Logo weiterlesen.de
Riten, Bräuche, Märchen und Legenden aus Korsika

Miluna Tuani

Riten, Bräuche, Märchen und Legenden aus Korsika


allen Korsikafans und denen die es noch werden möchten...


BookRix GmbH & Co. KG
81669 München

Riten und Bräuche auf Korsika Ostern auf Korsika

Die Karwoche und das korsische Osterfest (Pasqua in korsisch)

 Die Osterfeierlichkeiten finden eher in der Kirche und im Kreis der Familie und weniger in der Öffentlichkeit im Gegenteil zu den Prozessionen des Gründonnerstag und des Karfreitags statt. 

Im Westen der Insel In Cargese, vereint das Osterfest lokale Besonderheiten mit dem griechisch­orthodoxen Ritus der ortsansässigen griechischen Gemeinde.

Nach einem alten Ritus näht man sich Kastanien in die Taschen ein oder man verpackt sie, die dann an diesem Tag gesegnet werden müssen, um den Träger vor Leid zu bewahren.

In der Karwoche (vom sogenannten Palmensonntag (dimanche de Rammeaux = der Sonntag vor Ostern), Gründonnerstag bis zum Ostermontag ) finden auf Korsika überall Feste und Prozessionen statt. 

Hier eine Auswahl der eindrucksvollsten und spektakulärsten Feierlichkeiten zu diesem Anlass:

 

Der Palmensonntag

Der Palmensonntag ist der Sonntag vor Ostern an dem die Gläubigen den Einzug von Jesus nach Jersusalem feiern.In der Woche davor werden von Kindern und Gläubigen aus Palmenblättern, Kreuze, Stelen und andere heilige Objekte sowie ein Kreuz aus Olivenzweigen gefertigt, und zum Trocknen zum Palmensonntag aufgehängt, die dann am Anfang der Messe und der Prozession gesegntet werden.

 

Gründonnerstag

In Calvi findet die Segnung des Canistrelli-Gebäcks statt. Das traditionelle Hartgebäck wird auf der Prozession vor der traditionellen Fusswaschung am Nachmittag in der Kirche St. Marie mitgenommen.Nach der Messe wird die Büsserprozessionen beider örtlich ansessenden Bruderschaften veranstaltet, an deren Ende an der Gebetskrische St. Antoine eine zweite Weihung der Canistrelli durchgefüht wird.

Schliesslich werden sie verteilt und verzehrt.Oberhalb des Ortes Erbalunga auf dem Cap Corse, tragen am Abend des Gründonnerstags in einer Prozession Männer und Frauen mit verhüllten Köpfen schwere Kreuze zum Kloster der Benediktinerinnen.Der KarfreitagDas christliche Ostern wird traditionell mit der Karfreitagsprozession eingeläutet, bei der das Leiden Christi nachgestellt wird. An diesem Tag finden Bußprozessionen auf der ganzen Insel statt. Besonders erwähnenswert sind die Prozessionen in Bonifacio (fünf Bruderschaften ziehen durch die Stadt), in Corte, San-Martino-di-Lota und Bastia und natürlich die Feierlichkeiten in Sartene, wo die berühmteste Büßerprozession stattfindet.(die Prozession des Catenacciu)

Die Granitula

In Calvi beginnt die Prozession der Granitula gegen 21 Uhr und endet etwa gegen 23 Uhr. Die Prozession begibt sich spiralenformig von der Kirche St. San Battiste durch die Oberstadt und dann druch die Unterstadt. Beide Bruderschaften, die von St. Antoine und die von St. Erasme singen traditionelle Klagelieder und tragen die lebensgrosse Statue des Christus gefolgt von einer schwarzgekleideteten weinenden Rosenkranzmadonna.Weisgekleidete und unter schweren Kapuzen versteckte Büsser, die barfuss sind, folgen gebeugt unter der Schwere des Kreuzes.

 

Karfreitag

Am Karfreitag wird schon das traditionelle Osteressen seit jeher je nach Region mit einer Kichererbsensuppe mit Knoblauch und einem Ragout aus getrockneten Kabeljau (Baccalà) mit weissen Bohnen und Lasagnes nach korsischer Art eingeläutet, aber auch andere «Büssergerichte», wie Tintenfischringe in Tomatensauce werden auch in Restaurants in Sartene nach der Prozession des Catenacciu angeboten.

Ich selbst habe die Prozession in Sartene mehrmals miterlebt und jedes mal ist es ein anschauliches Spektakel...und für Gläubige eine wahre Offenbarung...

SARTENE Korsischste Stadt aller korsischen Städte


 

SARTENE

Korsischste Stadt aller korsischen Städte

Schwere graue Wolken hängen über Sartène

Erste Regentropfen fallen

Melancholischer Reiz über der Stadt 

kein fröhlicher mediterraner Ort ist Sartène 

düsteren enge Gassen 

umsäumt von mehrstöckigen Häusern 

aus dunklem Granit 

mysteriöse Stadt, wie die Karfreitagsprozession selbst

am Hang des Monte Grosso

im Tal der Rizzanese fließt...

 

 Die Prozession des Catenacciu

Schon vor Einbruch der Dunkelheit sind die besten Plätze im Zentrum besetzt.

Die Balkons in den oberen Stockwerken drohen unter der Last der vielen Menschen abzustürzen, in den weit geöffneten Fenstern drängt sich Kopf an Kopf, und auf Brunnen und ...

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Riten, Bräuche, Märchen und Legenden aus Korsika" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen






Teilen