Logo weiterlesen.de
Zeitsteine

Ludger Christian Albrecht

Zeitsteine

Kölner Zeiten 1990-93


Im Gedenken an alle Studentenbuden, als zeitlose Brutstätten von Liebe & Poesie.


BookRix GmbH & Co. KG
81669 München

Vorwort

Die Studentenzeit in Köln 1990 -93, war die Zeit meiner ersten großen Liebe.

Daher handeln die meisten Texte von meiner Sehnsucht und meinem Liebesleiden der damaligen Zeit.

Es war zugleich eine Zeit der Ablösung von den Eltern, alten Freunden und der dörflichen Heimat ansich.

Der aufregende Aufbruch in neue Welten.

Der Weg in die individuelle Freiheit und persönliche Neufindung.

Eine für meine Entwicklung und mein Schreiben sehr bedeutsame Zeit.

Trotzdem sind die Texte auch ein Spiegel der Erfahrungswelten vieler Menschen in vergleichbaren Lebensphasen.

Ludger Christian Albrecht

Zwischenwelten

Zwischenwelten

1

Lauschen auf die Stimme im tiefen Brunnen

Durchbruch wohin, wozu, woher?

Die Fragen des Seins, des Werdens, des Verstehens

Kapiert?!

Im durchleuchteten Verstand.

2

Einleitung des Weiterentwickeln

Des Wiederentdeckens

Rückschritt zum Ziel in weiter Ferne

Die Hände über der gerunzelten Stirn des Denkers

Warum fehlt mir soviel?

3

Mut zum Verstehen, Weitergehen, Ersehen, Bestehen

Mut für das was kommt

Mut für den Blick in die Ferne

Mut für den Schritt ins Leben

Durchs Leben.

4

Worte vor dem verschlossenen Ohr

Erfrorener Hauch der toten Silben

Worte die durch die dicke Mauer sickern

Sprung über die Mauer in den Sumpf

Des Lebens.

5

Melodie der süßen Hoffnung

Klang der heiligen Glocken des Krieges

Sieg der Vernunft über den Verstand

Aber Unerkannt in diesem Land.

Hallo Cologne

1

Ankunft im Herbstlaub

Sturm in der Nacht aber gut geschlafen

Kleiner Bildschirm zur Welt

In der Welt mittendrin

Hallo Welt, hallo Köln!

2

Frühstück mit Musik

Melodie in Schwung

Der Drahtesel wartet schon

Entdeckungsreise!

Fahrt ein Stück ins Glück

3

Rhein, Laub, Leute, Häuser Strahlender Sonnenschein

Aber Regenwolken

Über dem „ersten Tag“

Hallo Köln, hallo Welt!

4

Soviel Fragen wozu?

Soviel zu sehen, zu hören, zu spüren

Noch nicht verstehen

Rückkehr schon früh

Hunger, Ruhe, Luft, Phantasie!

Wozu man was sagen muss

Augen die alles gesehen haben

Mussten auch alles ertragen

Darum begann irgendwann

Die Wanderung durch die Zeit

Wer hat uns gefragt?

Ob wir dabei sein wollen

Wer hat uns gesagt?

Wohin es geht

Wer von uns ging mit?

Noch hat niemand

In den Spiegel der Zeit geblickt

Nicht ohne Brille

Warum nicht?

Die es doch wagten Sind nicht erstickt

An der schrecklichen Erkenntnis!

Lausche Lausche der Musik

Lausche den Sprachen der Welt

Lausche Lausche!

Wenn du schon nichts siehst.

Ein schöner Gedanke

 1

Es ist ein schöner Gedanke

Denk ich an dich

Wir kennen uns erst so kurz

Und doch lässt er mich nicht mehr los

Er hat mich Tag und Nacht ergriffen

Er sitzt tief in meinem Bauch an einer Leine

Er füllt meine Luft die ich atme und die deine auch

Durchdringt meinen Glauben im Warten

Leitet meine Hände und Beine

Und beschließt schließlich meine Taten.

2

Meine Stirn ist heiß und meine Hände zittern

Wenn dein Bild vor meinem inneren Auge verweilt

Dein wunderschönes Haar

Das du auch zum Zopf dir flechtest

Möchte ich so gerne auf meinem Gesicht verspüren

Und deinen Mund mit verlangenden Lippen berühren

Oh Liebste du bist mir stets so nah und doch so fern

Oh Welt wie schön ist das Leben und doch so schwer

Du wiegst mir Tonnen und vieles mehr

Und liegst mit Wonnen in meinem Magen quer.

3

Doch ach ich weiß das deine Gedanken

Bei einem anderen Glücklicheren weilen

All deine Liebe richtet sich auf ihn

Der dich ganz klar als erster sah

Es ist ein tiefer Schmerz er wühlt im Innern mir

Der mit diesem Wissen meine geheime Sehnsucht beherrscht

Doch was nützt das stille Klagen

Ich weiß ich muss mal etwas wagen

Sonst bleibt dein Herz nur wo es sicher wahrt vor Schmerz

Und niemals kann ich glücklich es von dannen tragen.

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Zeitsteine" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen






Teilen