Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »1974 in Love«

1974 in Love

tredition


Mit 1968 fing eine „neue Zeit“ an: Sie schmeckte nach mehr Freiheit -

und alles, was die Jugendlichen bis dorthin eingeengt hatte, ging über

Bord – in der Musik, im Lebensstil und im Sexuellen. Lange Haare und

Emanzipation, Widerstand gegen Autoritäten und das Establishment – das

alles hatte den Hauch einer „Revolution“, die es galt mit Leben zu füllen.

Mick van Hint war damals mit dabei. Er hat nun ein kleines, feines Buch

geschrieben über diese Zeit, als die Revolution auch nach Deutschland

kam, in die Kleinstädte und in die Dörfer. Mit vielen Alltags-Details

macht der Autor diese Zeit lebendig: Um die erste Liebe geht es und die

großen Gefühle. Und die neue Musik gehörte dazu - keine deutschen

Schlager mehr, sondern Rock-Musik! Namen wie Led Zeppelin, Deep Purple,

Uriah Heep und Frank Zappa klangen in den Ohren. Jede Vinyl-Scheibe war

eine neue Offenbarung und brachte bis dahin ungehörte und unerhörte Sounds.

Die Spezialität des Autors: Nicht nur seine riesengroße Leidenschaft zur

Rockmusik ist zu spüren. Er lässt auch die sportlichen Veränderungen

dieser Zeit lebendig werden: Im Fußball wurde es anders – nicht mehr

die harten, kurzgeschorenen Männer rannten dem Ball hinterher, sondern

sexy Idole. Der Brasilianer Francisco Marinho, genannt „Die weiße Hexe“, machte

damals Furore und gab dem Buch den Namen.

1974 in Love – ein rundum gelungenes Büchlein voller

Freiheits-Atmosphäre, das denen, die damals noch nicht geboren oder zu

jung waren, eine Ahnung gibt, wie sich der Aufbruch angefühlt hat. Und

für alle, die dabei waren, ist es ein wundervolles Wiedererkennen und

Jugend-Reminiszenz, ein Buch also für alte und neue Fans.

---

Geboren 1959, aufgewachsen und wohnhaft bis 1986 in Neckarweihingen

Wohnort heute, Vaihingen/Enz

Seit 45 Jahren leidenschaftlicher Fan und Konsument der Rockmusik. Speziell der 70er Jahre Rockmusik

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen