bastei Entertainment | Silvia-Duett


Allein im Paradies:

Weil das Schicksal ihr in der Vergangenheit immer wieder Wunden zugefügt hat, die zutiefst schmerzen, hat Sibylle Koch alle Brücken hinter sich abgebrochen und ist nach Hawaii gezogen. In diesem Paradies mit seinen weißen Traumstränden und der einmaligen Vegetation sucht sie Frieden und Glück.

Tatsächlich weichen die düsteren Schatten von ihrer Seele - bis sie ausgerechnet an einem der einsamsten Orte der Welt einem Mann begegnet, der ebenfalls Schweres hinter sich hat. Beide haben sie sich geschworen, ihr Herz nie wieder einem anderen zu öffnen, doch Sehnsucht und Leidenschaft sind stärker ...

Es war dein Lächeln, Nathalie:

Seit Tagen beobachtet Dr. Konrad Stein die geheimnisvolle Frau. Sie scheint nur abends auszugehen. Und sie trägt immer Schwarz, dazu einen Hut mit Schleier. Sie muss noch jung sein, denn ihre Bewegungen sind elastisch und von großer Anmut. Wenn der heiße Wind der Provence den Schleier fortwehen will, hält sie ihn hastig fest, also will sie ihr Gesicht verbergen. Warum?

Konrads Gedanken ranken sich immer öfter um diese Frau. Und dann sieht er sie eines Tages zu dem alten Schloss eilen, dessen Turm hoch über der Landschaft aufragt. Etwas treibt Konrad an, der Fremden zu folgen. Er sieht sie über die Plattform laufen, sich zwischen den Zinnen hindurchzwängen. Ein letztes Mal hebt der Wind den Schleier, und diesmal hält sie ihn nicht zurück ...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Silvia-Duett - Folge 08«

Silvia-Duett - Folge 08

Bastei Entertainment | Silvia-Duett


Mit Eva fing alles an.

Evas sonst so warm blickende Augen richten sich verächtlich auf den Mann, der da so lässig und mit einem spöttischen Lächeln vor ihr steht.

"Sie sind ein ganz schön verschlagener Bursche!", sagt sie so ruhig wie möglich.

"Ach, tatsächlich?" Belustigt hebt Justus eine Augenbraue.

Zorn schießt wie eine heiße Flamme in Eva empor, und ehe sie weiß, was da mit ihr geschieht, klatscht es zweimal. Die junge Frau hat ihrem Ärger Luft gemacht, und Justus reibt sich verblüfft die brennenden Wangen. Was geschieht hier eigentlich mit mir?", will er fragen, doch es ist niemand mehr da ...

Wenn es Nacht wird in Paris.

Eigentlich ist Vanessa aus beruflichen Gründen nach Paris gefahren. Aber kaum ist sie dort, merkt sie, dass man sich dem Zauber dieser Stadt gar nicht entziehen kann.

Als Vanessa einem Mann begegnet, vergisst sie alles andere um sich herum. Dass man sich so verlieben kann, hätte sie nie geglaubt! Von Raymond kann jede Frau nur träumen - er ist charmant, zärtlich, leidenschaftlich. Und eine Nacht genügt, um Vanessa zu zeigen, dass Paris tatsächlich die Stadt der Liebe ist.

Aber in dieser Nacht geschieht auch etwas, was Vanessas Glauben an das Glück zutiefst erschüttert ...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Silvia-Duett - Folge 16«

Silvia-Duett - Folge 16

Bastei Entertainment | Silvia-Duett


Seitensprünge sind gefährlich.

Verwundert lauscht Lianne dem Klang der Türglocke nach. Wer mag jetzt um diese späte Stunde noch stören? Ob Frank -?

Mit einem glücklichen Lächeln reißt sie die Tür auf - und starrt in die Mündung eines Revolvers, der drohend auf sie gerichtet ist.

"Ich will kein Geld!", zischt die junge schwarzhaarige Frau, die ihn hält, und senkt die Waffe um keinen Millimeter. "Ich will Frank, den Mann, den du heiraten wirst. Aber er gehört mir!"

Schlagartig weiß Lianne, wer da vor ihr steht: Juana, die temperamentvolle kleine Spanierin, die sie schon einmal gesehen hat - in Franks Hotelzimmer ...

Wonach ein Herz sich heimlich sehnt.

Sonja Laurentius kehrt nach dreizehn Jahren in die Heimat zurück. Sie war damals gerade fünfzehn Jahre alt, als sie das Gut ihrer Eltern verlassen musste, weil ihre Großtante es strikt abgelehnt hat, das eben verwaiste Mädchen zu sich zu nehmen.

Nun feiert Camilla Laurentius bald ihren achtzigsten Geburtstag, und sie hat Sonja eingeladen. Die junge Frau ist auch gekommen - aber was will sie wirklich hier? Rache? Vergeltung? Oder vielleicht sogar Versöhnung? Und was wird bloß geschehen, wenn Sonja dem Mann begegnet, der inzwischen das Gut ihrer Familie besitzt? Das kann doch gar nicht gut gehen ...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Silvia-Duett - Folge 14«

Silvia-Duett - Folge 14

Bastei Entertainment | Silvia-Duett


Wiedergefunden.

Vier Jahre hat die Trauer alles überschattet, auch wenn Laura versucht hat, ihr Leben in eine Zukunft ohne Thomas zu retten. Damals hat ihr Schatz sie gebeten, seine Frau zu werden, dann ist er mit unbekanntem Ziel verreist und nie mehr wiedergekommen. Irgendwann hat eine fremde Frauenstimme am Telefon geflüstert: "Thomas ist tot!"

Laura hat es glauben müssen, weil ein Verrat von Thomas an ihrer Liebe jenseits all ihrer Vorstellungskraft lag. Und doch muss er ein schändliches Spiel mit ihr getrieben haben, denn ausgerechnet an dem Tag, an dem Laura versucht, ein neues Leben mit einem anderen Mann zu beginnen, sieht sie Thomas im Fernsehen ...

Schatz, wann lassen wir uns scheiden?

Heute ist Komtess Antonias Hochzeitstag! Der schönste Tag ihres Lebens? Von wegen! Was hat sie bloß dazu gebracht, dem Drängen ihres Vaters nachzugeben und diesen Nikolaus Brandenburg zu heiraten? Dass das Geld in ihrer Familie immer knapp war, hat sie nie gestört. Aber jetzt ist es offenbar ernst: Gut Zweitürme steht auf dem Spiel. Da braucht man einen reichen Mann wie diesen Nikolaus! Wie hat er so schön gesagt? "Ich sehe das Ganze als eine Transaktion. Sie wollen mein Geld, und ich will Ihren Titel." Was für eine Unverschämtheit! Aber Antonia wird diesem arroganten Kerl schon zeigen, was es heißt, eine Gratkowsky zu heiraten!

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen