Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Blutmeer, die Treppe aus Glas: Eine Fantasy«

Das Blutmeer, die Treppe aus Glas: Eine Fantasy

BookRix


Der Umfang dieses Ebook entspricht 178 Taschenbuchseiten.

DIE GESCHICHTE DER DREI SPANISCHEN KAVALIERE UND DES REGENBOGENS

Im Spanien des Abenteurer- und Erobererzeitalters versuchen drei Ritter und ein Junge, ihren eigenen und besonderen Weg zu einem vielleicht unerreichbaren Ziel zu finden. Sie kämpfen und scheitern und kämpfen erneut. Sie wachsen aneinander und sind doch jeder für sich, empfinden unsagbare Angst und handfeste Furcht, sie beweisen Mut und kapitulieren zu früh. Der, der alles wagt, kann alles verlieren und sich dazu. Der, der nichts mehr wagt, hat längst verloren und wird immer wieder verlieren.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Haus auf der anderen Seite: Erzählung«

Das Haus auf der anderen Seite: Erzählung

BookRix


Der Umfang dieses Ebook entspricht 44 Taschenbuchseiten.

Rolf Stolz' längere Erzählung spiegelt die Geschichte des Jungen Alexander, der mit seiner Familie in ein einsames, an einem Fluß gelegenes Haus einzieht. Es ist eine Gegend fernab der großen Städte. Nur auf der anderen Seite, über den Fluß direkt an der gegenüberliegenden Uferseite steht ebenfalls ein Haus. Es erscheint dem jungen Alexander unbewohnt zu sein. Doch viel wichtiger ist: Niemand außer ihm kann es sehen. Eines Tages beschließt Alexander sich selbst davon zu überzeugen. Er setzt über zum anderen Ufer…

Nach „Das Blutmeer, die Treppe aus Glas“ liegt nun endlich auch diese kleine phantastische Erzählung als eBook vor und rundet das Gesamtschaffen des Autors in der Edition Bärenklau ab.

Der Essay im Anhang erinnert an Claus Sommerhage (1953-2003), einen Wanderer zwischen den Welten - zwischen Wissenschaft und Literatur, zwischen Deutschland und Estland, zwischen Hoffnung und Scheitern. Rolf Stolz: „Die Friedhöfe liegen voll mit unersetzlichen Menschen, aber das ist es eben: Jeder ist zu ersetzen, nur bleibt Ersatz Ersatz.“

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen