Logo weiterlesen.de
Jobsuche und Bewerbung

Vorwort

Sich zu bewerben ist immer wieder eine Herausforderung. Sie müssen sich selbst und Ihre Fähigkeiten Arbeitgebern optimal verkaufen. In der ersten Phase des Bewerbungsprozesses muss Ihnen dies ohne persönlichen Kontakt gelingen. Wir werden Sie dabei unterstützen, von Anfang an die beste Strategie zu wählen und die richtigen Schritte zum richtigen Zeitpunkt einzuleiten.

Wir zeigen Ihnen, wie und wo Sie die Informationen sammeln können, die Sie zum Bewerben brauchen, wie Sie ein gutes Stellengesuch aufgeben, wie Sie telefonisch Kontakte knüpfen, was Sie bei der Gestaltung Ihrer Bewerbung beachten sollten und wie Sie eine attraktive Bewerbungsmappe zusammenstellen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie sich mit Hilfe von elektronischen Medien erfolgreich darstellen und bewerben können. Zahlreiche Tipps rund um Ihre Bewerbung, Checklisten, Beispiele und Muster helfen Ihnen bei der praktischen Umsetzung.

Viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung wünschen Ihnen

Michael Lorenz und Uta Rohrschneider

Wie Sie sich auf Ihre Bewerbung vorbereiten

Blindbewerbungen – warum nicht? Sich jedoch blindlings einfach „drauflos“ bewerben, das sollten Sie auf gar keinen Fall.

Hier erfahren Sie,

  • wie Sie sich über Ziele klar werden,

  • wie Sie erkennen, welche Stelle wirklich zu Ihnen passt und

  • welche Anforderungen Unternehmen an neue Mitarbeiter stellen.

Sie haben ein Ziel, werden Sie aktiv

Sie wollen sich beruflich verändern? Oder Sie stehen nach Ausbildung oder Studium an der Schwelle zu Ihrer ersten beruflichen Tätigkeit und suchen eine entsprechende Position?

Dann heißt es jetzt für Sie, aktiv zu werden und sich zu bewerben. Für Ihre Bewerbung sollten Sie alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausschöpfen, die Sie bei Ihrer Zielerreichung unterstützen.

Alle Möglichkeiten ausschöpfen, heißt:

  • möglichst viele Informationen sammeln und richtig nutzen

  • die richtigen Aktivitäten richtig gestalten.

Welche Informationen brauchen Sie?
  • Wo stehe ich heute? Was habe ich bisher erreicht? Was sind meine Stärken?

  • Was will ich erreichen? Was sind meine beruflichen Ziele?

  • Welche Möglichkeiten bietet mir der Arbeitsmarkt im angestrebten Berufsfeld?

  • Welche Unternehmen sind für mich interessante Arbeitgeber?

  • Welche Möglichkeiten der Stellensuche gibt es?

  • Wie und wo gewinne ich zusätzliche Informationen?

  • Welche Anforderungen stellen Unternehmen an neue Mitarbeiter?

Wie gestalten Sie Ihre Suche und Bewerbungsaktivitäten am besten?
  • Wie spreche ich potenzielle Arbeitgeber telefonisch an?

  • Wie gestalte ich erfolgreiche Bewerbungsunterlagen?

  • Wie nutze ich das Internet für meine Bewerbung?

  • Wie gestalte ich eigene Stellengesuche?

Zu all diesen Fragen geben wir Ihnen Antworten und Anregungen, die es Ihnen ermöglichen, sich schnell und erfolgreich für eine neue oder erste Position bewerben zu können. Die Checklisten in diesem TaschenGuide helfen Ihnen, Ihre Bewerbungsaktivitäten zu konzentrieren und von Anfang an richtig zu gestalten.

Ihre Möglichkeiten auszuschöpfen heißt auch, nicht an der falschen Stelle zu sparen. Investieren Sie in ansprechende Bewerbungsfotos vom Fotografen und bei postalischer Bewerbung in ordentliche Bewerbungsmappen.

Wichtig

Sie können alle Kosten, die aus Bewerbungsaktivitäten entstehen, steuerlich geltend machen. Was aber noch wichtiger ist: Wie hoch ist Ihr Gewinn, wenn Sie eine neue, Ihren Vorstellungen entsprechende Position haben?

Ihre persönlichen Erfolgsfaktoren sind Flexibilität und Mobilität

Zeigen Sie Mut und Flexibilität bei Ihrer Stellensuche. Auch wenn sich eine Stellenausschreibung auf den ersten Blick etwas unpassend anhört, vielleicht kommt sie ja doch in Frage.

Wichtig

Wie genau eine Stellenausschreibung mit den dort genannten Leistungsanforderungen auf Ihr Kompetenzprofil passen muss, ist davon abhängig, in welchem Bereich Sie sich bewerben.

Gibt es in diesem Bereich eher einen Bewerberüberschuss, d. h. die Unternehmen können aus einer Vielzahl von Bewerbern kritisch auswählen, oder gibt es einen hohen Personalbedarf, wie z. B. in der gesamten Gesundheitsbranche?

Laut der Studie „Deutschland 2020“ von McKinsey & Company können im Gesundheitsbereich mittels Reformen bis 2020 etwa 1.000.000 neue Stellen geschaffen werden (Quelle: McKinsey & Company, 2008). Der zunehmende Personalbedarf in dieser Branche resultiert nicht zuletzt aus dem demografischen Wandel und einer veränderten Werteskala jüngerer Arbeitnehmer. Erfolgreiche Stellensuche heißt aber auch heute, selbst flexibel zu sein und zu prüfen, ob nicht eine Position jenseits des persönlichen „Tellerrands“ neue Perspektiven bietet. Dafür müssen Sie aber über ein hohes Maß an Lernbereitschaft verfügen und diese Lernbereitschaft und Lernfähigkeit müssen in Ihrem Bewerbungsschreiben deutlich zum Ausdruck kommen.

Wichtig

Mit einem rigorosen Festhalten an Bekanntem und Vertrautem schränken Sie Ihre Möglichkeiten unnötig ein. Flexibilität und Mobilität sind wesentliche Erfolgsfaktoren bei der erfolgreichen Stellensuche.

Schaffen Sie sich eine solide Basis für Ihre Bewerbungsaktivitäten

Eine solide Vorbereitung beginnt mit einer Standortanalyse. Nur wer weiß, was er bisher erreicht hat und was er noch erreichen will, kann ein klares Ziel formulieren und erreichen. Darüber hinaus dürfen Sie nicht vergessen, dass Sie sich bereits in der Phase der schriftlichen Bewerbung oder der telefonischen Voranfrage einem Unternehmen als interessanter, potenzieller Mitarbeiter vorstellen müssen. Sie müssen also wissen, was Sie zu „verkaufen“ haben. Erst wenn Sie es schaffen, Interesse für Ihre Person zu wecken, haben Sie die Chance, am weiteren Personalauswahlprozess teilnehmen zu können.

Was habe ich bisher erreicht?

Im ersten Schritt müssen Sie für sich selbst klären, wo Sie heute in Ihrer beruflichen Entwicklung stehen. Neben der nachfolgenden Checkliste sollten Sie sich intensiv mit der Checkliste „Informationen für meine Bewerbung“ auf Seite 71 auseinandersetzen. Mit beiden Checklisten bereiten Sie sich optimal auf Ihre Bewerbungen vor.

Checkliste: Meine aktuelle berufliche Entwicklung
Heutige Position
Heutiger Verantwortungsbereich
Heutiger Umfang der Selbstständigkeit
Heutige Führungsspanne
Meine Wechselmotivation 1.
2.
3.
4.
5.

Was sind Ihre beruflichen Ziele?

Nachdem Sie für sich geklärt haben, wo Sie in Ihrer beruflichen Entwicklung fachlich und positionsbezogen stehen, sollten Sie nun Ihre beruflichen Ziele formulieren. Denn nur so können Sie geeignete Unternehmen auswählen, in welchen Sie Ihre beruflichen Vorstellungen und Ziele verfolgen können.

Checkliste: Meine beruflichen Ziele für die neue Position
Ziele/Anforderungen Wichtigkeit1
← →
Was gefällt mir in meiner jetzigen Position gut?
Was gefällt mir in meiner jetzigen Position nicht? /
Was möchte ich in der nächsten Position verändert haben?
Gewünschte Aufgaben in der neuen Position 1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Umfang der gewünschten Selbstständigkeit
Umfang der gewünschten Aufgabenverantwortung
Wunsch nach Team- oder Projektarbeit
Kurz-
fristig2
Mittel-
fristig2
Lang-
fristig2
Zielposition
Gehaltliche Vorstellungen und Entwicklung
Wunsch nach Zusatzqualifikationen
Anforderungen an Team und Kollegen
Wunsch nach Projektverantwortung
Gewünschte Führungsspanne
Sonstige Ziele und Wünsche für die neue Position

1: ↑ Hohe Wichtigkeit, ← → mittlere Wichtigkeit (Kompromissbereich), ↓ geringe Wichtigkeit (Verzicht ist möglich)

2: kurzfristig = nächste Position, mittelfristig = in 1 bis 3 Jahren, langfristig = in 3 bis 5 Jahren

Bei der Formulierung Ihrer Erwartungen und Ziele sollten Sie immer gleich mitüberlegen, wie wichtig ein Ziel bzw. eine Anforderung für Sie persönlich und damit für Ihre berufliche Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit ist.

Wichtig

Gerade wenn Sie aus einer Position herauswechseln wollen, weil diese Ihre Wünsche und Erwartungen nicht erfüllt, sollten Sie bei der Auswahl Ihrer neuen Position die Kriterien, die unbedingt erfüllt sein sollten, hart formulieren.

Was nutzt es Ihnen, wenn Sie eine Unzufriedenheit gegen die nächste tauschen, sozusagen „vom Regen in die Traufe“ kommen. Ihre Zufriedenheit ist mittel- und langfristig eingeschränkt. Damit werden Sie aber auch nie ein Höchstmaß an Motivation und Leistungsfähigkeit erlangen.

  • Mit hoher Wichtigkeit bewerten Sie die Aspekte, die unbedingt erfüllt sein sollten, also ein Ausschlusskriterium sind, falls sie nicht erfüllt werden.

  • Mit mittlerer Wichtigkeit bewerten Sie die Aspekte, bei denen Sie verhandlungs- und kompromissbereit sind. Hier reicht es Ihnen z.B., wenn Ihnen die Aufgabe, Position bzw. Verantwortung erst in einem halben oder in einem Jahr zugesagt wird.

  • Aspekte, die Sie mit geringer Wichtigkeit bewerten, sind für Sie eher angenehme Zusätze, Sie können aber auch gut darauf verzichten.

Neben den Zielen für Ihre berufliche Entwicklung gibt es weitere Aspekte, die Sie bei der Auswahl der Unternehmen, bei denen ...

Wollen Sie wissen, wie es weiter geht?

Hier können Sie "Jobsuche und Bewerbung" sofort kaufen und weiterlesen:

Amazon

Apple iBookstore

ebook.de

Thalia

Weltbild

Viel Spaß!



Kaufen






Teilen